Freitag, 26. Oktober 2012

Eine rote Hose


Seit der Basics-Aktion kreisen meine Gedanken ziemlich oft um Stilfragen oder darum, was ich für mich nähen möchte, warum ich eigentlich nähe und welche Ziele ich damit verfolge. Für mich persönlich war die Aktion also ein voller Erfolg; die unterschiedlichen Beiträge zum Thema - Catrin hat sie hier gesammelt - finde ich alle sehr lesenswert und inspirierend.
Auch die Diskussion ums Selbernähen und Kaufen, die ich bei Sinje entdeckt habe, fand ich sehr spannend. Hier gibt es einen Aufruf zu "mehr textilem Eigensinn" zu lesen - sehr interessant, ebenso die Diskussion in den Kommentaren.
Gerne möchte ich versuchen, in Zukunft solche Themen auf herzekleid immer wieder mal anzusprechen. Auf einen Gedankenaustausch und Eure Meinungen bin ich sehr gespannt!


Außer für mich nähe ich ja auch sehr viel - sogar mehr - für meine Kinder. Das hat viele Gründe, u.a. diese: 
  • Es macht mir Spaß !
  • Kinder brauchen einfach öfter neue Kleidung, weil sie aus der alten schon rausgewachsen sind.
  • Ich finde es einfacher, für Kinder zu nähen, weil es keine so großen Passform-Schwierigkeiten gibt. Abnäher u.ä. fallen meistens weg.
  • Viele der Stoffe - Jerseys v.a.- , die mir gut gefallen und die ich deshalb gerne vernähen möchte, eignen sich wegen ihrer Muster und Farben eher für Kinderkleidung.
  • Es besteht dringender Bedarf: Damit meine ich nicht nur, wie oben gesagt, dass Vieles schnell zu klein wird, sondern dass ich in den meisten Geschäften nur sehr wenig finde, das mir (Geschmäcker sind verschieden, ich weiß) für meine Kinder gefällt. Vor allem in der Mädchenabteilung ist es wirklich schwer, etwas Nicht-Rosarotes, Nicht-Glitzerndes zu finden. Außerdem sollte Kinderkleidung dann auch noch bequem und funktionell sein und meiner Meinung nach auch nicht unbedingt eine kleinere Kopie der aktuellen Erwachsenenmode.
Vor allem aus letzterem Grund hab ich mich daran versucht, eine Hose für meine Tochter zu nähen. 
Ich geb's gleich mal zu, der erste Versuch ist gescheitert. Hier (3. Bild) hab ich eine braune Hose in Arbeit gezeigt  - Grundlage war der Schnitt Moritz. Der war mal in einer handmade-Kultur-Ausgabe dabei, und da ich ihn schon hatte, wollte ich ihn mal ausprobieren, auch wenn er ja eher als Jogginghose gedacht ist. Ich hab den Schnitt also enger gemacht - trotzdem ist die Hose viel zu weit und sieht an meiner Tochter wie ein Sack aus. Ein Pluspunkt sind aber die Taschen, die werd ich noch mal woanders einbauen.


Beim zweiten Versuch hab ich das Kid Pants Pattern von made verwendet (gibt es gratis als download). Den Schnitt musste ich um einige cm verlängern und wiederum etwas verschmälern - ansonsten passt er wirklich gut! Der (rost-)rote Cord, den ich vernäht habe, ist leicht stretchig, das war auch kein Nachteil, da konnte ich wirklich recht viel von der Weite wegnehmen und so den "Pyjamahosen-Look" doch einigermaßen reduzieren. Außerdem hab ich noch aufgesetzte Taschen draufgenäht, das schaut auch gleich viel besser aus, finde ich.

 Das ansatzweise zu erkennende T-Shirt ist übrigens das Eulenshirt von hier - passt immer noch.

Fazit: Nach diesem Schnitt werde ich sicher noch mal eine Kinderhose nähen. Das Nähen ist nicht schwer (So eine richtige Hose mit Reißverschluss und so traue ich mir nämlich nicht zu bzw. mag ich momentan nicht so viel Zeit in diese Herausforderung investieren.) und es gibt viel Spielraum für Variationen!

Kommentare:

  1. Ich finde die Hose klasse!!!! Superschöne Farbe und die Taschen sehen total genial aus!

    Als du die Anleitung für das Shirt gegeben hast, wollte ich das direkt nachmachen... tja... dann ist es irgendwie in Vergessenheit geraten!
    Danke, dass du mich mit deinem Link wieder dran erinner hast!!! Ich habe hier nämliich noch so einige meiner Klamotten, aus denen ich rausgewachsen bin ;O) dir mir aber zu schade sind wegzuschmeißen...

    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!
    Liebste Grüße,
    Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Die Taschen ist absolut cool! Finde ich eine tolle Idee sie so außen aufgesetzt anzubringen, sind ein richtiger Hingucker.
    Mit rosa und glitzer gebe ich dir vollkommen recht. Ich hasse es. Leider sehen das meine Kids (Bursche und Mädel) vollkommen anders. :-(
    lg
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo
    Die Hose ist super geworden. Muss mich auch mal an eine für meine Größen Wagen.
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  4. Die Hose ist wunderschön geworden! Gefällt mir besser als die Originalvariante. Bestimmt ein echtes Lieblingsstück.

    Ich liebe die Feincordstoffe auch. Hier liegen noch ein paar Reste, die hoffentlich für ein Kinderkleid reichen.

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  5. Die Hose macht richtig Lust auf einen schönen sonnigen Herbst! (Das sollte sich der Herbst mal gesagt sein lassen...) Tolle Farbe, schöne Fotos, super Sammeltaschen für Kastanien und Bucheckern :-)

    All die anderen Diskussionen (Kaufkleidung, rosa Glitzer usw.), weißt Du ja - schließ ich mich an ;-)

    Eine "richtige" Hose zu nähen ist gar nicht so wahnsinnig schwierig. In der Ottobre findet sich meistens eine passende Zeichnung zum Nähen des Reißverschluss-Schlitzes. Es ist nur recht zeitaufwändig, und dann finde ich, das ist nicht ganz gerechtfertigt. Da hole ich doch lieber Jeans vom Basar. (Oder nähe die einfachen Hosen mit Gummizug, evtl. mit Scheinschlitz für's Design.)

    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  6. Die Hose gefällt mir - vor allem die Farbe und die Taschenlösung.
    Rot ist eine tolle Farbe für Kinderkleidung - nur eben leider aktuell kaum zu bekommen, schon gar nicht bei Jungskleidung. Ich selbst hab als Kind immer rote Vistram-Latzhosen getragen - konnte man prima den Schlamm abwaschen. ;-)

    Deine Beschreibung der Schokoladen-Mousse hat mir jetzt übrigens das Wasser im Mund zusmammenlaufen lassen... ich kann mir richtig die Konsistenz und den Geschmack vorstellen und das reicht schon aus... genau das meinte ich. Früher gab es von Tobler eine Schokolade mit Orange... der trauere ich heute noch nach.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  7. Die Hose ist dir wirklich sehr gelungen, passt deiner Tochter ausgezeichnet. Und das rostrot ist ein Traum! Ich bin auch schon gespannt, was ich dann mal für J nähen werde, wenn er aus dem Nikki-Frottee-Jersey-Hosen-Alter raus ist! Denn auch ich hab schon die Erfahrung gemacht, dass Hosen für größere Kinder (oder gar für mich!) eine echte Herausforderung sind. Die Hose, die ich für den Sohn einer Freundin kürzlich nach einem Ottobre-Schnitt genäht hab, ist ihm auch seeeehr weit, aber er liebt sie und da darf man nichts mehr wegnähen, auch wenn ich das vorgeschlagen hätte ;)

    Alles Liebe, Selina

    AntwortenLöschen
  8. die hose sieht bequem und sehr gut gelungen aus. die stiefel schmiegen sich schön an und sehen auch sehr kuschelig aus. vor allem fällt da bestimmt kein schnee rein!

    meine kinder wachsen sehr langsam aus den sachen raus. ich ziehe ihnen aber auch gern mal was größeres an und schlage am bund um. bei selbstgenähten hosen, nähe ich unten gern eine gemusterte ... wie nenne ich das nun? borte ... krempe ... ne ... so nen dings zum umschlagen dran, das dann immer kürzer wird, wenn das kind wächst ;) da habe ich manchmal das gefühl, so manche hose werden wir seit jahren nicht los.

    ich würde mir gern selbst eine cordhose nähen ... auch ohne diesen reißverschluß-knopf-kram. mal sehen, ob das gelingt.

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Steffi,

    Danke fürs Verlinken! Eine tolle Hose ist das geworden - und keine Angst vor dem Hosenreißverschluss! Ich mache es immer mit diesem Tutorial: http://www.threadsmagazine.com/item/3831/video-an-easy-flat-fly-front-zipper und bisher hat es jedes Mal funktioniert, ohne graue Haare und Tränen!

    Liebe Grüße,
    Sinje

    AntwortenLöschen
  10. Gefunden :-) Vor Hosenreißverschlüssen habe ich auch noch immer Respekt. Die Routine ist noch nicht eingekehrt, ich habe immer wieder Knoten im Hirn... Auch ein guter Vorsatz - richtige Hosen ins Standardnähprogramm... LG, Marja

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Steffi,

    finde die Hose wunderschön. Voralem die Täschchen machen das Höschen verspielt und chic. Bald sind für meine Tochter auch neue Hosen d`ran. Vielleicht lasse ich mich hier inspirieren ;.)
    LG!

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir etwas sagen willst! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!