Mittwoch, 21. Dezember 2011

Weihnachtsideen: Selbstbestempeltes Geschenkspapier

Kartoffeldruck - das hab ich, glaub ich, in der Volksschule einmal gemacht und seitdem nie mehr. Eigentlich finde ich es ja auch schade, Kartoffeln, die man eigentlich essen könnte, zum Stempeln zu verwenden, aber irgendwie wollte ich es doch noch einmal ausprobieren und so haben das Kind und ich zwei Kartoffeln geopfert und ein bisschen gestempelt. Es funktioniert übrigens echt gut - und zwar so:

Eine Kartoffel quer durchschneiden und in die Schnittfläche ein Motiv schnitzen, schneiden oder am einfachsten mit einer Keksform ausstechen :-).


Am Rand die Kartoffel ein wenig abschneiden, damit das Motiv erhaben ist - sollte ungefähr so aussehen.


Die Kartoffel mit einem Küchentuch trocken tupfen und dünn (!!!) mit Farbe (wir haben Acrylfarbe genommen) bestreichen. Los geht das Stempeln!


Auf diese Weise lassen sich recht schnell auch größere Flächen verschönern, z.B. für Geschenkspapier.


Aus dem kann man auch leicht ein hübsches Geschenkssäckchen basteln - etwas aufwändiger so bzw. schneller so:


Das ist übrigens das Werk meiner Tochter:


Sie hat etwas wilder drauflos gestempelt, hatte aber die Idee - bei den Bäumen - zwei Farben für einen Stempel zu verwenden. Auch nicht schlecht!

Kommentare:

  1. Genial! Auf die Idee mit dem Keksausstecher wär ich nie gekommen!

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön geworden! Ich finde, Deine Tochter hat vielleicht wilder darauf los gestempelt als Du, aber es ist ja trotzdem richtig ordentlich geworen- meine hätte da wilderes Durcheinander veranstaltet *gg*

    AntwortenLöschen
  3. Oja, Kartoffeldruck ist schon super qua Qualität und Ergebnis….aber mit Lebensmitteln "Spielen",..da bin ich ganz eigen…leider….aber deine Papiere gefallen mir sehr gut,…vielleicht sollte ich auch einmal schwach werden?! ;O)
    Liefs,
    Maren

    AntwortenLöschen
  4. SUPER! Stimmt, ich habe das auch schon ewig nicht mehr gemacht. Die Geschenke sind zwar schon verpackt aber abspeichern werde ich mir die Idee trotzdem. Man weiss ja nicht, wann man es wieder brauchen kann.

    AntwortenLöschen
  5. Das mit dem Keksausstecher ist wirklich mal 'ne gute Idee... ist gemerkt :)!

    AntwortenLöschen
  6. Supertolle Idee,
    hab noch nichts eingepackt :)
    Deine bedruckten Papiere kommen also wie gerufen!
    Schön das es dir bei mir gefällt,ich finds auch super bei dir!
    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. Ich bedrucke dieses Jahr auch selbst, danke für die Keksausstecheridee, erleichtert mir so einiges!!!!!

    AntwortenLöschen
  8. oh schön, ich mag kartoffelstempeln auch sehr gerne, vorallem weil man es toll mit den Kindern machen kann.
    Die Idee mit den Zweifarbigen Tannen von deiner Tochter finde ich auch sehr toll!
    Herzlich
    Eos

    AntwortenLöschen
  9. Oh, Kartoffeldruck, das hab ich früher auch immer gern gemacht. Und da ich eh noch alle Geschenke einpacken muss, mach ich das nächste Tage vielleicht dann auch noch :-)
    Wobei ich ja auch an keinem schönem Geschenkpapier vorbeigehen kann und sich somit auch immer mehr davon ansammelt...
    Ich finds echt schön, dass du mit deiner Tochter so viel bastelst! Meine Mutter hat das mit mir früher auch immer gemacht, bis ich dann als Teenager keine Lust mehr dazu hatte. Jetzt, mit Mitte (naja, eher Ende ;-( ) 20 bastel ich auch wieder mehr, macht ja doch Spaß :)

    AntwortenLöschen
  10. Zauberhaftes Geschenkpapier habt Ihr gemacht. Unsere Kartoffeldruck-Experimente sind bisher immer Sauerei geworden, aber nun bin ich ganz motiviert, das nochmal anzugehen.
    Ganz liebe Grüße und ein wunderbares Weihnachtsfest für Euch.
    Nina

    AntwortenLöschen
  11. ... Stoffdruck funktioniert mit dieser Technik auch super :)

    AntwortenLöschen
  12. gefällt mir sehr - tolle idee mit dem keksausstecher!

    AntwortenLöschen
  13. uiii schick!! Das hab ich bestimmt seit 20 Jahren nicht mehr gemacht!! Eine tolle Idee!!

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir etwas sagen willst! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!