Sonntag, 29. Januar 2012

Arme Ritter

Warum schmecken eigentlich ausgerechnet Reste-Essen so besonders gut?!
Ein bekanntes, von mir aber zum ersten Mal ausprobiertes Reste-Essen ist ja dieses: Arme Ritter. Da finde ich nicht nur den Namen lustig, es hat auch sehr sehr gut geschmeckt und sich als ausgezeichnetes, lang sättigendes Wochenend-Frühstück erwiesen:


Für die Armen Ritter werden übrigens Scheiben von altem Weißbrot in ein Gemisch aus Ei und Milch getunkt, alles ein wenig ziehen lassen. Butter in einer Pfanne erwärmen, die Brotscheiben darin goldbraun backen und mit Zimt und Zucker bestreuen.

Viele sonntagssüße Ideen - die meisten wohl etwas opulenter oder weniger improvisiert als heute bei mir - werden heute wieder von Julie gesammelt und sind dann hier zu bewundern.

Kommentare:

  1. auch hier sind die goldgelben weißbrotscheiben regelmäßig auf dem sonntagstisch zu finden. oft füllen wir sie noch mit einem mus aus bananen und beeren, arme ritter sandwiches sozusagen:) lg, nikki

    AntwortenLöschen
  2. Köstlich!!!! :) Ich kenn das als French Toast und es ist sooo lecker! :)
    Schönen Sonntag! :)

    AntwortenLöschen
  3. Mmmh, das muss ich auch mal ausprobieren!

    Den Rehlein-Stoff von Stenzo hab ich übrigens auch bei den Lieblingsstücken gekauft, das war allerdings ein Reststückchen, das ich da ergattert habe! Aber ich freu mich, dass du gute Erfahrungen mit Lieblingsstücke gemacht hast! Ich muss eh bald wieder bei ihnen vorbeischauen - die Wunschliste wächst und wächst...

    Schönen Sonntag-Abend, Selina

    AntwortenLöschen
  4. Hmmm, ich mag die auch so sehr. Besonders in allen kreativen Abwandlungen. Muss ich wohl dringend mal wieder haben :-) Herzlich, Anja

    AntwortenLöschen
  5. Mein Mann macht das oft mal als Abendessen für alle. Wir haben kaum Weißbrot, deshalb eher dunkles Brot und er würzt das Ei auch noch. Die Milch lässt er weg. Das wär dann eine pikante Variante :)
    Die süße gefällt mir super, das werd ich nächstes Mal anregen ;)
    Alles Liebe. marai

    AntwortenLöschen
  6. Ohhhhhhhh.... wie lecker. Das ist das perfekte Januarsonntagsfrühstück.
    Arme Ritter sind Heimat.

    AntwortenLöschen
  7. hmmm, lecker, da habe ich sofort den Geschmack aus Kindertagen im Mund und den Duft dazu in der Nase. Habe ich schon viel zu lang nicht mehr gemacht.

    Es grüßt ganz lieb Mascha.

    AntwortenLöschen
  8. Ich hab noch NIE arme Ritter gegessen. Warum blos???

    AntwortenLöschen
  9. Köstlichkeit! Ich liebe es. Wir machen es meistens mit Toast oder Zwieback (den man allerdings etwas länger einweichen lassen muss) Himmlisch lecker. Da hast du mir eine Gute Idee gegeben, mit was ich heute meine Tochter nach dem Ballettunterricht überraschen kann. Sie ist ja so eine Naschkatze.

    Komm gut in die Neue Woche rein!

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir etwas sagen willst! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!