Dienstag, 14. Juni 2011

Brot


Gestern hatten wir kein Brot mehr zu Hause - im Nachhinein war das gar nicht schlimm, denn so war ich "gezwungen", zu improvisieren. Ich hoffe mal, dass ich mir auch alles richtig gemerkt habe - jedenfalls versuche ich, das Rezept zu rekonstruieren:

20 g Hefe in 1/8 l lauwarmen Wasser auflösen, in eine Schüssel mit 300g Mehl geben und mit einem Teil des Mehls zu einem dicklichen Brei verrühren. Ca. 10 min gehen lassen.
In der Zwischenzeit frische Kräuter (Rosmarin, Thymian, Oregano) grob hacken, Parmesan reiben (Menge nach Belieben, aber mehr schmeckt natürlich noch besser - ich habe etwa 1 große Handvoll geriebenen Parmesan genommen), Oliven (Menge ebenfalls nach Gutdünken) in Scheiben schneiden.
Diese Zutaten auf die Mehlmischung geben, 1 TL Salz dazu und etwa 4 EL Olivenöl. Alles gut verrühren (evtl. noch etwas Wasser dazu geben) und zu einem Teig verkneten.
Den Teig ungefähr eine halbe Stunde gehen lassen, dann möglichst flach auf ein Blech drücken. Bei 200°C ca. 20 min backen. Aus dem Rohr holen und sofort mit Olivenöl einpinseln. Etwas auskühlen lassen und ESSEN!