Montag, 10. Oktober 2011

Apfelbluse, die zweite

Nachdem diese Bluse ja etwas zu groß geraten war, ich aber noch einen wunderhübschen Apfelstoff hatte, hab ich's nochmal versucht. Das Kindlein hat jetzt also eine weitere Apfelbluse, diesmal mit langen Ärmeln und größenmäßig auch um einiges angemessener (ok, auch diese Bluse ist etwas groß, aber das ist durchaus beabsichtigt, die Mühe soll sich ja auszahlen ...)


Den Schnitt hab ich wieder selbst gemacht und bin eigentlich ganz zufrieden. Nur den Bubikragen würde ich nächstes Mal leicht anders machen (nämlich hinten schmäler und ich könnte auch versuchen, die Rundung etwas schöner, sprich runder, zu nähen). Und ich weiß, die Schlitze bei den Manschetten gehören eigentlich auf die Seite und nicht in die Ärmelmitte, aber das ist mir eben etwas zu spät bewusst geworden. Sagen wir, das verleiht der Bluse eine persönliche Note....

 (Man beachte den "Caritas-Blick", den das Kind hier aufgesetzt hat...)

So gut mir der Stoff (gekauft bei Volksfaden) auch gefällt, bin ich mir insgesamt nicht ganz sicher, wie sehr er sich wirklich für Kleidung eignet. Sieht die Bluse nicht irgendwie sehr wie ein Pyjama aus?
Was meint ihr?


Kommentare:

  1. Also, ich finde das Hemd zauberhaft, das Kind wieder unglaublich süß, da hätte es des Caritas-Blickes nicht bedurft und wenn es auch noch eine Apfelhose dazu gäbe, dann könnte es als Schlafanzug durchgehen, aber nur dann.
    Herzliche Grüße von
    Nina

    AntwortenLöschen
  2. Der Stoff ist wirklich unglaublich toll! Ich mag Äpfel (wie man sieht). :) LG, Katha

    AntwortenLöschen
  3. Der Stoff ist schön, da hätt ich auch gern eine Bluse draus (du willst nicht zufällig auch meine Mama sein?). Ich find auch, dass das Hemd eh ein bisschen wie ein Pyjama ausschauen darf, bei Kindern passt das ja noch.

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde es sieht echt süß aus, und erst nachdem Du meintet, es sieht aus wie ein Pyjama ist mir aufgefallen, dass es auch als solcher durchgehen könnte.
    Aber selbst wenn es aussieht wie ein solcher- man sieht das gar nicht, bei DIESEN Blicken des Kindes- Meine Güte, ist DIE süß! :-)

    AntwortenLöschen
  5. bei deinen wunderhschönen blusen bleibt mir jedesmal die spucke weg...traumhaft schön und hat so gar nichts mit einem pyjama gemein!!!
    liebe grüße
    alex

    AntwortenLöschen
  6. Hm, eine Strickweste und Jeans dazu und dann is da nix mehr mit Schlafanzug!
    Total süß die Kombi aus Kind, Stoff und Schnitt.

    LG aus Düsseldorf
    Natascha

    AntwortenLöschen
  7. Mensch, dein "Manschettenfehler" ist doch so was von cool!!! Wie die Kleine da ihre Daumen durchsteckt, einfach Zucker!!! Das war doch gewollt, gell!? ;-)
    Daumenlöcher, bei Sweatshirts schon oft gesehen nun auch bei Blusen: Du bist ein echter Trendsetter ;-)

    Viele Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  8. Ooooooh die ist jaaaaaa soooo zauberhaft!! !Die Bluse sowohl wie auch das herzallersüßeste Tochterkind!!!! WOw! Und den Schnitt hast du selbst gezaubert!! Ich bin ganz weg! Total niedlich!!!!
    Mit Jeans siehts ganz bestimmt nicht! aus wie ein Pyjama
    Hach, ich bin ganz verzaubert!!!

    Liebe Grüße,
    Bianca

    AntwortenLöschen
  9. Hach wie schön! Sieht total süß an Deinem Kind aus! :) Ich liebe diesen Stoff, mit weißem Untergrund sogar noch viel mehr. Ich arbeite in einem Stoffladen und da haben wir diesen tollen Apfelstoff auch in allen 3 Variationen. :)
    Wie gut Du nähen kannst, klasse!
    Schönen Abend, Lu :)

    AntwortenLöschen
  10. Ein schicker Stoff, aber er sieht leider wirklich nach Schlafanzug aus. Bei Kindern macht das aber nix! Und hättest Du Ganzkörperbilder mit Hose gemacht, entstünde nochmal ein ganz anderer Eindruck. Außer natürlich, die Hose ist aus dem gleichen Stoff ;))

    Ich mag es, mit wie viel Liebe zum Detail Du die Sachen gestaltest. All die niedlichen Knöpfe und ein bisschen gerafft an der Schulter. Toll! Wie lang hast Du für die Bluse gebraucht?

    Liebe Grüße, Sindy

    AntwortenLöschen
  11. ich find das eigentlich gar nicht schlafanzugmäßig ... eher sehr süß und dazu eine jeans oder so ... toll! ich bin total begeistert von deinen nähkünsten und ziehe meinen hut :) auch vor dem wort "caritasblick" :)liebe grüße.

    AntwortenLöschen
  12. einfach herzig, das Kindelein im Apfelblüschen. Total Hübsch!

    Es grüßt, Mascha.

    AntwortenLöschen
  13. apfel im und überm bauch - beides ein genuss :) und nein, kein pyjama. obwohl: ich hab immer in so einem stoff (als bettwäsche) geschlafen ;)) herzlgr.

    AntwortenLöschen
  14. Boah ist das toll! Sie sieht sooo schön aus. Die Bluse, äh das Kind.. Ähm BEIDES!

    AntwortenLöschen
  15. Die Bluse ist doch recht niedlich geworden und wird durch dein zauberhaftes Mädchen noch extrem aufgepeppt.
    Außerdem habe ich mich schon an deinen Walnuß-Apfel-Küchlein versucht, sie wurden ratz-fatz verputzt. Kommt in die Rezepte-Sammlung.
    LG Stephanie

    AntwortenLöschen
  16. Ach ist das zuckersüss! So eine Bluse würde ich sofort für mich selbst machen! Vielen lieben Dank für deinen super Kommentar. Ich hätte das Rezept wirklich sehr gerne, und falls du ein Schnittmuster zur Bluse hast oder irgendwelche Tipps, wie man die auch grösser machen könnte, wenn du magst, alles an: squeakyswing@myway.com

    VIELEN DANK!!!! :-)

    AntwortenLöschen
  17. Wollte eigentlich schon längst etwas zur Apfelbluse gesagt haben: ich find' die richtig schön! Und gar nicht so besonders pyjamamäßig :.)

    Und wenn deine süße Maus erstmal richtig reingewachsen ist, wird das bestimmt noch besser. Am besten mit 'ner coolen Jeans kombinieren … dann sieht das sehr stylisch aus :.D

    AntwortenLöschen
  18. Ich will diese Bluse in groß haben!
    Das tablett gibt es übrigens bei Ikea :-)

    AntwortenLöschen
  19. die gefällt mir sehr und bluse & kind sind perfekt geraten. am meisten gefällt mir jedoch, dass du ein töchterlein zu haben scheinst, dass deine nähkünste zu schätzen weiß:) lg, nikki

    AntwortenLöschen
  20. ich hätte als kind alles gegeben, für so eine süße bluse. die ist einfach wunderbar. wenn man das sieht, packt einen direkt der ehrgeiz, sich an die nähmaschine zu setzten.

    liebst, anne.

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir etwas sagen willst! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!