Dienstag, 18. Dezember 2012

Handwärmer ?!


Ich habe sie bei Eni entdeckt, und auch im aktuellen Kleinformat gibt es eine Anleitung dafür: Kleine Wärmekissen, die, in die Manteltasche gesteckt, gegen kalte Finger helfen sollen.
Kalte Finger hab ich fast immer, außerdem wären, so hab ich jedenfalls gedacht, solche (recht schnell genähten) Wärmekissen auch ein nettes "Last-Minute"-Geschenk... 
Aber: Mein Kissen hält nicht warm. Jedenfalls nicht lange. Ich habe es auf die Heizung gelegt - kaum eine Wirkung war zu spüren. Besser hat es funktioniert, als ich das Kissen (nach dem Pizza Backen) ins noch warme Backrohr gelegt habe; da ist es schön warm geworden, war aber nach spätestens zehn Minuten wieder völlig abgekühlt. Und 10 Minuten sind definitv zu kurz, um meine Hände bei einem Spaziergang zu wärmen...
Ich habe übrigens Dinkelkörner eingefüllt - eignet sich ein anderes Füllmaterial vielleicht besser? Oder sollten die Wärmekissen in der Mikrowelle (sowas haben wir nicht) erhitzt werden? oder bin ich einfach zu verfroren und erwarte mir zuviel?
Wenn jemand einen Tipp hat, ich würde mich freuen...

Woran andere noch kurz vor Weihnachten arbeiten bzw. was gerade fertig wurde, das seht ihr wieder beim Creadienstag.

Kommentare:

  1. Hallo Steffi,
    wir haben eine Mikrowelle, ich habe die Dinkel-Minikissen darin 1 Minute erwärmt. Sie halten dann immerhin 15-20 Minuten warm, am Ende eher lau ;-) Wenn sich eine andere Füllung eher eignet bin ich auch für einen Tip dankbar!
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde auch die Mikrowelle nehmen. Bei 600 Watt 2 Minuten - so mach ich es zumindest mit meinem Kissen (das ist amer etwas größer - um einen Brand zu verhindern würd ich mich zeitmäßig langsam rantasten :-)). Hält dann 45 Minuten warm. Das ist auch das einzige wofür ich unsere Mikrowelle verwende :-)

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Du Liebe,

    ich glaube, dass es einfach nicht wärmer wird... ich meine, dass es im Backofen aufgewärmt die Wärme länger speichert als in der Mikrowelle, aber dafür müsste es schon lange im Backofen bleiben. Ich lege unsere immer auf den Ofen... wahrscheinlich sind sie einfach zu klein...

    VLG
    Tessa

    AntwortenLöschen
  4. Hallihallo,

    ich mache es auch immer in der Mikrowelle warm. Allerdings habe ich Roggenkörner drin.

    Mach es oft so, dass ich das Kissen 5 Minuten in der Mikrowelle habe und dann direkt unter die Decke lege, wenn ich dann zwei Stunden später ins Bett gehe ist es immer noch warm und das Bett super kuschelig.

    Deine Form ist aber super süß, ich werde zu Weihnachten auch zwei Stück machen und ich glaube ich bin jetzt von der Form inspiriert.

    Liebe Grüße
    Jezzy

    AntwortenLöschen
  5. Meine Alternative ist mit Kirschkernen, die halten die Wärme ganz gut- vielleicht, weil der einzelne Kern größer ist?
    Deine sehen jedenfalls sehr hübsch aus.
    Dir und Deinen Lieben noch eine schöne Vorweihnachtszeit!
    Herzlichst
    Herzliebchen

    AntwortenLöschen
  6. Also ich habe ein Kirschkern-Kissen (ca. 20x20cm groß), das nehme ich für abends ins Bett (zusammen mit einer Wärmflasche). Ich glaub alleine würde mir das nicht reichen. Das Kissen gebe ich für 2min und dann nach ca. 1min Pause nochmal für 1min bei ca. 700Watt in die Mikrowelle. Und ich stelle ein Glas Wasser dazu! Das hat mir mal eine Freundin geraten.
    So wird es dann ganz gut warm. Länger am Stück würde ich es nicht aufheizen, sonst fängts an zu kokeln ;-)
    Deine kleinen Wölkchen sehen echt süß aus. Aber wenn sie ihren Zweck nicht erfüllen, ists ja auch doof!
    Liebe Grüße und Gute Besserung an euch alle!
    Goldengelchen

    AntwortenLöschen
  7. Schade, sie sehen so schön aus! Ich habe auch immer kalte Hände und überlege ernsthaft, mir die Finkid-Handschuhe in der größten Größe zu holen - H. hat nämlich immer solche warmen Hände darin, dass ich ganz neidisch werde.

    Länger warm (aber nicht so schön natürlich) halten vielleicht die Heizkissen, die man mit dem Klicken eines Plättchens aktiviert - gab es früher in der Apotheke, inzwischen wohl in jedem Ramschladen... Eine schöne Hülle dazu könnte man ja trotzdem nähen.

    Liebe Grüße, Marja

    AntwortenLöschen
  8. PS zu meinen farbenfrohen Altkleiderspenden: in den Shirts sind sie ja alle kombiniert mit neuen Stoffen. Und die sind gemustert.
    Auch habe ich hier eine große Menge an schlammfarbenen Altkleidern... oder in anderen scheußlichen Farben, die das Kleidungsstück überhaupt erst in den Altkleidersack haben wandern lassen... Alles in allem kamen in der letzten Shirtproduktion also auch eher die Sahnestückchen zum Einsatz ;-) LG, Marja

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, ich habe auch Dinkelkörner. Aber auch eine Mikrowelle. Ich habe damals welche für den Bauch vom Minimenschen gemacht und die halten ganz gut warm.
    Ich habe mal gehört, dass Traubenkerne sich auch gut eignen. Ansonsten kenne ich auch nur noch Kirchkerne.

    Liebste Grüße, Anni

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Steffi,

    ich würde Rapssamen nehmen! In meinen Handwärmern habe ich diese eingefüllt und in Backofen oder Mirko gelegt zum aufwärmern, halten sie locker 15-20 Minuten die Wärme auch wirklich gut (nicht nur lau)...ich habe allerdings zwei Lagen Stoff genommen...

    Liebe Grüße!

    p.S. Traubenkerne gibt es auch noch!

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir etwas sagen willst! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!