Dienstag, 9. August 2011

Freundschaften


Vor einiger Zeit hab ich erzählt, dass der Herzliebste und ich an Wickie nicht vorbei gehen konnten. Zu viele Kindheitserinnerungen.
Daran hat sich Nicole erinnert, als sie auf dem Flohmarkt Wickie-Bettwäsche gefunden hat. Am Montag war die tolle Bettwäsche dann als Überraschung bei uns im Briefkasten! Ist das nicht unglaublich nett?! Danke, Nike! Du hast uns den verregneten Tag versüßt!

A propos Kindheitserinnerungen: Ich finde es ja spannend, dass viele der "Helden" aus meinen Kindertagen auch bei meiner Tochter echt gut ankommen. Natürlich soll sie ihre eigenen Lieblinge haben (die hat sie z.B. mit Conni, Pauli oder Lars ja auch), schließlich sind, seit ich Kind war, viele viele wunderbare neue Kinderbücher oder -serien entstanden. Aber dann gibt es eben Klassiker, die ich meiner Kleinen nicht vorenthalten möchte. Janosch zum Beispiel. Find ich ich einfach toll, und ich habe die Bücher bereits zu sammeln begonnen, als ich noch nicht einmal schwanger war. Dann warten da noch Biene Maja, Niklaas und Nils Holgersson, eben Wickie und eine ganze Reihe anderer. Und natürlich Astrid Lindgren! Ich habe als Kind alle ihre Bücher geliebt! Pippi hat sich ja schon ins Herz meiner Tochter eingeschlichen. Nachdem sie das Buch im Regal entdeckt hatte, wollte sie unbedingt daraus vorgelesen bekommen. Ich glaube zwar nicht, dass sie schon alles verstanden hat, aber mit Pippi an sich hat meine Kleine sofort Freundschaft geschlossen. Mehr noch: Das Identifikationspotenzial ist verdammt hoch: Sofort wurden Zöpfe verlangt und das Schaukelpferd der Kleine Onkel wurde in die Luft gestemmt und durch die Wohnung geschleppt. Und gerade eben, als ich nachgesehen habe, ob das Kind gut eingeschlafen ist, habe ich es entdeckt - wie Pippi - mit den Füßen am Kopfpolster und dem Kopf unter der Decke! Echt wahr!

Wer waren denn eure Lieblinge als Kinder? Und was sagt (falls vorhanden) der Nachwuchs dazu?

Kommentare:

  1. Pippi Langstrumpf ist cool, die wird hier von meinen beiden großen auch geliebt.
    Aber am Allerbesten fand ich immer Madita, das Buch habe ich als Kind so oft gelesen dass ich es regelrecht auswendig kannte. Als Reaktion darauf hat sich die werte Tochter übrigens eine Zeit lang ständig Dinge in die Nase gesteckt... (leider auch echt wahr... ;-) )

    Du hast wirklich eine süße kleine Pippi Langstrumpf!!

    AntwortenLöschen
  2. Unser Nachwuchs ist ja leider noch nicht ganz so in dem Alter, aber zumindest habe ich es schon geschafft, dass sie Heidi mag. Heidi ist die Heldin meiner Kindertage. Diese heile Welt in den Bergen. Die Natur. Die niedlichen Figuren. Hach, wie habe ich mich in der Serie verlieren können. Sooo schön.

    Abends singen wir dann immer das Heidi-Intro und zu Weihnachten möchte ich Ihr alle Folgen auf DVD schenken lassen. Dann können wir uns vielleicht beide verlieren.

    Liebe Grüße, Sindy

    AntwortenLöschen
  3. Wow, freut mich wirklich, dass Ihr Euch freut!
    Am liebsten mochten meine Schwestern und ich Ronja Räubertochter, Michel und auch Pippi Langstrumpf. Und die Hörspiele / Serien der Augsburger Puppenkiste. Interessanterweise sind das auch die Helden der Kindheit meiner Mutter und Ihrer Brüder.

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab Madita und ?? (leider fällt mir der Name nicht mehr ein) von Astrid Lindgren gern gemocht. Und Karlsson vom Dach, obwohl ich den jetzt als Erwachsene einfach nur noch unsympathisch und furchtbar empfinde, aber als Kind hab ich das echt gern gesehen.

    AntwortenLöschen
  5. Oh, Pippi - die hab ich auch geliebt. So sehr, dass ich mir zum in die Schule gehen Sommersprossen aufgemalt habe.

    AntwortenLöschen
  6. Ja, ja, genau! Pippi und Michel, Heidi, Wicki und Biene Maja, die Augsburger Puppenkiste (das Sams und Jim Knopf)

    sowie unbedingt LUZIE, der Schrecken der Straße mit diesen verrückten Knetfiguren FRIEDRICH & FRIEDRICH
    (die sind wahrscheinlich auch u.a. "Schuld", warum ich auch Wallace & Gromit so liebe) ...

    Herrlich, immer noch, diese Helden der Kindheit!

    Wo habe ich denn meine Luzie-DVD-Box? ;o)

    Sonnige Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Wickie - natürlich auch hier, damals noch auf dem schwarz-weiß Fernseher bei der Oma. Die Barbapapas - auch die kennen und mögen meine Kinder. Und Pinocchio mit dem listigen Fuchs und dem räudigen Straßenkater, die habe ich aber nirgendwo mehr gesehen, kennen meine Kinder also nicht.
    Von meinen Büchern haben es Pippi, Der Räuber Hotzenplotz und Jim Knopf in die Regale meiner Kinder geschafft.
    Ronja Räubertochter und Die unendliche Geschichte fand mein Sohn langweilig. LANGWEILIG! PAH! Ich hoffe noch auf die anderen Kinder...

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir etwas sagen willst! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!