Samstag, 5. Mai 2012

Baguette mit gebratenen Zucchini, Feta, Honig und Thymian


Mein Mittagessen heute war so lecker, dass ich schnell mal das Rezept aufschreibe. Nagut, "Rezept" ist fast übertrieben...

Zucchini in Scheiben schneiden und mit Olivenöl in einer Pfanne auf beiden Seiten anbraten, dabei mit Salz, Pfeffer und frischem Thymian (oder anderen Kräutern) würzen. Die Zucchinischeiben kurz bevor sie weich sind, mit Fetastücken belegen und etwas Honig drüberträufeln lassen. Alles noch kurz weiterbraten.
Inzwischen ein Baguette aufschneiden, beide Hälften mit Zwiebelsenf bestreichen, mit Salatblättern und Tomatenscheiben belegen, dann die Zucchini dazu geben.

Beim Essen muss man recht geschickt sein ;-), das Ganze ist etwas tropfig, aber LECKER!!!

Kommentare:

  1. Oh das sieht toll aus! Wie überaus praktisch, dass ich noch genau eine Zucchini in der Küche habe, eine Tomate, und eingefrorene Toastbrötchen... Nur am Feta mangelt es leider, aber ich schau mal, was man da mit Parmesan anstellen kann :-)

    Viele liebe Grüße
    Nele

    AntwortenLöschen
  2. das sieht total lecker aus! Honig-Senf ist immer eine gute Kombi :) liegrü Frl. Rohmilch

    AntwortenLöschen
  3. Mmh, das sieht lecker aus! Bis auf das Brötchen habe ich glaub ich auch fast alles da :)

    AntwortenLöschen
  4. Abgesehen davon, dass ich Zucchini hasse, schaut das restliche Sandwich recht gut aus - man könnte ja stattdessen Fleisch für mich reintun ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Das klingt so wahnsinnig lecker! Genau mein Geschmack! Feta, Honig und Thymian sind noch vorrätig, brauch iche nur noch Baguette und Zucchini. Mh, das wird ein schönes Abendbrot!!

    Liebe Grüße, Sindy

    AntwortenLöschen
  6. lecker! einfach nur lecker! Ich hab es heute nachgemacht (allerdings mit grünem pesto statt senf und ohne tomaten), aber es war trotzdem seeehr lecker.. danke für die tolle idee!! Wenn du magst, schau mal bei mir vorbei, da gibt es auch ein, zwei bilder von diesem tollen essen und einen link zu deinem posting.. ist das ok? viele grüße, gesa

    AntwortenLöschen
  7. mmh, das klingt gut. der clou ist ha der honig.
    linnea

    AntwortenLöschen
  8. Das klingt so gut - ich war so frei und habe dein Rezept direkt mal auf meinem Blog verlinkt

    http://stadtgartenkind.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir etwas sagen willst! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!