Donnerstag, 10. November 2011

Füchse

Vor einiger Zeit hab ich bei den Naturkindern diese wunderschönen Blätter aus Papier gesehen! Die haben mir so gefallen, dass ich mir auch einen solchen Herbststrauß gebastelt habe. Ich wollte eigentlich auch Bilder davon zeigen, aber leider habe ich es auch nach vielen Versuchen nicht geschafft, schöne Fotos davon zu machen - irgendwie wird immer alles zu dunkel und die Farben sind verfälscht.... naja, zwei der besseren Fotos zeig ich euch, damit ihr ungefähr wisst, wie unser Strauch aussieht.


Zu den Papierblättern hab ich nämlich noch ein paar genähte Anhänger dazugehängt. Da hatte das Töchterlein die Idee, dass wir unbedingt auch einen Fuchsanhänger brauchen! Und ja, wenn ich so darüber nachdenke, muss ich sagen, sie hat Recht! Ich habe mich also daran gemacht, einen Fuchs zu basteln (der zweite auf dem Bild war ein Geschenk und ist schon nicht mehr bei uns), diesmal ohne zu nähen, aus Papier. Ich hatte keinen passenden Karton da, also hab ich einfach 4 Schichten Packpapier übereinander geklebt, das wird dann auch steif genug.


Aber auch sonst sind Füchse bei uns gerade "in". So hat mich das Kindchen gebeten, ihm einen zu zeichnen. Das musste schnell gehen, denn der kleine Kobold schaut mir dabei zu und will ganz bald ein Ergebnis sehen; für Skizzen oder längere Überlegungen oder gar fürs Radieren gibt es da kein Verständnis. Aber das ist ja eigentlich die beste Art, zu zeichnen und so bin ich auch ganz zufrieden:


Klar, dass bei all diesen Füchsen die (dreidreiviertel Jahre alte) Tochter schließlich auch selber einen machen wollte. Und ich muss sagen: Ihrer ist eindeutig der schönste!


Ich LIEBE diesen Fuchs! Möglicherweise geht der Mutterstolz wieder einmal durch mit mir - aber ich bin einfach wirklich hingerissen! Ich glaube, dieses Kunstwerk gehört gerahmt!