Freitag, 30. September 2011

Ein toller Anorak!

Viele von Euch kennen bestimmt das Magazin Kleinformat.Seit einiger Zeit bietet Dolores auch ganz tolle Kleinformat-Schnitte an, und bald wird es einen neuen geben, nämlich den Schnitt für den Kinderanorak SUJI!
UND: Ich hatte die Ehre, probenähen zu dürfen!
Mein Tochter wurde also mit einem recht winterlichen Exemplar von Suji (außen Wollstoff, das Futter aus Fleece) beglückt: Beim Fotografieren hatte es draußen über 20° C - aber der Herbst und die Kälte werden schon noch kommen.


Ich finde Suji sehr sehr schön - und sehr bequem scheint der Anorak auch zu sein. Den Bewegungs-und Herumrenn-Test hat er jedenfalls bestanden!


Besonders gut gefällt mir, dass der Schnitt für Mädchen UND Buben geeignet ist und sich außerdem in vielen Variationen nähen lässt (Ich denke, im Frühling werd ich eine leichtere Version aus Baumwollstoffen machen), auch als Sweater!

Bald wird es den Schnitt bei Dolores zu bestellen geben! Überlegt also schon mal, welchen Stoff ihr nehmen wollt, dann könnt ihr dann gleich loslegen! :-)

Mittwoch, 28. September 2011

Me Made Mittwoch


Nein, dieses T-Shirt hab ich nicht selbst genäht. Ich hab es aber selbst bedruckt! Schon vor fast zwei Jahren - und seitdem trage ich es sehr oft und sehr gerne; da es ärmellos ist, v.a. im Sommer, aber mit einem anderen T-Shirt drunter oder einer Strickjacke drüber geht es auch noch im Herbst.
Den Druck hab ich übrigens so gemacht: Motive aus Bucheinbindefolie (eventuell seitenverkehrt) ausschneiden (das ist eine ziemliche Fizzelei, geht aber mit einer feinen Nagelschere ganz gut) und die Folie dann auf das T-Shirt kleben. Die Zwischenräume mit Textilfarbe auspinseln (evtl. 2x, damit die Farbe gut deckt), nach dem Trocknen die Folie abziehen. Die Farbe durch Bügeln fixieren.

Hier noch mal ein Detail-Foto, da das obere Foto irgendwie unscharf geworden ist (passiert mir beim Selbstauslöser meistens...) .


Die Beiträge der anderen MMM-Teilnehmerinnen werden wieder bei Cat-und-Kascha gesammelt - ihr könnt sie hier bewundern!

Dienstag, 27. September 2011

Kastanienflut

Geht es euch auch so? Wir müssen beim Spaziergang im Park den herunterfallenden Kastanien ausweichen, um nicht auf den Kopf getroffen zu werden. Auf unserem Balkon müssen wir auch aufpassen - damit wir uns überhaupt noch umdrehen können, denn dort ist kaum mehr ein freier Platz vorhanden. Schließlich lagert die Tochter dort kiloweise Kastanien (Eicheln etc.) - Wintervorräte für Lotta, das unsichtbare Eichhörnchen, das laut Aussage des Kindchens bei uns wohnt. ... :-)
Aber ganz ehrlich, wenn die frischen Kastanien so schön rotbraun in der Sonne glänzen, muss ich auch immer ein paar aufheben. Außerdem lassen sich ja aus Kastanien auch tolle Sachen basteln - mit Kindern. (Ausnahme ist Fees tolle Dekoration, die finde ich durchwegs erwachsenentauglich.)


Habt ihr noch ein paar Kastanienbastel-Ideen für uns?

Sonntag, 25. September 2011

Sonntagssüß: KÜRBIS-PIE

Ich LIEBE Kürbis! Eine Schande also, dass ich den bisher immer nur pikant gegessen habe - es wurde höchste Zeit, endlich mal einen Kürbis-Kuchen zu backen. Geworden ist es der KÜRBIS-PIE aus diesem Buch.


Und ich finde, der Kuchen schmeckt einfach HIMMLISCH! ... Und das ist auch gut so, hat sich doch herausgestellt, dass der Herzliebste bereits nach einem zaghaften Bissen dankend, aber vehement abgelehnt hat und das Kind nur den Teig mag, die Kürbisfülle aber abkratzt... Naja. MIR schmeckt das! Und ich kann ja jetzt auch den ganzen Kuchen alleine essen!... Wer kommt vorbei und hilft mir?

P.S.: Hier findet ihr die übrigens wieder die anderen sonntäglich-süßen Köstlichkeiten
P.P.S.: Den Kuchen ganz leicht aus der Tarteform bekommen hab ich mit Julies Trick!

Samstag, 24. September 2011

Täschchen


Ein solches Reißverschlusstäschchen wollte ich schon lange nähen. Hab ich auch schon mal probiert, vor einem Jahr oder so, aber damals war das Ergebnis nicht ganz so zufriedenstellend. Letzte Woche aber hab ich mich mit einer Freundin zum Nähen getroffen (Es war sehr nett!) und wir beide haben uns nochmals an diese Täschchen gewagt.
Bei mir wurde es ein Mini-Kosmetiktäschchen, dem jetzt bestimmt noch weitere folgen werden!
Anleitungen für diverse Täschchen und Mäppchen findet ihr übrigens hier gesammelt.

Außerdem wollte ich noch Danke sagen für die vielen lieben Kommentare zum MMM! Ich freu mich!
Ansonsten genieße ich gerade ein schönes Wochenende mit meinen Liebsten. Ihr habt es hoffentlich genau so schön! Was macht Ihr denn so? Ist es bei euch schon so richtig herbstlich?

Mittwoch, 21. September 2011

Me made Mittwoch


Auf die nette Initiative MeMadeMittwoch (MMM), ins Leben gerufen von Catherine von  Cat-und-Kascha, bin ich jetzt schon mehrfach gestoßen - und jede Woche wollte ich auch endlich mal mitmachen! Ich finde die Idee, Selbstgenähtes im Alltag auch wirklich zu tragen (und das für den MMM auch mal zu dokumentieren) sehr schön, v.a. weil ich mich dabei ertappe, dass so manches selbstgenähte Stück dann doch nur im hintersten Winkel des Kastens verwelkt. Das soll sich jetzt ändern! :-)


Diesen Rock hab ich letzte Woche fertig genäht (geplant hatte ich ihn irgendwann im Frühjahr, aber naja...). Den Schnitt hab ich selber gemacht, mit etwas Unterstützung aus diesem Buch. Mir gefällt der Farbkontrast am Bund und an den Taschen sehr gut, auch sonst finde ich den Rock ziemlich gelungen, bloß ist er etwas zu weit geworden. Gut, ich verliere ihn nicht, aber er sitzt viel tiefer auf der Hüfte als ich eigentlich wollte. Aber macht nichts, sollte ich den Schnitt nochmals verwenden (und das hab ich vor), mach ich den Bund eben enger.

Die Werke der anderen, die am MeMadeMittwoch teilgenommen haben, könnt ihr hier bewundern!

Dienstag, 20. September 2011

Vögel

Dienstag ist Vogeltag! Hat jedenfalls Anja von Halbe Sachen beschlossen und dazu aufgerufen, dienstags etwas Handgemachtes mit Vogelmotiv zu zeigen! Die Idee finde ich nett, und da ich Vögelchen gerne mag, hab ich auch was beizutragen:


Ihr merkt, ich kann irgendwie nicht aufhören, Beutel zu nähen... Diesen hier hab ich aus senfgelbem Leinen und einem Stückchen hübschen Vogelstoff (von Ikea) genäht. Die etwas grimmig drein blickende Eule mag ich besonders!


Der Vogelbeutel hängt jetzt bei uns im Wohnzimmer an der Tür neben dem Sofa und darf mein Häkelzeug beherbergen - in der Hoffnung, dass es fortan nicht mehr im Schrank verstaubt, sondern öfter mal zur Hand genommen wird...

Wer auch ein Vogel-Projekt zeigen will oder sehen, was andere so gemacht haben, schaut hier her!

Montag, 19. September 2011

Der Tier- und Herbstrock


Schon länger wollte ich meiner Tochter einen (einfachen, schnellen) Rock nähen. Im Sommer ist es irgendwie nie soweit gekommen, also hab ich beschlossen, gleich eine herbstliche Variante aus Cord (da hatte ich noch einen Rest) zu machen. Ganz simpel, nur mit einem Webband verschönert.


Beim Kastaniensammeln im Park wurde der Rock gleich einmal ausgeführt. Ich finde, er ist ganz hübsch geworden - und das Kindlein ist auch zufrieden. Also: Ein Erfolg!

Anleitungen für Röcke mit Gummizugbund gibt es zahl- und variantenreiche, z.B. hier, hier oder hier. (Wer etwas sucht, findet sicher auch eine Anleitung auf Deutsch.)
Stefanie hat neulich übrigens gezeigt, dass so ein Rock auch in Erwachsenengröße gut aussehen kann!
Dieses Exemplar dagegen hatte ich, ehrlich gesagt, nicht sehr oft an - irgendwie trägt der Rock einfach auf ... ich habe wohl einfach etwas zu viel und zu steifen Stoff verwendet.... Aber vielleicht wage ich ja mal einen nächsten Versuch... Und ihr?

Sonntag, 18. September 2011

Punschtorte

Ich gebe es gleich zu: Unser Sonntagssüß war (geburtstagsbedingt) eigentlich schon ein Freitagssüß. Und ein Samstagssüß. Und für ein Sonntagsfrühstück hat es auch noch gereicht. So eine Punschtorte ist nämlich nicht nur köstlich, sondern auch sehr sättigend und allzu große Portionen schaffen da nicht einmal Kuchen-Vernichtungs-Profis wie wir....


Das Rezept für die Torte habe ich (leicht abgwandelt) aus diesem Buch. Damit das Kindlein auch mitessen konnte, habe ich noch ein Mini-Törtchen dazu gemacht, mit Orangensaft in der Fülle an Stelle von Rum.


Gut war's, aber jetzt reicht's mir erst mal mit Punsch. Ich hol mir lieber neue Inspiration bei der heutigen Sonntagssüß-Sammlung, diesmal von Julie zusammen getragen.

Donnerstag, 15. September 2011

Catch a flare

Luzia Pimpinella hat in ihrem Fotoprojekt "Beauty is where you find it" für diese Woche dazu aufgerufen, Sonnenstrahlen fotografisch einzufangen.
Bitte sehr!


Diese Zauberwald-Fotos hier stammen aus meinem Fotoarchiv, ich hab sie vor drei Jahren gemacht, aber ungefähr zur selben Jahreszeit.

Weitere Sonnenstrahlenbilder findet ihr hier.

Dienstag, 13. September 2011

Tomatenschürze


Eigentlich hätte ich diesen Post auch "Beschäftigungstherapie" oder "Therapeutisches Nähen" nennen können. Heute nämlich war der erste Kindergartentag! Und während das Kindlein die Angelegenheit ganz cool aufgenommen hat, war ich doch etwas nervös. Was sollte ich also tun, in der - zugegebenermaßen heute sehr kurzen Zeit - bevor ich das Töchterlein wieder abholen sollte?! Auf keinen Fall vor mich hin grübeln oder mir schreckliche Szenarien von sich verlassen fühlenden Kindern ausdenken. Also: Nähen hilft immer!

Die Tomatenschürze wollte ich mir schon länger nähen - also eigentlich seit ich in Berlin diesen tollen Stoff gefunden hatte (bei Volksfaden, es war aber nur mehr ein Rest).
So geht's: 


1.) Den Stoff zurecht schneiden bzw. vorher einen Schnitt auf Papier machen. Die Maße, die ich verwendet habe, sollten den meisten Erwachsenen passen, allerdings ist es auch kein Problem, alles etwas zu verlängern bzw. zu verbreitern.
a) Breite unten: 58cm
b) Breite oben: 21 cm
c) Länge gesamt: 82 cm
d) Länge von unten bis zur Rundung/Schräge: 53 cm


2.-4.) Mit Schrägband (ich habe insgesamt fast 4,50m gebraucht) zuerst den oberen Rand, dann den ganzen unteren Schürzenrand einfassen. (Am leichtesten geht es mit der Methode, die ich hier schon einmal gezeigt habe. Dieses Video ist auch hilfreich.)
Zum Schluss die gerundeten Seiten einfassen, dabei das Schrägband oben und unten je ca. 35-40 cm überstehen lassen.


5.) Die Taschen zuschneiden (Meine Taschen sind Rechtecke von 16x19 cm, eine Seite habe ich wieder abgerundet.) und mit Zickzackstich versäubern, an den gerundeten Kanten mit Schrägband einfassen.


6.) Den Stoff an den Taschenkanten nach innen biegen (bügeln) und

7.) die Taschen so an der Schürze fest stecken. Nähen.

FERTIG!

Ach ja: Im Kindergarten ist übrigens alles gut gelaufen und das Kind freut sich schon, morgen wieder hingehen zu können! :-) ...

Sonntag, 11. September 2011

Himbeeren


Heute sind wir beim "Himbeerland" vorbei gekommen. Da musste ich unbedingt stehen bleiben! Dort gibt es nämlich viele, viele, viele Himbeersträucher, dicht behängt mit den süßen roten Früchten, und die kann man auch noch selber pflücken! Ich persönlich finde ja, dass das Spaß macht (aber ich muss ja auch nicht jeden Tag kiloweise Obst ernten) und ein Genuss an sich ist - v.a. da beim Pflücken gewöhnlich ein Großteil der Himbeeren nicht im Töpfchen, sondern im Kröpfchen landet....
Satt wie wir waren, haben wir dann aber auch noch eine Schüssel voll Himbeeren mit nach Hause genommen. Ein Teil wurde für zukünftige Back- und Kochkreationen eingefroren, der Rest mit Schokoladeneis verspeist - ein schnelles, köstliches (und wegen Schmelzgefahr nicht sehr fotogenes) Sonntagssüß. Davon gibt es mehr wieder hier.

Was sind denn eure Lieblingsbeeren? Und esst ihr die auch am liebsten pur? Oder gibt es Lieblingsrezepte?

Freitag, 9. September 2011

Schon wieder eine Woche vorbei....


Heute gibt es bei mir auch einmal einen Wochenrückblick, wie er ja in vielen Blogs zu lesen ist. Die Idee stammt ursprünglich von Fräulein Julia, ich hab sie für mich ein bisschen erweitert.

[Gesehen] Kälber, wunderschöne Berglandschaft, Nebel ebendort; Knight Rider (Ja, echt!)
[Gehört] Kings of Convenience 

[Gelesen] "A dance with dragons". Ein paar Kapitel hab ich noch...
[Getan]
Gewandert, aber das habt ihr ja schon an den Fotos bemerkt; ein Geburtstagsgeschenk gesucht; ein Nähkränzchen mit einer Freundin abgehalten; wieder mal gehäkelt
[Gegessen]
Apfelkuchen; Blätterteigtarte mit karamellisierten Zwiebeln und Schafskäse (Mmmmmm....)
[Getrunken] Weißwein, Vormittagskaffee
[Gefreut]
Über den Brief einer Freundin
[Geärgert]
Darüber, wieviele Menschen glauben, kleine Mädchen müssen alles in Rosa, Glitzer und Hello Kitty haben
[Gelacht]
Über die selbst erfundenen Geschichten meiner Tochter
[Gedacht] Ich muss endlich mal ausmisten hier und die Wohnung umgestalten!
[Geplant] Den morgigen Ausflug
[Gekauft] Doch noch ein Geburtstagsgeschenk!
[Geklickt] Die übliche Blogrunde ...


[Genäht] ein Geheimnis (weil ein Geschenk) - wird aber demnächst gelüftet
[Gebacken] Karottenbrot, Apfelkuchen, Schokokekse
[Getroffen] einen Hasen im Wald 
[Gefunden] Heidelbeeren auf der Alm