Mittwoch, 20. Februar 2013

MMM: Eulenrock


Ich habe einen neuen Rock! Die derzeitige Witterung - Wintereinbruch mit Schneefall - erlaubt es mir zwar nur kurz, ihn draußen zu tragen, aber mit dicker Strumpfhose geht es für kurze Wege. Auf jeden Fall gut, dass der Rock schon fertig ist, denn dann kann ich bis zum Frühling bzw. Sommer noch an Verbesserungen arbeiten.
Ich gebe zu, auf den Fotos sieht er gar nicht so schlecht aus, aber vom Tragegefühl her ist der Schnitt - viele haben es sicher schon erkannt, es ist Amy - nicht optimal für mich. Obwohl ich die kleinste Größe genäht habe, finde ich den Rock irgendwie zu groß - auch wenn das jetzt vielleicht blöd klingt bzw. nicht sichtbar ist, aber es fühlt sich so an. Dass ich den Rock um einige cm kürzen musste, hatte ich schon erwartet, aber in der Weite passt er auch nicht so richtig. Klar, ich verliere ihn nicht, aber der Rock sitzt doch ziemlich locker und rutscht schon sehr tief auf die Hüfte. Und beim Sitzen schiebt er sich dann nach oben, das kann ich gar nicht leiden, und bestimmt ist das nicht so gedacht, oder? 
Welche Erfahrungen habt ihr mit Amy gemacht? Habt Ihr vielleicht Tipps, wie ich den Schnitt, der mir ja an und für sich gefällt, besser auf mich abstimmen könnte?

Trotz allem mag ich meinen Eulenrock und werde ihn sicher noch öfter ausführen! Leider musste ich feststellen, dass ich nur ein einziges schwarzes (langärmeliges) Oberteil habe, das ich dazu anziehen kann, und das, obwohl Schwarz zu fast allen meinen Sachen passt - das schreit doch nach einem neuen Nähprojekt! Wahrscheinlich finde ich  gleich beim heutigen Me-Made-Mittwoch genügend Inspiration!

Kommentare:

  1. Das Outfit als Ganzes finde ich toll! Mit dem Shirt, der Jacke, den Stiefeln: Super! Dass Du Dich in Deiner Amy nicht ganz wohl fühlst, ist also schade. Leider ging's mir ähnlich, ich hatte es im Sommer versucht, und der Schnitt wollte einfach hinten und vorne nicht passen. Alternativ steht auf meiner Liste ein Burda-Schnitt, ebenfalls mit Kellerfalte. Ich habe aber die Ausgabe momentan nicht parat; mir scheint jedenfalls, dass sich jener Schnitt besser anpassen ließe (Abnäher usw.).

    Liebe Grüße!
    Catrin

    AntwortenLöschen
  2. Ich kenne den Schnitt nicht aber der Rock schaut spitze aus! Ich hab mir grad (vor 5 Minuten, bevor ich deinen Beitrag gelesen hab) selber überlegt mir einen Eurlenrock zuzulegen. deiner gefällt mir sehr!
    Tolles Outfit
    Glg, Carmen

    AntwortenLöschen
  3. Hach, der sieht zuckersüß aus und die Rockform steht dir wirklich gut... Aber dass er sich soooo beim tragen verhält, ist natürlich blöd....
    Leider bin ich auf diesem Gebiet ja gänzlich unerfahren, sodass ich dir auch leider keine Tipps geben kann....

    Aber wär wirklich schade drum, wenn diese schöne Stück im Schank hängen bliebe...

    Ganz ganz liebe Grüße und einen baldigen frühlingseinbruch!
    Bianca

    AntwortenLöschen
  4. Optisch ist die Kombination der Hammer- das sieht so unglaublich gut aus an Dir! (und wow, hast Du lange Haare bekommen :D )
    Schade dass es sich nicht so gut anfühlt, da nutzt auch die ganze Optik nix, wenn man sich nicht wohl fühlt... Vielleicht kannst Du es ja noch irgendwie retten?

    Liebe Grüße
    Katha

    AntwortenLöschen
  5. Ich wollte mich gerade Amy nähern, werde aber interssiert verfolgen, welche Tipps du hier bekommst. Als Rockschnitt mit Taschen find ich ihn eigentlich gut ...

    AntwortenLöschen
  6. Hallo!
    Ich finde, der Rock steht dir super!
    Ich hab eine Amy in meiner UFO-Kiste... ich hatte sie zu groß zugeschnitten, weil der Mann beim Ausdrucken nicht das "An Seite anpassen" ausgeklickt hat - und dann hab ich mich verrechnet/vertan. Jetzt wartet sie drauf, dass ich sie hinten auseinander schneide und enger mache - da kommt dann der RV auch gleich hinten rein, seitlich neben der Tasche ist das ein fürchterliches Gewurstle...

    lg
    Babsi

    AntwortenLöschen
  7. steffi, du schaust so cool aus in dem rock. und ich finde, dass auch das rostfarbene jäckchen sehr gut dazupasst. (besonders wohl weil es bei mir so gut wie ausschließlich schwarze oberteile gibt ;)) das gute am grausigen winterwetter, das doch sehr überraschend gekommen ist für mich: du kannst die tollen stiefel dazu anziehen - die kombination gefällt mir sehr.
    liebe grüße °°°u.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Steffi,

    die Eulen lachen mich hier auch schon seit einer Weile an. In einer Amy sehen sie nochmal so schön aus... ! Deine Probleme sind von Ferne erstmal nicht sichtbar, ich nehm sie trotzdem ernst und gebe mal meine Erfahrungen preis ;-). Meine letzte Amy sitzt am Bund ziemlich weit (weswegen ich nachträglich noch einen Gummi hinten eingenäht habe). Nun sitzt sie trotzdem noch hüftig tief. Aber sie rutscht nicht so oft nach oben wie (auch bei mir) die Modelle hier oder hier. Die sind beide insgesamt schmaler, sitzen nur wenig unter der Taille. Und hauen dann in manchen Situationen auch gerne noch weiter nach oben ab. Ich habe manchmal auch das Gefühl, das Futter wäre etwas zu schmal und wollte das immer mal anpassen... Vielleicht kommt noch ein hilfreicher Kommentar, ich werde alle folgenden Amyröcke auf jeden Fall weiter nähen und tiefer tragen, weil sich das für mich besser anfühlt. Herzliche Grüße, Marja

    AntwortenLöschen
  9. Sorry, ich habe leider keine Ahnung von "Amy", aber Dein Rock sieht toll aus! Auch so wie Du ihn kombiniert hast, sehr hübsch :)))
    LG, von Annette

    AntwortenLöschen
  10. Ja, perfekt ist die Amy auch nicht für mich. Aber wie bei dir gefallen sie mir zu gut, dass ich sie ganz gerne trage.

    Deine Eulen-Amy sieht jedenfalls zauberhaft aus. Und das ist ja auch schon mal wichtig :.)

    AntwortenLöschen
  11. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  12. Der Rock ist richtig toll!!
    Und die kleinen Eulchen!!

    LG
    Sonny

    AntwortenLöschen
  13. sieht ganz wunderbar aus und gefällt mir riesig!!

    liebgruss
    eni

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Steffi,

    mir gefällt Dein Outfit supergut, so schön stimmig.
    Allerdings muss ich Dir bei Amy zustimmen, mir war sie in der kleinsten Größe auch noch zu weit und saß irgendwie nicht bzw. ich fande, dass sie einfach nach nichts aussah. Ich fühlte mich irgendwie nicht wohl.
    Ich habe überlegt, ob ich einfach mal eine mit Jerseybund nähen sollte, denn da darf der Rock ja ruhig etwas weiter sitzen.
    Das alles ist aber nur der Eindruck zu meiner Amy, bei Deiner wäre mir ein zu weiter Sitz nicht aufgefallen.
    Ich habe den Schnitt gleich erkannt und gedacht, toll sieht der Rock aus.
    Herzlichst,
    Tessa

    AntwortenLöschen
  15. Die Kombi sieht ganz toll aus!
    Amy hatte ich ja auch schon auf dem Plan und nach meinem Gefühl ist das eher ein Shirt-reinsteck-Rock-mit-Gürtel-drumrum....dann ist er wohl auch nicht so weit. Auf jeden Fall habe ich tolle Kombinationen in der Variante gesehen, obwohl es eben nicht so meins ist (also was reinstecken, von wegen Bauch und so ;-)).

    AntwortenLöschen
  16. Moin Steffi!

    Also erstmal: Auf den Fotos macht Deine Amy an Dir nen suuuper Eindruck! Steht Dir ausgezeichnet!
    Ich hab vor einiger Zeit auch mal ganz euphorisch ne Amy in gaaanz toller Stoffkombi genäht! Erster Bund, erster RV! Ich war sooo stolz, dass ich das alles so sauber hinbekommen hatte!!
    Dann kam die Anprobe (hätte nur noch säumen müssen!)... Und die Ernüchterung... *grummel*
    Die Amy ist mir doch tatsächlich von der Hüfte gerutscht!
    Da hab ich sie kurzerhand deprimiert in die Ecke gepfeffert und sie ward nie wieder gesehen! *grmpf*

    Also, leider keine Tips von mir, außer: in Originalgröße ist er viel zu groß! Aber das weißte ja leider schon! ;-(

    Steffi, nicht ärgern!!! :-D

    Liebe Grüße!
    Sanni (c:

    AntwortenLöschen
  17. Wunderbar ist der Rock geworden. Wie er sitzt- keine Ahnung. Noch liegt der Schnitt unumgesetzt vor mir. Allerdings kann ich auch nichts anderes als toll sagen, denn den gleichen Stoff habe ich ebenfalls auf meinem Schreibtisch liegen, allerdings in Wachstuch-Format. Der wird nun demnächst auch verarbeitet.

    Sollte Amy fertig sein, gibt's meinen Senf gratis dazu ;)

    LG, Sarah

    AntwortenLöschen
  18. Die Eulen sind toll! Das Motiv gefällt mir wirklich ausgezeichnet gut als Rock. Ein schönes Nähprojekt ist bei Dir & für Dich entstanden.

    Liebe Grüße aus Leipzig,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  19. Hallo,
    ich habe ähnliche Erfahrungen mit der lieben Amy gemacht... Nachdem ich bei zwei rückwärtige Abnäher eingefügt habe, saß er viel besser, aber leider nicht so richtig gut. Der Bund sitzt einfach nicht richtig und ich habe andauernd auch das Gefühl, dass der Rock schlackert oder eben hoch rutscht. Vielleicht ist er nicht für alle Figuren geeignet?
    Man kann den Schnitt (unter Anleitung) bestimmt auch an die eigene Figur anpassen. Ich habe stattdessen einen Schnittkurs gemacht und einen ähnlichen Rock konstruiert und im Vergleich fällt auf, dass Amy oben zu "kastig" geschnitten ist (zumindest für meine Figur).
    Vielleicht kommt eine der beiden Möglichkeiten ja für Dich in Frage?
    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  20. deine Eulen-Amy gefällt mir sehr gut,
    ich habe meine Amys eine Größe kleiner genäht und so passen sie mir.

    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  21. sehr schönes muster! ich habe auch zwei eulenstoffe hier liegen. scheint wohl eine schwachstelle zu sein bei mir ;) also dunkelgrau und und dunkelbraun könnte ich mir oben auch vorstellen!

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  22. Ich finde die Amy-Röcke immer wieder toll, so auch deinen.leider habe ich aber das gleiche Problem, ich hatte es in meinem Blog auch schon mal vorgestellt und leider auch nicht den entscheidenden Tipp bekommen.
    Müssen wir uns einen anderen Schnitt suchen??? Nur welchen??? Die Kellerfalte würde ich ja noch hingekommen.
    Viele Grüße, Kate

    AntwortenLöschen
  23. sieht trotzdem hübsch aus und länger steht dir gut:) lg, nikki

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir etwas sagen willst! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!