Dienstag, 15. Januar 2013

Königstochter

Am heutigen Creadienstag wartet etwas ganz Untypisches darauf, unter meine Nähmaschine zu kommen. Gold!? Pink?!


Der Grund dafür ist, dass das Töchterlein sich zu Fasching als Prinzessin verkleiden möchte. Die Bitte nach einem selbstgenähten Kleid erfülle ich gerne. Beim gemeinsamen Streifen durch das Stoffgeschäft konnten wir beide uns auch darauf einigen, dass eine Prinzessin nicht unbedingt in grässlichen Faschingsstoff aus reinem Plastik gehüllt sein muss, sondern dass auch himbeerrotes Leinen und eine altgoldene Borte durchaus märchenhaft, königlich und festlich sind. :-)


Der Schnitt für das Kleid ist wieder dieser (selbstgemachte), nur das Rockteil soll bodenlang werden. Eine Krone wird sich auch noch finden.

So, aber damit ich überhaupt noch zum Nähen komme, muss ich auch schon wieder weiter machen...
Danke übrigens für die vielen Kommentare zum Wenderock. Dem vielfachen Wunsch nach einer Anleitung komme ich gerne einmal nach - es wird nur ein bisschen dauern...

Kommentare:

  1. Geht doch! Und der Familienfrieden sollte gerettet sein. Mir gefällt das, was bereits zu sehen ist: Es erinnert mich an diese tschechischen Märchenfilme.

    Da macht das Weiternähen doch bestimmt Freude!

    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ein toller Anfang, vielleicht findest du noch ein paar Knöpfe, die wie Edelsteine aussehen...je mehr Klitzer desto königliher wird es ((-:
    LG Gaby

    AntwortenLöschen
  3. ja, das scheint mir ein hübsches prinzessinnenkleid zu werden; wie catrin schon gesagt hat: hat was von tschechischen märchenfilmen - und die fand ich als kind immer ganz zauberhaft. und was die farben betrifft: der fasching ist eben der ideale ort, die ideale zeit für das untypische ;-) ich finde, da habt ihr eine tolle auswahl getroffen (am samstag vielleicht, kann das sein? ich glaube, ich habe euch gesehen, dort im großen stoffgeschäft mit den hundertausend stoffballen ...). liebe grüße und frohes nähen, °°°u.

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht schon ganz wunderbar aus!

    LG Meta

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das wird ein wunderschönes Kleid, das sehe ich jetzt schon!

    Statt Krone kannst Du ja vielleicht einen Haarreifen zum Diadem umbauen, indem Du Glitzersteine aufklebst oder so.

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  6. Das wird mit Sicherheit das wunderschönste Prinzessinnenkleid aller Zeiten... o.k., vielleicht bis auf das, in das ich als Kind gewandet war - das hat meine Mutter nämlich damals aus ihrem Hochzeitskleid genäht und es hatte deshalb eine besondere Bedeutung Leider existiert es nicht mehr.
    Aber eures kommt sofort danach. :-)))

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  7. Wow, das sieht ja toll aus, da bin ich sehr auf das Endergebnis gespannt!!
    LG Christina

    AntwortenLöschen
  8. Oh das wird bestimmt so schön! Wie eine RICHTIGE Prinzessin (wie meine Vorrednerinnen schon sagten, die "richtigen" das sind ja wohl die aus den tschechischen Märchenfilmen!)
    Grüß Dich lieb, ich hoffe Du zeigst auch das fertige Werk,
    Nike

    AntwortenLöschen
  9. oh ich find das schön!!! sieht zauberhaft aus, und bin aufs fertige objekt gespannt!!!

    AntwortenLöschen
  10. Schau mal da:
    http://die-bommelfrau.blogspot.de/2013/01/basteln-mit-kindern.html

    Gebastelte Kronen! Es lebe der Creadienstag/Upcyclingdienstag!

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir etwas sagen willst! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!