Mittwoch, 5. Dezember 2012

Grünes Koboldsmützchen

Danke für Eure netten Kommentare (wieder mal) zum letzten Post! Ich bemühe mich, es langsamer anzugehen... Trotzdem ist etwas fertig geworden:

Immer wenn es kälter wird - und jetzt wird es das hier tatsächlich - bekomme ich Lust zum Stricken. Da ich aber eine sehr langsame Strickerin bin, hab ich mir bewusst ein kleines Projekt ausgesucht. So eine Babymütze ist ja schnell gestrickt. Zumindest wenn das Baby schläft... :-)


Die grüne Wolle hat mir übrigens vor kurzem Fräulein Rohmlich geschenkt - die erste Bloggerin, die ich "in echt" kennengelernt habe (und die in meiner Nähe wohnt). Danke nochmal!


Anleitung hatte ich keine spezielle für die Mütze - ich glaub, ich hab mal in der Schule oder so gelernt, wie man eine einfache Haube strickt, und mach das jetzt immer so. Damit sie besser am Köpfchen des Babysohns bleibt, hab ich noch zwei geflochtene Bindebänder befestigt. Wenn der Kleine im Liegen den Kopf bewegt, verrutscht die Haube (sie ist aber auch noch ein bisschen groß) leider trotzdem. Aber wer weiß, vielleicht hab ich da ja zufällig auch eine "Schlafmütze" gestrickt, so wie die von Miss Margerite?! :-)