Donnerstag, 8. März 2012

Improvisiert...

Eigentlich hätte es ja eine Kindertasche werden sollen, so mit zwei Henkeln, ein kleines Täschchen eben zum Einkaufen (spielen) oder zum Sachensuchen. Aus irgendeinem Grund hatte ich mir eingebildet, die Taschenteile auf so ein Quilting-Vlies (ich hab davon noch Massen, hab das mal falsch eingekauft) aufnähen zu müssen, damit die Tasche schön stabil und formbeständig bleibt. Naja, normale Einlage hätte es auch getan, mit diesem Quiliting-Zeug ist nämlich alles viel zu dick und bauschig geworden... Aber das Rotkehlchen war doch so gut gelungen! Ich wollte das Projekt also nicht einfach unfertig liegen lassen - und hab die Tasche kurzerhand oben zugenäht, innen noch mit etwas Füllwatte ausgestopft - wenn schon, dann gleich richtig bauschig - und plötzlich hatte das Kind ein neues Kuschelkissen!


Macht sich doch auch ganz gut zusammen mit dem Eulenkissen, das ich schon im Winter einmal genäht habe, oder? (Das Eulenkissen ist eine kleinere Version von diesem - Spezialwunsch vom Töchterlein, es wollte nämlich ein eigenes Eulenkissen für ihr Zimmer - ist sich mit dem Stoffrest gerade noch ausgegangen...)