Dienstag, 10. April 2012

Zu schade für den Schrank


Dieses Kleid - inzwischen eher Tunika - hab ich vor fast zwei Jahren genäht. Verwendet hatte ich einen Burdaschnitt (welchen, weiß ich nicht mehr, das Heft hatte ich ausgeliehen, aber es war auch damals kein aktuelles) und - ja, leider - damals hab ich endgültig das Vertrauen in Burdaschnitte verloren. Natürlich hab ich beim Zuschneiden die zu dieser Zeit aktuelle Größe des Kindleins gewählt, aber das Ergebnis war leider alles andere als passend. Das Kleid war sooo weit, da hätte meine Tochter mindestens zweimal reingepasst. Also ist es erst mal in den Schrank gewandert - Kinder wachsen ja zum Glück. Immer wieder mal hab ich es der Tochter anprobiert, aber außer, dass es kürzer geworden ist, hatte sich an der schlechten Passform nichts verändert. Dabei war das Kleid doch aus meinen zwei Lieblingsstoffen (die ich mir schon gekauft hatte, als ich noch nicht einmal eine Nähmaschine hatte) genäht! 
Heute hab ich das Kleid endlich noch mal aus dem Kasten gefischt - bevor es endgültig zu kurz ist - und kurzerhand die Seitennähte erneuert und alles etwas schmäler gemacht. Weit ist das Kleidchen immer noch (wenn ich mehr Stoff weggenommen hätte, wär das mit den Ärmeln komisch geworden und ich wollte einfach NICHT alles auftrennen), aber es ist doch endlich tragbar!  
Ende gut, alles gut :-)