Sonntag, 11. Dezember 2011

Weihnachtsideen: Kekse mit Zuckerguss


Sind sie nicht schön?!
Die Kekse zu backen bzw. zu verzieren ist zwar etwas aufwändiger, aber es hat auch großen Spaß gemacht!

Für den Teig 400g Mehl, 200g braunen Zucker, 200g Butter, abgeriebene Schale von einer Zitrone und 1 Ei verkneten und mindestens eine Stunde im Kühlschrank rasten lassen. Den Teig ausrollen und beliebige Formen ausstechen, diese, je nach Größe, 10-20 min bei 180 ° backen.
Nach dem Auskühlen können die Kekse glasiert werden. Dafür ein Eiweiß mit einer Prise Salz und 200 g Puderzucker mit dem Mixer aufschlagen, bis eine glatte Creme entstanden ist  (Ist die zu fest, gaaaanz wenig Wasser dazu geben). Ich habe den Zuckerguss in drei Portionen geteilt und jeweils einen Teil mit ein paar Tropfen Himbeersirup rosa bzw. mit etwas Kakaopulver dunkelbraun gefärbt.
Aus Backpapier/Butterbrotpapier hab ich kleine Stanitzel geformt und vorne die Spitze abgeschnitten - den Zuckerguss einfüllen und schon kann gemalt werden.


Ein Marmoreffekt entsteht, wenn beide Zuckergussfarben kurz nacheinander aufgetragen werden und dann sofort mit einem Zahnstocher vermischt werden.


Hübsch verpackt eignen sich die Kekse sehr gut als kleines Geschenk. Natürlich kann man sie aber auch alle selber essen :-)

Andere Köstlichkeiten für das sonntagssüße Schlemmen sammelt diesmal Julie!