Sonntag, 26. Juni 2011

Der Lauf der Dinge

Bei meinen Eltern am Balkon hat sich in einem Blumentrog, zwischen dem Lavendel versteckt, eine Amsel eingenistet.


Vier Eier hat die Amselmutter gelegt, und nach fleißigem Brüten sind vier winzige, unglaublich zarte Geschöpfe geschlüpft.


Mein Papa hat uns fast jeden Tag Fotos gemailt, und unsere Tochter wollte jeden Tag wissen, was die Amselbabys machen. Die waren natürlich die meiste Zeit hungrig und sind auch schnell gewachsen.


Das verlängerte Wochenende haben wir bei meinen Eltern verbracht und hatten so auch endlich Gelegenheit, die Vogelfamilie mit eigenen Augen zu sehen. Und da war nicht nur unsere Kleine fasziniert... Wenn wir ganz leise waren, konnten wir beobachten, wie die Mutter ihre Kinder gefüttert hat, und dann hatten wir auch das Glück, die ersten Flugstunden miterleben zu können.


Allerdings hat zumindest eines der Vögelchen nicht lange überlebt. Kurz nach der ersten Landung auf der Wiese ist eine Elster gekommen und hat das Kleine gepackt.

Ich höre noch das empörte Schreien der Amselmutter.