Dienstag, 2. Oktober 2012

Für einen warmen Hals


Dass Häkeln babykompatibel ist, weiß ich von Miss Margerite. Selbst ausprobieren musste ich es aber trotzdem - und bin zum selben Ergebnis gekommen :-)
So reihen sich hier - laaaaangsam - Stäbchen an Stäbchen, um einmal ein (Loop-?)Schal zu werden. Gehäkelt wird der Schal aus Wollresten - in Lieblingsfarben - von diesem, diesem und diesem Projekt.

Andere sind ebenfalls mit beschäftigt, mit den unterschiedlichsten Projekten - beim Creadienstag werden sie gesammelt.

Kommentare:

  1. Sehr hübsch! Eine wirklich gute Idee zur Resteverwertung.
    Und beim Häkeln kann man auch so wunderbar abschalten- die Hände machen ja meist doch automatisch was sie sollen- insbesondere bei einfachen Stäbchen.
    Bin schon gespannt auf das fertige Produkt.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Steffi, da hast du ja schon etliche Reihen geschafft! Ja, Häkeln mit Baby ist eine feine Sache :-) Super, dass das bei dir auch gut klappt!

    Stricken geht auch, aber nicht sooo gut, da die Nadeln doch recht ausladend sind, da muss man echt aufpassen. Einen Babypulli für Anton habe ich neulich aber geschafft, den konnte man nämlich mit Rundnadel stricken. Inzwischen sitzt der Pulli auch schon recht knapp, er wächst einfach so schnell... Da muss ich dann wohl noch mal was machen :-)

    Weiterhin eine schöne Zeit mit deinem Kleinen wünsche ich dir von Herzen, macht's euch gemütlich! Liebe Grüße! Hella

    AntwortenLöschen
  3. Cool, wie fleißig du bist!
    Ich hab gestern Abend meine Stuplen fertig gestrickt. Mit Baby am Schoß. Das ging mit dem Nadelspiel nicht so toll, weil ich immer Angst hatte, dass ich ihn steche. Also bin ich ziemlich verspannt und schief dagesessen... aber die Stulpen sind fertig! Muss ich dann mal fotografieren und herzeigen!
    Bis bald, Selina

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir etwas sagen willst! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!