Dienstag, 20. Dezember 2011

Weihnachtsideen: Herzen von Lu

Mein heutiger Gast ist Lu - kennt ihr ihren tollen Blog luloveshandmade? Ich bin immer ganz begeistert von ihren schönen Ideen, und eine davon teilt sie heute hier mit uns. Ich freu mich!



Hallo ihr Lieben! :) Ich bin Lu, schreibe den Blog luloveshandmade und heute bin ich hier zu Gast, um einen Beitrag für Steffis tollen Blog zu schreiben. :)
Da ja langsam Weihnachten naht und dem einen oder anderen vielleicht noch eine Dekorations- oder Geschenkidee fehlt, gibt es hier nun ein Projekt zum Nachmachen, welches für beides geeignet ist!
Mit meiner Anleitung möchte ich euch zeigen, wie man dieses hübsche Herzchen näht, welches man dann entweder als Weihnachtsdeko, oder als Nadelkissen nutzen kann. :)


Wie ihr sehen könnt braucht man für dieses kleine Projekt nicht viel und das sind alles Materialien, die die meisten von euch sowieso schon zu Hause haben, oder die leicht und günstig zu beschaffen sind. :)


1. Zuerst müssen bei dem Stoffquadrat die Kanten von 2 gegenüberliegenden Ecken umgeklappt und festgesteppt werden. Dies sind die Stellen, an denen später die Kordel heraus kommt, und das soll ja schön ordentlich aussehen. :)
2. Dann faltet aus dem Stoff ein Dreieck, und zwar so, dass die bedruckte Seite innen ist und dass die beiden extra umgenähten Kanten oben am Stoffbruch sind, also dort, wo der Stoff gefaltet wird. Steckt nun die beiden Schichten mit Sicherheitsnadeln fest. Auf der rechten Seite seht ihr, dass dort eine kleine Lücke gelassen wurde.
3. Näht nun beide Seiten nah an der Kante aufeinander fest und lasst in der Mitte einer Seite eine Öffnung welche so groß ist, dass man hinterher den Stoff von innen nach außen umschlagen kann.
4. Nun dreht das ganze Stoffstück von innen nach außen. Auf der einen Seite ist dann noch die Öffnung.


5. Hier könnt ihr die Öffnung sehen, durch welche das Stoffstück nach außen gedreht wurde.
6. Damit später die Kordel fixiert werden kann, benutzt nun einen einfachen, geraden Steppstich, um parallel zur Umschlagkante eine Naht zu nähen.
7. Jetzt kann die Kordel mit Hilfe einer Sicherheitsnadel durchgezogen werden. :)
8. So sollte das nun aussehen! :) Am Rand ist immer noch eine Öffnung.


9. Durch die Öffnung könnt ihr nun solange Futterwatte stecken, bis das kleine Herzchen prall genug gefüllt ist.
10. Danach benutzt ihr am besten einen Blindstich, um die Öffnung zu schließen. So sieht man hinterher die Naht nicht und das sieht viel hübscher aus, als die Naht ganz normal zu schließen.
11. Geschafft! So kann es aussehen, wenn die Öffnung geschlossen ist. :)
12. Nun habt ihr ein gefülltes Mini-Herzchen und könnt euch aussuchen, ob ihr es als Nadelkissen oder als Deko verwenden wollt. Es muss nur noch oben zusammen gebunden werden, damit es auch wirklich wie ein Herzchen aussieht.

Viel Spaß beim Nähen und schöne Weihnachtszeit! :) Danke nochmal für die Einladung, liebe Steffi! :)
Lu


Kommentare:

  1. Hallo Lu!
    das ist eine schöne und feine Herzensidee! Danke für's Teilen und an euch drei: Lu, Steffi und das Herz liebste Grüße von Anja

    AntwortenLöschen
  2. Juhu, danke nochmal für die Einladung, liebe Steffi! :)
    Und danke für die Kommentare ihr 2! :)
    Lu

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir etwas sagen willst! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!