Sonntag, 8. Januar 2012

Apfelkuchen

Irgendwie bin ich noch im Ferienmodus. Das wird sich wohl spätestens morgen ändern, wenn uns der Alltag wieder hat. Aber den Sonntag versüßen wir uns noch!


Schon seit letztem Herbst wollte ich unbedingt einen Apfelkuchen mit Gitter backen - endlich hab ich's gemacht und er schmeckt auch gar köstlich! Im Prinzip besteht er aus einem Mürbteigboden und -gitter, dazwischen Äpfel (auch eine Birne) ganz feingeschnitten und gemischt mit etwas Zucker, etwas Zimt, etwas Rum für den Geschmack, Rosinen (in der Hälfte für den Herzliebsten wenigstens) und ein bisschen Marzipan.
Wie gesagt: Sehr lecker. Aber: Der Mürbteig hat meine Geduld - wieder einmal - auf die Probe gestellt, ist dauernd zerbröselt, wollte sich nicht ausrollen lassen. Den Kuchen in einem Stück aus der Form zu heben war schon gar nicht möglich, da wär alles zerbrochen... Also, meine Bitte: Wer kennt den ultimativen, nicht bröselnden, nicht zu stark klebenden, immer gelingenden und leckeren Mürbteig?!

Weitere Köstlichkeiten sind wieder hier anzusehen, gesammelt heute von Julie.