Dienstag, 29. März 2011

Kringelbrot

Schon wieder ein Rezept, ich weiß! Eigentlich hatte ich nicht vor, hier so oft übers Essen zu schreiben, aber wenn's halt so gut schmeckt!

Süßes backe ich ja nicht nur oft, sondern auch schon seit vielen Jahren. Mit dem Brotbacken habe ich so richtig aber erst vor einem halben Jahr oder so begonnen - und inzwischen essen wir fast nur mehr selbst gebackenes Brot.
Das folgende Rezept habe ich mir ausgedacht, weil ich eigentlich Bagels backen wollte, ich dafür aber nur ein sehr aufwändiges Rezept und zu wenig Zeit hatte. Kringeln wollte ich trotzdem haben!


Falls du auch welche willst:

300g (Dinkel-)Vollkornmehl, 100g Weizenmehl, 50g Weizenkleie und 1 TL Salz gut vermischen.
30g frische Hefe in 100ml lauwarmem Wasser auflösen, zum Mehl geben und mit einem Teil des Mehls zu einem dickflüssigen Brei verrühren. Ca. 10 min. gehen lassen.
Weitere 100ml lauwarmes Wasser und 100 ml warme Milch , sowie 1 EL Honig und 1 EL Öl dazugeben und alles gut durchrühren. Nach Bedarf noch etwas Wasser zugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig kneten.
Gehen lassen, bis der Teig sein Volumen verdoppelt hat (ca 40 min.).
Teig nochmals kneten und in ca 12 Portionen teilen. Kringeln formen und auf ein Backblech legen. Mit Milch bepinseln und mit Kernen, Körnen, Samen bestreuen. 15-20 min. gehen lassen, dann im vorgeheizten Rohr (200°) ca 20 min. backen.


Schmeckt (nicht nur) mit Butter, Salz und selbstgezogenen Sprossen super!