Mittwoch, 16. Mai 2012

Das fuchsrote Lieblingskleid


Ich habe ein neues Lieblingskleid! Genäht ist es nach einem Burdaschnitt, und vor kurzem konnte man es auch bei Minnies sehen, in schönem Grün.
Und nein, die Fotos sind nicht von heute, heute würde ich so bestimmt erfrieren. Aber, auch wenn man es nicht glauben mag, vor ein paar Tagen war es noch sehr sommerlich warm und schönes Wetter wie zur Verfügung stehender Fotograf wollten genutzt werden... Ich kann euch allerdings versichern, dass sich das Kleid auch bei kühlerem Wetter mit Leggins und Strickjacke sehr gut tragen lässt.

Mit dem Schnitt - es lohnt sich doch, einen speziellen Umstandsmoden-Schnitt zu verwenden, passt einfach besser - bin ich eigentlich sehr zufrieden, ich habe aber doch einige Änderungen vorgenommen:
  • Da der Schnitt bei Größe 36 beginnt, ich aber 34 brauche, hab ich einfach Gr.36 ohne Nahtzugaben ausgeschnitten - hat gut funktioniert.
  • Das Rückenteil hab ich in einem Teil zugeschnitten, warum man da eine Mittelnaht nähen sollte, ist mir schleierhaft.
  • Insgesamt musste ich das Kleid um mindestens 20 cm kürzen - aber das ist ja Geschmackssache.
  • Die Ärmel hab ich gleich ganz weggelassen, damit das Kleid wirklich was für heiße Tage ist. Die Ausschnittkanten an den Ärmeln hab ich dann so wie den Halsausschnitt mit Belegstreifen eingefasst. Allerdings musste ich an der Form der Armausschnitte ein bisschen herum basteln, die Schultern waren einfach viel zu breit geschnitten für mich (das hätte auch mit Ärmeln komisch ausgesehen...).
Begeistert bin ich übrigens auch von der Farbe - es ist ein wirklich schönes Rostrot oder Fuchsrot, etwas weniger grell als am Foto, aber schön intensiv und "satt". Der Jersey ist insgesamt sehr angenehm zu tragen und fällt sehr schön. 

Andere schöne, selbstgemachte Outfits werden wie jeden Mittwoch auch heute wieder bei Cat-und Kascha gesammelt.