Donnerstag, 6. September 2012

Gastbeitrag von Flora Fadenspiel: Wandschmuck aus Stoffresten

Eigentlich ist er noch ziemlich neu, der Blog von Steffi alias Flora Fadenspiel, aber sicher kennen ihn schon viele von Euch! Mir jedenfalls hat es von Anfang an dort sehr gut gefallen. Ich mag Steffis tollen Stil - bunt, aber nicht zu schrill oder zu überladen - und lasse mich sehr gerne von ihren tollen Näharbeiten inspirieren. Sehr schön also, dass sie heute hier ein tolles Tutorial zeigt für einen Wandschmuck, den man super auch gemeinsam mit Kindern basteln kann. Vielen lieben Dank!


Ich freue mich, heute für Steffis feinen Blog einen Gastbeitrag verfassen zu dürfen :)


Quillt Eure Stoffreste-Tüte eigentlich auch so über wie meine? Heute zeige ich Euch, wie kleinste Stofffitzel ins rechte Licht gerückt werden können, schnieke Resteverwertung sozusagen ;)


Ihr braucht: 

Stoffreste
Wolle
4 Äste von Wald und Wiesen (Assistentin: die Räubertochter)
Stoff- und Zackenschere


Ihr legt die Äste so aufeinander, dass ihr eine Art Rahmen erhaltet und befestigt diesen an den Eckpunkten. 


...nun werden über die gesamte Breite von oben nach unten Schnüre gespannt...


Jetzt geht`s den Stoffresten an den Kragen...einfach in ca. 5cm breite Streifen reißen und diese einweben, immer schön abwechselnd, kunterbunt und uni, wie Ihr mögt.


An den Seiten werden die Streifen unter die Äste geschoben...


... und mit der Zackenschere radikal gekürzt.
  


Kleinere Stoffstücken können nun noch als Akzente gesetzt werden, dazu vorsichtig die Ecken unterschieben oder alles mit doppelseitigem Klebeband befestigen...


Zum Aufhängen oben einen Strick quer spannen.


  Jetzt hängen Eure Lieblingsstoffe an der Wand. Fertig und freuen!

Kommentare:

  1. Sehr hübsch und so simpel. So kommen die schönen Stoffe noch einmal richtig toll zur Geltung!
    Ich bin ja immer ganz begeistert, wenn ich für ein Projekt nicht erst noch gefühlte tausend Dinge besorgen muss, bevor es dann losgehen kann.

    AntwortenLöschen
  2. Eine total schöne Idee und ich schließe mich der Vorrednerin an, damit kann man einfach loslegen und es individuell gestalten, keins wie das andere. Ganz toll.
    Beste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir etwas sagen willst! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!