Freitag, 20. April 2012

Kümmelbrot


Ich backe wirklich sehr gerne und oft Brot. Meistens gehe ich dabei nach der "Gefühlsmethode" vor und mische einen Teig aus dem, was eben da ist - die Grundzutaten Mehl, Wasser, Germ und Gewürze lassen sich ja in endlosen Varianten kombinieren. Oft gelingt ein Brot besonders gut, ich kann mich aber beim nächsten Mal nicht mehr genau erinnern, wie ich es gebacken habe. Deshalb hab ich beschlossen, die Zutaten genau abzuwiegen und mitzuschreiben. Einige der Rezepte kann ich dann auch hier mit euch teilen, wie zum Beispiel dieses:

Kümmelbrot:

180g Roggenvollkornmehl, 320g Weizenvollkornmehl und 100g Weizenmehl mit 1 TL Salz und 1- 1 1/2 TL Kümmelsamen mischen. Einen Würfel Germ (=Hefe) in 100ml lauwarmem Wasser auflösen und über die Mehlmischung geben. Die Germ dabei mit etwas von dem Mehl zu einem dicklichen Brei verrühren und alles ca. 10 min abgedeckt gehen lassen.
Nun noch 2 El Öl (z.B. Sonnenblumen- oder Olivenöl) und etwa 250 ml lauwarmes Wasser dazugeben und alles zu einem Teig verkneten. Nochmals ca. 40 min abgedeckt gehen lassen.
Den Teig zu einem Laib formen (oder in eine Kastenform geben), nochmal 20-30 min gehen lassen, mit Wasser bestreichen und dann im vorgeheizten Backrohr bei 200° 50 min backen.

Leckere Brotrezepte findet ihr z.B. auch hier, bei Nina und hier, bei Sindy.