Dienstag, 5. Juni 2012

Auf dass die Nächte ruhig werden!

Ich habe nicht so schief genäht, wie es hier aussieht! Irgendwie wirkt das nur am Foto so komisch....

Heute wieder Nähen für das Baby!
Obwohl ich mit der Verwirklichung meiner Pläne, Kleidung für den kleinen Mann zu nähen, noch nicht weiter gekommen bin, hab ich erst mal einen Schlafsack eingeschoben. Ich hatte Lust auf Patchwork und außerdem Lust, endlich diese wunderschönen Stoffe (zwei Westfalenstoffe, der mit den Sternchen/Blümchen ist von Hilco) anzuschneiden! Die finde ich wirklich wunderschön! Farben (sieht man am Foto wohl nicht so gut, leider) und Motive sind außerdem genau richtig für dieses Projekt.
Die Idee bzw. der Schnitt für den Schlafsack stammen übrigens aus dem Buch Handmade Beginnings.

Ich überlege aber noch, wie ich den Schlafsack füttern soll. Im Buch wird als Futter Flanell verwendet, was ich eigentlich auch sehr gut finde. Aber nur eine dünne Schicht Baumwollstoff + eine Schicht Flanell? Ich befürchte, das wird ein bisschen zu dünn?! Schließlich wird unser Baby im Herbst auf die Welt kommen...
Also hab ich über eine Wattierung nachgedacht - aber welche? Zu dick soll es ja auch nicht werden und auch nicht zu steif, gut waschbar muss der Schlafsack außerdem sein. Ich könnte ihn auch mit Fleece füttern oder mit Nicky oder Frottee oder einem anderen dickeren/wärmeren, weichen Stoff?! Hmmm.... Habt Ihr sonst noch Ideen? Hat jemand von Euch schon einen (Winter-)Schlafsack genäht und kann mir einen Tipp geben?

Andere kreative Arbeiten - ob noch in der Entstehung oder schon fertig - werden übrigens wieder beim Creadienstag gesammelt.

Kommentare:

  1. Wunderschön!!!!! Meine Freundin erwartet zu Weihnachten ihr Baby und Dein Schlafsack hat mich gleich ins Überlegen gebracht, ob das nicht ein schönes Geschenk wäre. So aus Erfahrung- wie lange trägt ein Kind denn einen Schlafsack? Sprich, könnte man auch einen dünneren für den Frühling/Sommer machen, oder ist der dann nicht mehr notwendig/sinnvoll?

    AntwortenLöschen
  2. oh, der wird toll! das sieht man schon an der schönen stoffkombination.

    liebe grüße
    anke

    AntwortenLöschen
  3. Hach, wie schön! Die Stoffe einzeln gefallen mir schon so gut, aber die Kombi (gerade auch in der Zusammenstellung großes + zwei kleine Quadrate) super! Ich habe meiner Kleinen im Winter einen Schlafsack nur aus Fleece genäht (allerdings mit Ärmeln - ohne hatte sie immer eiskalte Ärmchen und Hände). Der war von der Wärme her ganz gut, meistens haben wir ihr aber doch noch eine dünne Decke über die Beine gelegt. Ich denke wenn du den Sack mit Fleece fütterst wird das genau richtig.

    Liebe Grüße von Marinellas World

    AntwortenLöschen
  4. Ganz toll geworden und wunderschöne Stoffe.
    So ganz ungefüttert fände ich es für den Herbst auch etwas zu wenig, aber warum nicht Flee? Wär schön kuschelig.
    Nicki oder Frottee würd ich aufgrund meiner persönlichen Erfahrungen mit dem Klettverschlußeffekt mit Frottee-Spannbettlaken und Nickischlafanzügen eher nicht nehmen, weil es an den Kleidern klebt und man sich beim Umdrehen nachts dann total einschraubt...
    Aber wie auch immer Du es machst - ich bin mir sicher es wird toll. :-)

    LG, Katja

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja, dieser Schlafsack steht auch auf meiner Nähliste! Und gleich daneben steht auch die Materialfrage *lach*

    Ich hätte folgende Überlegungen:
    ** Entweder Baumwolle außen, Nikki oder Stretch-Frottee (nimmt die Feuchtigkeit besser auf als Nikki) innen. Allerdings beides meist mit Polyester-Anteil, wobei es Stretch-Frottee manchmal auch aus reiner BW gibt...

    ** Oder BW außen, innen BW-Jersey und als Futter dieses Baumwoll-Vlies, das verwende ich auch für alle meine Patchworkdecken:
    http://basteln-at.buttinette.com/shop/artikel-AT-de-BU/28000-28300-28350-(44742,63781,57945)/Baumwoll-Volumenvlies-®-277-57945.htm

    Hab schon ein bisschen bei gekauften Schlafsäcken gekauft, aber irgendwie konnte ich bisher schlecht eruieren, aus welchem Material das wirklich ist.

    Ich werde mich bei dir mal am Laufenden halten und dann weiter schauen ;)

    Also deine Patchwork-Seite finde ich total schön - und ja, die Muster passen wirklich gut für einen Schlafsack!

    Danke für deinen gestrigen Kommentar :) lg Selina

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja, dieser Schlafsack steht auch auf meiner Nähliste! Und gleich daneben steht auch die Materialfrage *lach*

    Ich hätte folgende Überlegungen:
    ** Entweder Baumwolle außen, Nikki oder Stretch-Frottee (nimmt die Feuchtigkeit besser auf als Nikki) innen. Allerdings beides meist mit Polyester-Anteil, wobei es Stretch-Frottee manchmal auch aus reiner BW gibt...

    ** Oder BW außen, innen BW-Jersey und als Futter dieses Baumwoll-Vlies, das verwende ich auch für alle meine Patchworkdecken:
    http://basteln-at.buttinette.com/shop/artikel-AT-de-BU/28000-28300-28350-(44742,63781,57945)/Baumwoll-Volumenvlies-®-277-57945.htm

    Hab schon ein bisschen bei gekauften Schlafsäcken gekauft, aber irgendwie konnte ich bisher schlecht eruieren, aus welchem Material das wirklich ist.

    Ich werde mich bei dir mal am Laufenden halten und dann weiter schauen ;)

    Also deine Patchwork-Seite finde ich total schön - und ja, die Muster passen wirklich gut für einen Schlafsack!

    Danke für deinen gestrigen Kommentar :) lg Selina

    AntwortenLöschen
  7. Sehr sehr schön! Das ist doch ein wundervolles Gefühl, das Nähstück in den Händen zu halten, Baby im Bauch, und sich auszumalen, wie das Kleine sich mal reinkuscheln wird...

    Einen Schlafsack habe ich selbst noch nie genäht, auch aus Unsicherheit, die richtigen Stoffe zu wählen für die jeweilige Jahreszeit. Der Kleine kam ja im Frühjahr, aber unsre "Große" ist auch ein Herbstbaby, da hatten wir schon richtig dicke Schlafsäcke. Ich denke, ich würde am ehesten Fleece (BW-Fleece) empfehlen. Oder eben eine Wattierung als Zwischenschicht...

    Das Latzhöschen stammt übrigens aus der aktuellen Ottobre Kids; die Größen reichen von 50-86. Das wäre sicher was für Euren nächsten Sommer; ich fürchte ja, unser Kerlchen ist eigentlich noch viel zu jung & klein dafür, aber sei's drum... Ich wollte halt was nähen für ihn ;-)

    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  8. Ohhh, der wird aber schön! Die Stoffe passen super zusammen.
    Zum Füttern: meine Oma hat mal einen Schlafsack für meine kleine Schwester mit Molton gefüttert, ich hatte den Sack für meine Madame, fand ihn aber etwas fest.
    Ich persönlich würde Wollfleece verwenden - evtl 2 Schichten.Bin da mehr für natürliche Materialien. und das ist sehr wärmend und trotzdem atmungsaktiv, nimmt Feuchtigkeit gut auf und ist ganz kuschelig weich.
    Ich nehms immer für Windelhöschen (die madame trägt Stoffwindeln).

    LG Julia

    AntwortenLöschen
  9. Der Schlafsack ist wirklich seeeehr schön!! :) Da wird sich der kleine Mann sicher drin wohlfühlen!

    Als Futter ist Fleece wirklich schön kuschelig, und wenn es etwas dicker sein soll kann man auch so nen Kuschelfleece nehmen. Sowas hatte ich für den Kuschelanzug des Krümels, das sieht etwas aus wie Teddystoff, hat aber kürzere "Haare" und ist viel weicher. Das fand ich super! Aber "nur" Fleece ist auch schön kuschelih, ich habe aus zwei Stücken Fleece einmal eine schöne einfache kuschelige Baby/Kinder-Decke genäht, die jetzt immer noch im Einsatz ist!

    AntwortenLöschen
  10. Der Schlafsack sieht toll aus ... jetzt wo ich das sehe, hätte ich das Buch auch gerne gehabt. Vielleicht beim nächsten Kind :-)

    Ich füttere Schlafsäcke immer mit Polyestervlies, entweder 1 cm oder 1,5 cm dick. Das ist dann auch völlig ausreichend. Mein Sohn trägt drunter dann einen Body (je nach Jahreszeit Langarm oder Kurzarm) und einen Schlafanzug und Socken.

    lgr, Ute.

    AntwortenLöschen
  11. Wunderschöne Stoffe hast Du ausgesucht! Da kann Ich Dir nur zustimmen!

    Freue mich schon den Schlafsack als ganzes zu sehen.

    Bei der Materialwahl bin Ich nicht wirklich eine grosse Hilfe. Ich würde hauptsächlich darauf gucken, dass das Material natürlich ist, aber wie Ich dich kenne achtest Du da drauf.

    Wünsche Dir einen schönen Tag
    Eos

    AntwortenLöschen
  12. Da hast du wieder eine schöne Stoffwahl getroffen. Für Herbst/Winter würd ich innen Flanell oder Molton nehmen und mit einem dünnen Vlies unterlegen.Die gekauften Schlafsäcke sind auch "wattiert".(Übrigens ich hab mir das Buch auch esrt unlängst zugelegt, leider werd ich erst nach der Ankunft des neuen erdenbürgers zum Nähen kommen - aber in der Zwischenzeit kann ich ja bei Dir "Lunsern".)
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  13. Hallole
    Wunderschöne Stoff und Patchworkmuster-Kombi!!!!
    Traumhaft wirklich!
    Zu deiner Frage:
    Also meine mittlerweile Große hatte auch gaanz lange einen Schlafsack. Da war eine Art Bio- Teddy-Stoff drin, das war wirklich toll! Sonst würde ich auch einen Fleece nehmen. Wir beiden Frauen im Haus schlafen bis heute gerne unter Kuschel-Fleece Decken.

    AntwortenLöschen
  14. ...da bin ich aber mal ganz doll auf das Endergebnis gespannt, die Stoffe sind in der Kombination ja schon toll!

    AntwortenLöschen
  15. also ich würde den schlafsack mit einem baumwollstoff und einem fleecestoff füttern, ich denke fleece gibt im winter sehr warm. oder du nimmst so ein steppfutter welches auch so zu kaufen gibt?!

    AntwortenLöschen
  16. Hallo
    ein wunderschöner PATCHWORK-SCHLAFSACK in wunderschönem Muster/SToff/Farbem-Mix.
    Beim Futter musst du nach deinem Bauch gehen. Einen etwas dünneren Schlafsack kannst du problemlos noch im Sommer statt Decke nutzen. Meine Zwerge schliefen alle über 2Jahre in ihren "Hutsen". Im Winter oder an sehr kalten Tagen legt man einfach noch eine Decke drauf und zwar so weit wie nötig. Wenn der Nacken HANDWARM ist ist das Baby weder zu warm noch zu kalt eingepackt :)
    Ich persönlich bevorzuge Baumwollstoffe, die nehmen Feuchtigkeit am besten auf und dadurch schwitzen die Kinder weniger drin ... aber wie gesagt, dass ist eine Bauchsache :)
    Viel Spaß und zeig uns dein fertigen Schlafsack - der wird wunderschön.
    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  17. Steffi, die Stoffe sind wunderwunderschön!!! Sowieso hast du immer soooo schöne Stoffe!!! Ich bin total begeistert!! Das wird richtig toll!!
    Liebe Grüße und einen schönen Tag!
    Bianca

    AntwortenLöschen
  18. Ich glaube, so Teddybärstoff wär voll klasse in dem Schlafsack, im Winter muss das supergemütlich sein! Und wenn ich jetzt so ein schönes Federpennal kriege, kann ich ja unmöglich auf der faulen Haut liegen und nix für die Uni tun ;-)

    AntwortenLöschen
  19. ...hab grad beim durchblättern in einer älteren Ottobre einen babyschlafsack gefunden, die nehmen aussen Teddystrickstoff ,innen Nickivelour und nehmen dazwischen auch noch ein Vlies - der ist allerdings für Ausfahrten gedacht. Vielleicht einfach eine dicke Lage weglassen....
    LG karin

    AntwortenLöschen
  20. Wunderschöne Stoffkombi,
    zum Füttern fände ich spontan Flanell sehr schön...

    AntwortenLöschen
  21. Schön! SCHÖN! (Bei uns gab's heute auch Schlafsack :-))

    Also, wenn Du mich fragst. Ich würde den Schlafsack mit einer dünnen Schafwoll-Einlage quilten. Das ist gesund, hält im Winter warm und ist im Sommer nicht zu heiss, das heisst, es atmet.

    Aber das war ja klar, das von mir sowas kommen würde, oder. Irgendwas mit Schaf :-)))

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  22. Hach, das sieht jetzt schon total schön und vielversprechend aus!! :)
    Die Westfalensoffe kenne ich auch, gibt es auch in dem Stoffladen, in dem ich arbeite, und ich muss dabei immer an schöne Babybettwäsche denken. :) Hier in Deinem Projekt passen sie ja auch super! :)
    Alles Liebe
    Lu

    AntwortenLöschen
  23. richtig süß und total schöne stoffe. die ruhigen nächte würde ich auch gerne haben, dir wünsche ich sie auf jeden fall :)
    linnea

    AntwortenLöschen
  24. richtig süß und total schöne stoffe. die ruhigen nächte würde ich auch gerne haben, dir wünsche ich sie auf jeden fall :)
    linnea

    AntwortenLöschen
  25. Ich wünsche Euch ganz tolle und ruhige Nächte! Mit dem wunderbaren Schlafsack kann da fast nichts mehr schiefgehen.

    Wie immer eine wunderbare Stoffwahl!!

    Liebste Grüße, Sindy

    AntwortenLöschen
  26. Die ist wunderschön, genau so eine habe ich mir auch vorgestellt nähen zu wollen, doch habs noch nicht geschafft und nicht den passenden Stoff :(
    Gruß
    Marie
    PS: Lust auf meine Aktion "Stoffwanderpaket"?

    AntwortenLöschen
  27. Was für ein schönes Patchwork! Ich habe jetzt nicht alle Kommentare durchgelesen, aber ich könnte mir Sweatshirtstoff noch gut als Futter vorstellen.

    Meinen Sommerschlafsack hatte ich damals mit Jersey gefüttert … das war schön kuschelig weich …

    AntwortenLöschen
  28. PS.

    Hier habe ich Merinofleece am Meter gefunden, so was meinte ich, aber nicht gerade billig:

    https://www.wollknoll.eu/shop/wbc.php?sid=1053512ec5fd&tpl=produktdetail.html&pid=3735&recno=4

    Aber früher hat man doch einfach die Schafwolle in dünne Schichten gezupft, aufgelegt und gesteppt... Ich wollte den Kindern auch solche Decken machen. Irgendwann mal.

    ;-) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  29. Der Schlafsack ist richtig toll!
    Ich persönlich würde ihn wohl mit Walk füttern und darauf einer ganz dünnen Schicht Baumwolle, damit auch wirklich, wirklich wirklich nix kratzt... dann brauchst du das Baby auch nur dünner anziehen...
    Ich mag Walk (auch wenn er nicht wie deine Vorgabe wünscht, leicht zu waschen ist), du könntest aber auch wirklich Frottee oder Flanell nehmen und innen noch mit Molton abpolstern. Ich denke, das wäre warm genug...?!

    AntwortenLöschen
  30. ich wäre für nicky;) super-ruhig, ganz sicher:) lg, nikki

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir etwas sagen willst! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!