Sonntag, 22. Januar 2012

Zitronenhäppchen


Alle, die diesen wochenend-süßen Kuchen zum Probieren bekommen haben, haben ganz begeistert gemeint: "Hmmm! Das ist mal was anderes! Wie lecker!" :-)
Wer jetzt auch solche Ausrufe hervorlocken möchte, der mixt 125g Butter mit 75g Zucker und 150g Mehl. Einen Teig kneten und diesen in eine kleine, (rechteckige) Backform drücken, bis der Boden gleichmäßig bedeckt ist. Ca. 20 min bei 180° backen, dann etwas auskühlen lassen.
Vier Eier und 250g Zucker schaumig aufschlagen (ca. 2 Minuten lang), 60ml Zitronensaft und die abgeriebene Schale von einer Zitrone unterrühren, dann vorsichtig 30g Mehl + 1/2 Tl Backpulver unterziehen. Die Zitronenmasse auf den Teigboden gießen und den Kuchen noch 25-30 min backen. (Die Zitronenschicht soll nicht ganz fest werden).
Mahlzeit!

Andere Köstlichkeiten wie immer hier, heute gesammelt von Katrin!

Kommentare:

  1. Ohhh, dass hört sich wirklich sehr gut an.

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  2. hmhmhm. dieses sonntagssüß ist wirklich ganz schlimm. da sieht man immer so leckere schnuckereien und dabei will ich doch gar nicht soviel kuchen backen. weil: den muss ich ja ganz allein aufessen. was durchaus im bereich des möglich liegt. aber ja nicht unbedingt ständig sein muss. was für ein konflikt.
    und danke fürs gratulieren. : )

    AntwortenLöschen
  3. OMG…Ich steh' ja total auf Zitronenkuchen..und dieses hört sich nach einer sehr lekkeren Variante an…mmmm…wie groß sollte denn das Förmchen sein ?!
    Schönen Abend dir!
    Liefs,
    maren

    AntwortenLöschen
  4. Ich lieeebe Zitronengeschmack, den Kuchen muss ich bald nachmachen!

    AntwortenLöschen
  5. Ooohhh, das klingt aber fein! Ich muss einfach auch öfter den Backofen anschmeißen...

    Liebe Grüße aus dem
    :: stoffbüro ::

    AntwortenLöschen
  6. Abgeriebene Zitronenschale hatte ich heute im Mittagessen, ich liebe es!!!! Dein Kuchen klingt absolut lecker! Herzlich, Anja

    AntwortenLöschen
  7. zitrone und begeisterte ausrufe, das will ich unbedingt und genau in dieser kombination! dankeschön:) lg, nikki

    AntwortenLöschen
  8. Ha, da isses! Das Rezept, das ich gesucht habe um meine Bio-Zitrone verarbeiten zu können. Vielen Dank!

    Liebe Grüße*

    AntwortenLöschen
  9. ich würde auch ein mandeltörtchen gegen ein zitronenhäppchen tauschen ... sieht köstlich aus! lieben gruß, k

    AntwortenLöschen
  10. oh ja zitrus. sowas gutes. heute auch hier als stimmungsaufheller eingesetzt und sofortige wirkung verspürt. man kann ja gar nicht anders bei dem schönen gelb :) sehen toll aus, die häppchen!

    AntwortenLöschen
  11. Wahnsinn wie lecker das aussieht. Ach da werde ich doch zum Naschkätzchen. Schwub di wupp ist dein Teller leer!

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe diesen Küchen letzte Woche zu meiner Geburtstagsparty gemacht: all die anderen erlesenen Sachen sind total verblasst gegen dieses Kleinod. Alle haben nur nach diesem Kuchen gefragt. Danke für das tolle Rezept!

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir etwas sagen willst! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!