Samstag, 31. März 2012

Weiteres Täschchengetier...


Zu den Vögeln von gestern haben sich noch einige andere Täschchen gesellt... Füchse (dieser und dieser) und eine Eule gehören schließlich unbedingt in den Fabelwald! Schaut doch mal dort vorbei, ich würd mich freun!
Alle Tascherln sind wieder mit aufwändigen Applikationen verziert und teilweise mit der Hand bestickt - das ist ganz schön viel Arbeit, aber ich finde, es zahlt sich aus, oder?
Und wenn sich jemand ein spezielles Täschchen oder ein anderes Produkt wünscht: Einfach eine e-mail schreiben, ich erfülle gerne Wünsche! :-)

Freitag, 30. März 2012

Rotkehlchen und Amsel...


... flattern durch den Fabelwald! Die praktischen Krimskramstäschchen - die kann man immer brauchen, oder? - mit Rotkehlchen- oder Amsel-Applikation sind jetzt in meinem Shop zu haben....

                                                                                                                               ... Fortsetzung folgt....

Dienstag, 27. März 2012

Klein aus Groß


Endlich schaffe ich es wieder mal, an Ninas tollem Upcycling-Dienstag teilzunehmen!
Die alte (kaum getragene) Bluse von mir wollte ich eigentlich schon letzten Sommer in ein kleineres Exemplar für meine Tochter umwandeln, aber irgendwie war der Sommer dann plötzlich schon vorbei... Heuer war es größenmäßig schon sehr knapp, aber es ist sich gerade noch ausgegangen. Ich staune übrigens immer wieder, dass die Oberteile meiner Tochter gar nicht sooooo viel kleiner sind als meine. (Natürlich SIND sie kleiner, aber nicht so viel, wie ich gedacht hätte.) Generell hab ich festgestellt, dass es viel leichter ist, alte Männerkleidung in Kinderkleidung umzuschneidern als Frauenkleidung. Natürlich kommt das auf die jeweiligen Größen an, aber davon abgesehen haben Damenschnitte oft viel mehr Abnäher, sind tailliert, haben tiefere Ausschnitte, wodurch ganz einfach die "brauchbare" Stoffmenge ziemlich reduziert wird. Für ganz kleine Kleidungsstücke, für Babys oder Kleinkinder geht sich da schon noch was aus, aber in Größe 104/110 wird es echt schon knapp. Ich wollte auch aus alten T-Shirts des Herzliebsten Leggins für das Töchterchen nähen - nein, geht sich nicht mehr aus! (3/4-Leggings für den Sommer gehen vielleicht noch...)
Was mir außerdem wieder mal aufgefallen ist: Auch wenn ich zuerst gedacht habe, die Blusenverkleinerung würde ein ganz schnelles Projekt sein - ein bisschen enger, ein bisschen kürzer, die Ärmel neu einnähen - hab ich in Wahrheit  wohl länger gebraucht als wenn ich alles "neu" gemacht hätte. Vor allem der Kragen hat mich zum Schluss fast zur Verzweiflung gebracht. Eigentlich wollte ich ja den ursprünglichen Kragen verwerten, das ist sich aber nicht ausgegangen. Kurz dachte ich daran, den Ausschnitt einfach nur mit Schrägband einzufassen, aber das hätte dann irgendwie so "nackt" ausgesehen. Dann wollte ich einen Stehkragen machen, aber der hat komisch ausgesehen. Schließlich hab ich mich dann für einen Bubikragen aus einem ähnlichen Farbton (der Blusenstoff hat nicht mehr gereicht) entschieden und bin jetzt doch sehr zufrieden!
Fazit: Upcyclen lohnt sich!
Und wer noch mehr Inspiration sucht, schaut unbedingt nach, welche Ideen Nina heute wieder sammelt!

Montag, 26. März 2012

KAL, Teil 5

Weiter geht es mit dem Frühlingsjäckchen-Knit-Along. Thema heute:
Virtueller Stricktreff: Zwischenstand


Tja. Nicht, dass ich seit dem letzten Mal einen wirklich nennenswerten Fortschritt zu verzeichnen hätte, aber immerhin ist jetzt auch das zweite Vorderteil fertig. Fehlen immer noch zwei lange Ärmel und die ganze Verarbeitung (Zusammennähen, Knopfleiste...).
Sehr motiviert zum Stricken bin ich momentan wirklich nicht. Erstens bleibt generell nicht viel Zeit, und wenn, dann gelüstet es mich eher danach, Kurzarm-T-Shirts, sommerliche Kleidchen für die Tochter, Blusen oder Röcke zu nähen (oder wenigstens zu planen). Mein Jäckchen passt da irgendwie gar nicht so dazu, denn selbst wenn es in der vorgesehenen Zeit fertig werden sollte, ist es wahrscheinlich schon zu warm, um es zu tragen. Da war ich in Modell- und Garnauswahl wohl nicht sonderlich geschickt. Also hab ich beschlossen, mir mal keinen Stress zu machen: Sollte es sich ergeben und die Jacke wird "fristgerecht" zum KAL-Finale fertig - sehr gut! Sollte sich das nicht mehr ausgehen, strick ich sie eben später weiter (Denn fertig machen möcht ich sie auf jeden Fall!) und freu mich halt über ein Herbst-Jäckchen!... Mal sehen, es ist ja noch Zeit, vielleicht überkommt mich noch die Stricklust.

Wie macht Ihr das übrigens? Seid Ihr "Nur-Strickerinnen" oder "Nebenher-Strickerinnen"? Ich habe ja schon öfter gelesen, dass viele beim Fernsehen stricken, und ich finde auch, dass Stricken und ein guter Film eine tolle Kombination sind. (Der Herzliebste kann das übrigens gar nicht verstehen und glaubt mir auch nicht wirklich, dass ich mich auf beides gleichzeitig konzentrieren kann. Ha! Wenn es nicht gerade ein schwieriges, neues Muster ist, das ich stricke, kann ich das sehr wohl!). Allerdings haben wir seit Jahren keinen Fernsehapparat und für einen gemütlichen DVD-Abend ist momentan leider auch nie Zeit - also stricke ich auch dementsprechend selten.
Aber Nachdenken, Musik hören oder dem Kind beim Spielen Gesellschaft leisten sind ja ebenfalls tolle Beschäftigungen neben dem Stricken. Außerdem ist es praktisch, dass man immer mal ohne großen Aufwand schnell ein paar Maschen oder Reihen stricken kann, geräuschlos ist es auch (im Gegensatz zum Rattern der Nähmaschine, wenn andere Familienmitglieder schlafen wollen), und Mitnehmen kann man Strickzeug auch fast überall hin. - So, und wenn ich mich - und vielleicht auch euch - mit dieser "Ansprache" jetzt nicht angespornt habe, dann weiß ich auch nicht mehr! ;-)

Die Werke der anderen Teilnehmerinnen gibt es übrigens hier zu sehen.

Sonntag, 25. März 2012

After-Eight Muffins


Danke für Eure netten Genesungswünsche und Kommentare zum gestrigen Post! Dass auch etwas Gebackenes unser Wochenende versüßt, brauch ich wohl kaum noch erwähnen. Hier also unser heutiges Sonntagssüß: Improvisiert, schnell gebacken und lecker:

After-Eight Muffins:
80ml Öl, 1 Ei, 130g Zucker und 220ml Milch vermischen. In einer anderen Schüssel 300g Mehl, 2 TL Backpulver und 3 EL Kakaopulver verrühren. Die feuchten und die trockenen Zutaten rasch miteinander vermengen und noch ca. 200g klein gestückelte After Eight unterrühren.
In Muffinförmchen füllen und bei 160° ca. 30 min. backen!

Mehr Süßes gibt es wie jeden Sonntag hier, gesammelt heute von Katrin.

Samstag, 24. März 2012

Schönes!

Ich hab ja schon mal erwähnt, dass hier momentan alle krank und/oder verletzt sind - da ist die Stimmung naturgemäß nicht die beste. Trotzdem gibt es ja immer etwas Schönes, ein paar Lichtblicke, auch dann, wenn man nicht mal richtig nach draußen kann, um den Frühling zu genießen. Ein paar von diesen schönen Dingen zeig ich euch jetzt:

Gutes Essen hebt meine Laune immer!
Das Honigbärchen zum Frühstück war bei allen Familienmitgliedern sofort ein voller Erfolg! :-) Die Idee ist von hier, entdeckt hab ich sie bei Nora.
Selbstgemachtes Pitabrot mit leckerer Füllung ist auch nicht zu verachten - ein Rezept hab ich schon mal hier gepostet.

Tolle Post im Briefkasten zu finden, rettet meinen Tag!
Den wunderschönen Block hat mir Nike geschickt. Hier hat sie übrigens eine Anleitung dafür geschrieben!
Lu von Luloveshandmade hat vor kurzem einen Spring Swap organisiert! Ich hab mich sehr gefreut, daran teilzunehmen und ein Päckchen mit so wunderschönem Inhalt zu bekommen! (Wer auch so etwas will, Lu hat auch einen Shop.) Hier könnt ihr übrigens ein bisschen sehen, was ich ihr geschickt habe.

Im (relativ neuen) Stoffgeschäft bei mir um die Ecke (!) gibt es eine Frühlingsrabattaktion! (Auch online, noch bis Montag.) Ich hab mich mal mit Jersey eingedeckt - ich brauche neue T-Shirts...

Eine sehr gute und langjährige Freundin von mir hat vor kurzem einen dawanda-Shop eröffnet - das find ich ganz toll! (Ich weiß ja, dass man sich dazu gar nicht so leicht überwindet bzw. wieviel Arbeit das ist.) Bei annad gibt es also ab jetzt tolle Kleidung, alles selbst entworfen und selbst genäht und alles Unikate! Klickt euch doch gleich einmal durch!

Und nicht zuletzt: Wenn wir schon unsere geplanten Ausflüge in die Natur verschieben müssen, dann kommt der Frühling eben auf die Fensterbank!

Und was verschönert Euch den Tag?
Ich wünsche allen noch ein wunderschönes Wochenende!

Donnerstag, 22. März 2012

Gewonnen haben.....


Herzlichen Glückwunsch den Gewinnerinnen!
Grund für die Verlosung war die Eröffnung meines Dawanda-shops Fabelwald. Ich danke allen, die teilgenommen haben, für die netten Kommentare, Glückwünsche, Anregungen und Tipps! Die beliebtesten Produkte sind wohl eindeutig die Fuchstasche (auch mein eigener Favorit) und auch die Erdbeertasche. Ich hoffe, in der nächsten Zeit noch einiges Neue nähen zu können - zumindest, sobald hier alle Krankheitsfälle abgeschlossen sind....

Goldengelchen, Ivonne und rosa p. bitte ich, mir ihre Adresse an herzekleid@gmx.at zu senden! Ihr bekommt dann in der nächsten Zeit Post von mir, nämlich je eines der Herzen und einen Gutschein über 10% auf ein Produkt in meinem Shop!

Mittwoch, 21. März 2012

Die Birkentasche!


Pünktlich zum letzten Wochenende ist meine Birkentasche fertig geworden! (Hier hatte ich von meinen Taschen-Plänen geschrieben...) Ich muss sagen, ich bin sehr zufrieden! Das Nähen (selbstgemachte Paspel, außerdem noch Innentaschen, die man auf dem Foto nicht sieht, den Gurt musste ich mindestens 3x annähen, weil ich dauernd zu blöd war, den Schieber zum Längenverstellen richtig einzufädeln...) war zwar etwas langwieriger als für eine "simple" Messenger Bag gedacht, aber es hat sich ausgezahlt. Den Schnitt hab ich selbstgemacht - das nächste Mal würde ich die Tasche vielleicht etwas weniger breit und dafür eine Spur höher machen, aber auf jeden Fall ist sie schön geräumig und somit das, was ich wollte!

Und weil so eine Tasche ja auch irgendwie zu einem Outfit gehört - und weil ich sie momentan und wahrscheinlich in der nächsten Zeit überhaupt - eigentlich jeden Tag trage, reihe ich mich mit diesem MeMade in die Versammlung bei Cat-und-Kascha ein!


P.S.: Heute könnt Ihr noch hier, hier oder hier bei meiner Verlosung mitmachen!

Dienstag, 20. März 2012

Launeverbesserungs-Leiberl

Der Husten der Tochter hat sich als gröbere bakterielle Infektion entpuppt, die Schmerzen an der Schulter als Schlüsselbeinbruch (nagut, es ist angebrochen). Yeah! Selber krieg ich auch schon Halsweh, der Herzliebste ist zum Glück wieder auf dem Weg der Besserung. Aber könnte es dann bitte bald mal wieder vorbei sein? Wir waren heuer echt schon oft genug krank....
Mit unserem Vorhaben, in den nächsten Tagen das erste Eis des Jahres essen zu gehen, wird es sobald wohl auch nichts werden. Aber: Eis geht trotzdem!


Das Eis-T-Shirt, das die Laune des Töchterleins zum Glück etwas zu heben vemag, ist gestern Abend fertig geworden. Ist ja auch schnell gemacht, denn das Leiberl an sich ist ein gekauftes, und die Applikation geht auch zwischendurch mal. Die Idee dazu stammt übrigens von Klimperklein - hier das "original" Eis-T-Shirt, das ich einfach nachmachen musste - zumal das Kind ein einfarbiges, pinkes T-Shirt "übrig" hatte. Pink ist ja eigentlich gar nicht meine Farbe, aber in dieser Variante kann auch ich sehr gut damit leben....

Sonntag, 18. März 2012

Das Geburtstagskatzenkleid

Unsere Tochter ist dieses Wochenende vier Jahre alt geworden! Angefangen hat ja alles wunderbar, inklusive Sonnenschein und und Frühlingswetter, geendet hat das Ganze dann eher nicht so toll - Husten, Fieber, und dann noch ein blöder Sturz.. Trotzdem war der Geburtstag natürlich für die ganze Familie ein Grund zu feiern! :-) Grund natürlich auch für ein besonderes Sonntagssüß (hier sammelt Nina die heutigen Leckereien), das aber in all der Aufregung nicht fotografiert wurde. Optisch und geschmacklich (Schoko-Banane) war die köstliche Torte, so der Wunsch des Kindleins,  allerdings der vom letzten Jahr sehr ähnlich, nur eben mit vier Kerzen!
Außerdem konnte ich endlich das Geheimnis des Katzenkleids lüften! Wie erwartet wurde es sofort angezogen und wird wahrscheinlich erst wieder ausgezogen, wenn es wirklich dringend in die Waschmaschine muss... Ein voller Erfolg also!


Selbst bin ich auch ganz zufrieden (auch wenn ich den Stoff immer noch etwas - äh, naja - finde). Der Schnitt ist nicht hundertprozentig ideal, der Ausschnitt klafft nämlich ein wenig, aber außer mir fällt das wahrscheinlich eh niemandem auf, und es ist auf keinen Fall so schlimm, als dass das Kleid dadurch nicht tragbar wäre. Ich habe aber vor, den Schnitt noch ein bisschen zu optimieren und noch ein oder zwei ähnliche Sommerkleider (aus anderen Stoffen....) für das Töchterlein zu nähen. (Hat vielleicht irgendjemand Interesse an einem Tutorial zu Schnitterstellung und Nähen? Dann denk ich nämlich (hoffentlich) ans Mitfotografieren...)

Einen guten Start in die Woche wünsch ich allen!

Donnerstag, 15. März 2012

Hereinspaziert!

Hereinspaziert und herzlich Willkommen!
Heute gibt es einen kleinen Grund zum Feiern!

Ich freu mich wirklich sehr und kann es dabei selbst noch kaum glauben, dass ich das hier schreibe. Seit Jahren hat mich nämlich der Gedanke nicht los gelassen und immer wieder hab ich davon geträumt. Und jetzt, nach langem Überlegen und Zögern und dem Überwinden mancher Hindernisse, ist es vollbracht:
Ich habe einen dawanda-Shop eröffnet!
Und heute möchte ich mit Euch die Eröffnung feiern! Schaut Euch doch gleich einmal um:

de.dawanda.com/shop/fabelwald

In der nächsten Zeit möchte ich den Shop natürlich noch weiter füllen. Geplant sind Taschen für Erwachsene und noch mehr Kindertaschen, Turnbeutel, Gelbörsen und andere "Kleinzeugs"-Täschchen, Windeltäschen, Kissenbezüge, Wimpelketten in verschiedenen Größen und andere Dekoartikel .... und und und. Ich werde Euch auf dem Laufenden halten.

Und weil das ja heute hier eine kleine "Feier" sein soll, gibt es für Euch auch etwas zu gewinnen:


Der Herzanhänger* und ein Gutschein für 10% Preisnachlass auf ein Produkt aus meinem Shop werden unter allen, die bis zum Mittwoch, 21.3.2012, 24 Uhr, einen Kommentar unter diesem Post hinterlassen, verlost. In Eurem Kommentar solltet ihr folgende Frage beantworten:
Welches Produkt von Fabelwald gefällt Dir am besten?

Und weil eine Party alleine ja keinen Spaß macht, feiern heute auch Sindy und Pedilu mit mir! Schaut mal schnell zu ihnen hinüber, dort gibt es auch jeweils eine Gewinnfrage und eine Verlosung!

Die Gewinner werden am 22.3. bekannt gegeben.
Viel Glück und ich freue mich auf Euer Feedback!

* Der Anhänger ist ca. 7x6 cm groß und auf einer Seite dunkelblau, auf der anderen hellblau geblümt.

Dienstag, 13. März 2012

Gezwitschertäschchen


Eigentlich hatte meine Mama ja schon letztes Wochenende Geburtstag, aber da war sie noch auf Urlaub. Es ist also nicht schlimm, dass das kleine Vogeltäschchen, das ich ihr (u.a.) schenken möchte, gerade erst jetzt fertig geworden ist....

Hier könnt ihr sehen, woran andere am Creadienstag arbeiten oder womit sie gerade fertig geworden sind.

Montag, 12. März 2012

Frühlings-Jäckchen-Knit-Along, Teil 4

Thema heute bei Catherines Knit-Along:
Virtueller Stricktreff mit Zwischenstand die erste


Also, ein bisschen bin ich ja weiter gekommen mit dem Stricken, aber zwischendurch lässt mich der Gedanke, dass das vielleicht eher ein Herbstjäckchen werden wird, doch nicht los....zumindest ist die Stricklust momentan nicht die größte. Oder doch, aber es ist noch so viel anderes zu tun...
Jedenfalls ist das Rückenteil fertig und ein Vorderteil. Das zweite Vorderteil befindet sich im rudimentären Anfangsstadium. Fehlen somit außerdem noch die (langen!) Ärmel, sowie das Zusammennähen, das Anstricken der Knopfleiste und des Halsausschnittes, und das Vernähen der Fäden.... Dass ich letzteres am wenigsten mag, muss ich wohl kaum erwähnen... Und schön langsam könnte ich mir auch mal Gedanken darüber machen, welche Knöpfe ich verwenden möchte...
Naja, in zwei Wochen gibt es dann wieder ein Update... Heute schau ich mir mal an, welche Fortschritte die anderen Strickerinnen zu verbuchen haben.

Sonntag, 11. März 2012

Und noch eins... und noch eins... und noch eins...


Vor kurzem hat Maren ein wunderbares Rezept gezeigt, nämlich für Schwedische Bullar. Da ich allen Germteig-mit-Zimt-und-Zucker-Variationen so ganz und gar nicht widerstehen kann, hab ich mir das natürlich sofort ausgedruckt. Endlich hab ich sie nun gebacken, die Bullar, gestern Abend schon, denn so konnten wir sie sofort kosten heute zum Frühstück genießen. Als Wegzehrung für einen geplanten Ausflug wären sie auch gedacht gewesen, doch leider spielt das Wetter nicht mit. Nagut, dann bleiben wir eben zu Hause und jausnen auch nachmittags noch einmal....

Die anderen sonntagssüßen Köstlichkeiten sammelt heute Julie.

Donnerstag, 8. März 2012

Improvisiert...

Eigentlich hätte es ja eine Kindertasche werden sollen, so mit zwei Henkeln, ein kleines Täschchen eben zum Einkaufen (spielen) oder zum Sachensuchen. Aus irgendeinem Grund hatte ich mir eingebildet, die Taschenteile auf so ein Quilting-Vlies (ich hab davon noch Massen, hab das mal falsch eingekauft) aufnähen zu müssen, damit die Tasche schön stabil und formbeständig bleibt. Naja, normale Einlage hätte es auch getan, mit diesem Quiliting-Zeug ist nämlich alles viel zu dick und bauschig geworden... Aber das Rotkehlchen war doch so gut gelungen! Ich wollte das Projekt also nicht einfach unfertig liegen lassen - und hab die Tasche kurzerhand oben zugenäht, innen noch mit etwas Füllwatte ausgestopft - wenn schon, dann gleich richtig bauschig - und plötzlich hatte das Kind ein neues Kuschelkissen!


Macht sich doch auch ganz gut zusammen mit dem Eulenkissen, das ich schon im Winter einmal genäht habe, oder? (Das Eulenkissen ist eine kleinere Version von diesem - Spezialwunsch vom Töchterlein, es wollte nämlich ein eigenes Eulenkissen für ihr Zimmer - ist sich mit dem Stoffrest gerade noch ausgegangen...)

Mittwoch, 7. März 2012

Papierene Blüten

Erstmal vielen Dank für eure vielen netten Geburtstagswünsche! Ich hab mich sehr gefreut!

Nachdem ich neulich bei den Naturkindern so schöne Tulpen gesehen hatte, wollte ich das mit den Papierblumen auch mal ausprobieren. Sucht man nach Origami-Anleitungen, wird man massenhaft fündig, da ist es gar nicht leicht, sich zu entscheiden. Und überhaupt, ich befürchte, das könnte leicht süchtig machen...
Vorerst hab ich mich mal an den Blüten versucht, die Anleitungen dazu findet man auf http://www.origami-instructions.com
Hier die Kusudama Flower...


... und die Lilie.


Ach ja, und wenn ich schon bei Blumen bin: Nicht zuletzt aufgrund von Annikas Anregung hab ich mein Blogoutfit etwas frühlingshafter gestaltet. Gefällt's?

Montag, 5. März 2012

Happy Birthday to me!

Der Herzliebste bäckt einmal im Jahr (Aber er kocht sehr gut...), unterstützt von der tatkräftigen Mithilfe des Kindleins und ... äh ... angespornt  durch meine hilfreichen Kommentare und Ratschläge... :-)
Zu bedeuten hat das Ganze, dass ich heute Geburtstag habe - ja, jetzt bin ich dann schon 30+. Verspeist wird das Tortenkunstwerk erst heute Nachmittag, aber mit so viel Liebe und von den liebsten Schätzen gebacken, wird es sicher großartig sein. Ich stelle es mal, leicht verspätet, auf die sonntagssüße Tafel.

Übrigens handelt es sich um eine Ananas-Koko-Torte. Die hab ich mir, entgegen selbst meiner Erwartung - normalerweise bestelle ich IMMER Schoko-Schoko-Schoko - gewünscht. Ein passendes Rezept hab ich nicht wirklich gefunden (bzw. wollte ich nicht ewig suchen), da hab ich es eben selbst "erfunden" und den eifrigen Bäckern zugerufen. Wenn ich mich recht erinnere, lautet es so:

Ananas-Kokos-Torte:
150g braunen Zucker und 120g Butter zusammen schaumig schlagen, nach und nach 2 Eier unterrühren. 250g Mehl und 50g Kokosflocken sowie 1/2 Pck. Backpulver vermischen und zur Buttermasse geben. Noch etwa 200 ml Milch (bzw.  Menge "nach Gefühl"...) dazu rühren, bis ein weicher Rührteig entstanden ist. Diesen in eine Springform geben und bei 180°C ca. 40-45 min backen.
Den Tortenboden komplett auskühlen lassen, dann in der Mitte durchschneiden und mit Ananas-Creme füllen. Für die Creme wird ein Becher Schlagobers mit etwas Vanillezucker steif geschlafen und der Inhalt (vielleicht nicht der ganze, wenn man noch dekorieren möchte) einer Dose Ananas (frische geht natürlich auch) püriert. Schlagobers und Ananas werden vorsichtig vermischt.
Außen drauf gibts noch eine Zuckerglasur, da für Puderzucker mit Zitronensaft mischen.
Die Torte am besten im Kühlschrank lagern.

Freitag, 2. März 2012

Neue Lieblinge

Dass es Frühling wird, hebt meine Laune im Allgemeinen schon einmal sehr! Ab und zu muss man aber noch ein bisschen nachhelfen und sich ja auch mal was Schönes gönnen, oder?

 Und so bin ich jetzt Besitzerin dieser tollen Brosche von nicedesign.

Und neuen Stoff hab ich auch gekauft, unter anderem diese beiden Prachtstücke. Daraus sollen (frühlingshafte) Taschen für MICH werden! (Nachdem die Stoffe dann gebügelt wurden, natürlich...)

Und diese tollen Schuhe sind - nein, leider nicht für mich, sondern für die Tochter. Ich bin SOOO neidisch! Leider gibt es solche nicht in meiner Größe (Oder weiß da wer was, das ich nicht weiß? Ich bräuchte Größe 37-38.). So wurde eben das Kind damit beglückt ...

Woran habt ihr gerade so Freude?
Ich wünsche allen ein schönes Wochenende mit viel Sonnenschein und Frühlingsstimmung!