Samstag, 7. Januar 2012

Hilfe!

Vielleicht hat es jemand bemerkt: In den letzten Tagen ist hier auf meinem Blog immer wieder mal ein Bild verschwunden bzw. konnte nicht angeziegt werden. Hm. Ich gebe ja zu, ich blogge zwar, habe aber in Wahrheit keine Ahnung, was da so alles passiert. So hab ich auch jetzt erst realisiert, dass alle Fotos, die ich von meinem PC hochlade, automatisch in einem Webalbum von Picasa gespeichert werden. Jetzt war aber der dort gratis zur Verfügung stehende Speicherplatz voll und Blogger hat mir plötzlich gesagt, ich könne auf meinem Blog keine weiteren Bilder mehr veröffentlichen, es sei denn, ich zahle für weiteren Speicherplatz. WAS?!
Gut, inzwischen habe ich herausgefunden, dass meine Bilder viel zu groß sind und ich, wenn ich a) alle Bilder nachträglich verkleinere (das wird dauern) und b) viele Bilder, die ich aus irgendeinem Grund falsch/doppelt/umsonst hochgeladen habe, lösche, wahrscheinlich wieder neuen Speicherplatz in meinem Picasa-Album frei bekomme. Aber irgendwann wird er ja wieder voll sein.
Wie macht ihr das also? Zahlt ihr für Speicherplatz? Oder gibt es eine Möglichkeit, die Bilder z.B. in einem anderen Webalbum (flickr...) abzuspeichern und von dort hochzuladen?
Bitte, nur her mit den guten Tipps und Ratschlägen, denn auf Fotos will ich hier nicht verzichten müssen!

Kommentare:

  1. Wir haben webspace, für den wir tatsächlich bezahlen. Auf "unserem" Server wird dann alles gespeichert. Wir haben dann keine externen Webalben wie Piccasa.
    Das ist übrigens auch ein Grund, warum ich nicht mehr bei Blogspot bin, denn da ist man nicht Herr über seine eigenen Daten. Wir haben uns die Wordpress Software installiert, und darüber machen wir jetzt alles. Ist genau so einfach wie bei blogger, aber man kann mehr selber einstellen.
    Aber... ich schweife ab *gg*
    Ja, wir bezahlen für unsere Fotos, aber eben auch für die Blogs.

    AntwortenLöschen
  2. Grah, der letzte Satz ist unvollständig...
    Ja, wir bezahlen für unsere Fotos, aber eben auch für die Blogs, denn wir haben alles auf unserem eigenen Webspace.
    (jetzt ists richtig :-) )

    AntwortenLöschen
  3. Bin auch bei WordPress und lade meine Bilder direkt hoch. Ich könnte aber auch URLs zb Flickr angeben. Bei Flickr kann man zwar nur 200 Bilder in seinem stream zeigen lassen, aber unbegrenzt viele bleiben über die URLs erreichbar. Hoffe das funktioniert bei Blogger auch und ist hilfreich!

    AntwortenLöschen
  4. Meine Bilder sind »nur« 600 × 400 Pixel groß und liegen fast alle bei Picasa. Da ist zum Glück noch jede Menge Luft im Album.

    Sich jetzt die Arbeit zu machen und alle zu verkleinern, um dann irgendwann ein anderes System zu benutzen, ist aber natürlich nicht so effektiv. Hmmm.

    Du kannst deine Bilder auch zu flickr laden, wobei ich da auch mal ein Album mit anderen Sachen voll hatte und alles nicht mehr optimal lief … Das Verlinken ist dann halt etwas umständlicher, aber auch kein wirkliches Problem …

    Ich bin gespannt, welche Dienste hier im Bloggerland noch verwendet werden.

    Wenn mein Picasa-Album voll sein sollte und ich immer noch regelmäßig blogge, würde ich wohl bezahlen. Einfach, weil alles so schön einfach geht und ich mich nicht umstellen müsste. Bin halt ein langweiliges Gewohnheitstier :.D

    AntwortenLöschen
  5. da es am ende bei blogger oft probleme mit dem hochladen von fotos gab, hab ich letzten sommer zu wordpress gewechselt. da gibt es auch eine kostenlose version, die genauso einfach wie blogger funktioniert! ich habe allerdings eigenen webspace, für den ich auch zahle - aber nur, weil ich den sowieso hatte. dafür nutze ich die wordpress software und bin bisher sehr zufrieden.

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe lange Bilder über imageshack.us hochgeladen - dort kann man einen riesigen kostenlosen Account anlegen.
    Jetzt habe ich mir allerdings auch bei Strato externen Webspace gebucht, um meine Bilder "sicher" zu parken. Dort werde ich dann zukünftig die Bilder draufladen.
    Daß die Blogspot-Picasa-Alben begrenzt sind, wußte ich garnicht - wieviel darf man denn da draufladen?
    Davon mal abgesehen verkleinere ich die Bilder aber auch vor dem Hochladen gleich auf 600 x 300 dpi- macht mehr Arbeit, aber die seite läd auch schneller bei vielen Bildern.

    AntwortenLöschen
  7. Oh, das ist ja gut zu wissen.
    Ich weiß zwar, dass die Fotos automatisch in ein Picasa-Webalbum geladen werden und im Unterbewusstsein habe ich mit Sicherheit auch gewusst, dass der Speicherplatz nicht unbegrenzt ist, aber irgendwie hab ich es trotzdem verdrängt. Wieviel GB hat man denn frei?
    Viele Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  8. Schau mal bei Kirschkernzeit unter Blog-Header, die hat sich auch damit rumgeplagt.
    LG
    STefanie (ohne Blog)

    AntwortenLöschen
  9. Ja, dieses Problem schiebe ich auch auf der langen Bank vor mir her. Bei Flickr kannst Du kostenlos 300 MB im Monat hochladen, dann kannst Du im Blog die Bilder per URL einbinden. So mache ich das momentan zwischendurch. Zum Glück ist mein Picasa auch noch nicht ausgeschöpft...
    LGuntsmil

    AntwortenLöschen
  10. Danke vielmals für eure Ratschläge!
    Weil ein paar gefragt haben: Auf Picasa hat man 1 GB Speicherplatz frei. Das ist eh nicht so wenig, nur hab ich meine Bilder eben nicht verkleinert und darum war der Speicher relativ schnell voll...
    LG Steffi

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir etwas sagen willst! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!