Montag, 25. März 2013

Ein Jahr - eine Decke: Erstes Treffen

Ich freue mich sehr, dass meine Idee, aus kleinen Stoffresten eine große Decke zu nähen, bei Euch auf Interesse gestoßen ist! In den Kommentaren haben einige Leser gemeint, mitmachen zu wollen, das finde ich super! 
Wer noch einmal genau wissen will, worum es hier geht, der liest am besten dort nach. Jeder, der erst nächsten Monat (oder später) einsteigen will, ist übrigens auch herzlich willkommen!


Heute geht es darum:

Erzählt doch mal, welches Projekt Ihr plant! Wie möchtet Ihr Eure Stoffe zusammen nähen - wild durcheinander, nach Farben oder nach Größe geordnet, in Quadraten, in Streifen, ganz gemischt....? Habt Ihr eigentlich schon Erfahrung im Patchworken oder ist das der erste Versuch? Habt Ihr ganz wichtige Tipps, die alle lesen sollten, bevor sie anfangen?
 
Tja, eigentlich hatte ich vor, Euch heute schon ein schönes Stück von meiner Decke zu zeigen; ich hatte mir extra für das Wochenende Nähzeit eingeplant. Stattdessen hab ich mir wieder mal ein Krankenhaus angesehen. Von innen. (Keine Sorge, es ist nichts Bedrohliches, nur unangenehm!)

Also ist mein Deckenstück im Vergleich zum ersten Post nicht sehr viel größer geworden. Trotzdem erzähl ich Euch mal, was das so werden soll, und wie ich mir das so gedacht habe:
Mein Ziel ist es, wirklich all die kleinen Stoffschnipsel, die beim Zuschneiden anderer Projekte anfallen, zu verwerten. Das bedeutet, dass ich für meine Decke (wenigstens für die Oberseite) keine neuen oder größeren Stoffe anschneiden möchte. Ich möchte wirklich verwerten, was ich bereits habe und nur solche Stoffstücke verwenden, die für andere Nähideen zu klein sind. Dabei schneide ich schon mal ein Stoffstückchen ein bisschen gerade oder mache aus einem etwas größeren Stück zwei, wenn es dann besser passt, aber grundsätzlich erfolgt das Zusammennähen ohne großen Plan. Ich nähe also kein bestimmtes Muster und ordne meine Stofffitzelchen nicht regelmäßig an. Auf diese Weise kann ich auch im Lauf des Jahres erst dazu kommende Stoffschnipsel einarbeiten. Hin und wieder werden die Nähte auch sicher etwas schief, aber das ist kein Problem für mich. Das Endergebnis stelle ich mir sehr sehr bunt vor. Damit das Ganze aber nicht zu unruhig wird, achte ich schon darauf, dass aneinandergrenzende Stoffteile farblich zueinander passen bzw. dass die Farben (Hell/Dunkel) einigermaßen gleichmäßig verteilt werden. 

Wie groß die Decke letztendlich wird, weiß ich noch nicht. Wenn ich sehr sehr fleißig bin, könnte eine Tagesdecke für unser Bett entstehen. Realistischer wäre es, eine kuschelige Decke fürs Sofa zu planen...
Wirklich viel Erfahrung im Patchworken hab ich eigentlich nicht. Ich habe zwar schon drei verschiedene Decken genäht (diese, diese und diese), bin dabei aber eher nach der Versuch-Irrtum-Methode vorgegangen. Vor allem das Verbinden der oberen und der unteren Deckenseiten ist eher unprofessionell vonstatten gegangen... Dennoch werden alle drei Decken sehr gemocht! Auch der Patchwork-Schlafsack, den ich meinem Sohn genäht habe (Inzwischen ist der Kleine dem Schlafsack längst entwachsen...), hat uns gute Dienste geleistet.

So, aber jetzt bin ich schon äußerst gespannt auf Eure Beiträge!!!
Eigentlich wollte ich mich an diesem Wochenende auch noch ein bisschen schlau darüber machen, welche Link-Tools es gibt, was da empfehlenswert ist usw. (Tipps sind willkommen!), aber aus oben genannten Gründen fehlten mir Zeit und Lust dazu. Ich bitte Euch also, heute mal einfach mitzumachen, indem Ihr den Link zu Eurem Post in einem Kommentar hinterlässt! Ich bemühe mich, alle Kommentare so schnell wie möglich frei zu schalten!

Vielen Dank an alle, die mitmachen, und jetzt: Bühne frei!

NACHTRAG:
Nachdem mir die Linkshänderin den Tipp gegeben hat, die Beiträge der Teilnehmerinnen von 1 Jahr-1 Decke auf Pinterest zu sammeln, habe ich dort eine Pinnwand erstellt. Hier findet Ihr ab jetzt, monatlich sortiert, alle Beiträge! Ich finde, so ergibt sich dann im Laufe des Jahres eine schöne Übersicht. Sollte irgendjemand von den Teilnehmenden etwas dagegen haben, bitte melden!   
P.S.: Als Pinterest-Neuling verzeihe man mir gelegentliche Fehler oder  langsames Bearbeiten....

Kommentare:

  1. Ich mache mit, habe aber den Einstieg heute verpasst. Aber der kommt noch in den nächsten Wochen. Bin gespannt. So ganz unregelmäßig wird es bei mir nicht, ich finde das nämlich ziemlich anstrengend zu nähen, hat schon was von puzzeln. Deswegen Hut ab vor Deiner Arbeit.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen, ich hoffe Dir geht es wieder gut.
    Ich finde Deine Aktion richtig super, ich freu mich schöon auf dass, was es hier alles zu sehen gibt.

    LG Heike
    http://tinicodesign.blogspot.de/2013/03/ein-jahr-eine-decke-heute-ist-das-erste.html

    AntwortenLöschen
  3. Schau mal! Ich mache mit:
    http://pedilu.blogspot.de/2013/03/reste.html
    :.)

    Deine wilde Decke wird bestimmt ein Traum. Deine Stöffchen sehen in jeglicher Kombination toll aus!

    AntwortenLöschen
  4. Mit morgendlicher Frische - kommt hier link Nr. 1: http://amberlight-label.blogspot.de/2013/03/aktion-ein-jahr-eine-decke-teil-1.html Ein link-Tool wäre natürlich schick, denn dann landet man schneller bei anderen. Am verbreitesten ist da wohl inlinkz. Andere kenne ich allerdings auch nicht ..

    AntwortenLöschen
  5. Mein Deckenplan ist hier zu finden: http://www.strategchen.com/blog/2013/03/25/1-jahr-1-decke/

    Ich bin gespannt, ob wir alle durchhalten! :)

    AntwortenLöschen
  6. Hiermit geht deine Verlinkung ganz easy: http://www.inlinkz.com/

    Ich mach auch mit:
    http://applytree.blogspot.co.at/2013/03/familiendecke-2013-7-herzekleids.html

    Deine Decke wird bestimmt ganz wunderbar!

    lg,
    josy

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Decke und sehr schönes neues Foto von Dir!
    Herzlichst
    Herzliebchen
    PS: Wenn ich tatsächlich nähen würde (und nicht immer nur Stoff kaufen und dann das Projekt doch nicht umsetze, weil ich "Angst" vor meiner Nähmaschine habe), dann würde ich bestimmt mitmachen!

    AntwortenLöschen
  8. oje, ich hoffe, alles wieder gut. sehr unlustig.
    deckenmäßig ist bei mir das befürchtete eingetreten (womöglich ein wenig self-fulfilling phrophecy ...) und ich habe noch rein gar nichts gemacht; nicht einmal nachgedacht. schön, dass du so druckbefreiend bist mit deiner angabe zum einstiegszeitpunkt - das lässt weiter hoffnung zu für mich ;)
    liebe grüße von ulma.
    ein hübsches neues profil hast du da übrigens.

    AntwortenLöschen
  9. Nina vom Upcycling-Dienstag benutzt Pinterest, um die Links zu sammeln. Ich finde das klasse, da sind die Vorschaubilder nämlich größer als bei Linktools.

    Gute Besserung!
    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht doch schon ganz gut aus :) In den Ostertagen will ich erstmal anfangen Stoffe zu schneiden....hänge also ganz schön hinterher.

    http://blog.verflixxtzugenaeht.de/ein-jahr-eine-decke

    Liebe Grüße
    Fränzi

    AntwortenLöschen
  11. sie toll aus! schöne idee und verwertung all der lieben kleinen fetzen, die man nicht wegwerfen will. am ende hast du also ein erinnerungsmeer! all die nähprojekte, vereint durch ihre reste in einem werk. fein.

    bügelst du hinter die stöffchen auch so zeugs? wie nennt man das doch gleich. das sich die stoffe nicht verziehen? habe ich mal versucht und die ergebnisse waren echt viel besser.

    die idee gefällt mir echt sehr. aber ich persönlich ... würde ich so eine bunte decke haben wollen? ich denke darüber nach. vielleicht sammel ich erst mal meine reste ... rein theoretisch müssten sie einem farbmuster folgen ;) aber rein praktisch ist das nicht so, denn die stoffen aus alten zeiten sind wirklich kunterbunt ... und von der konsistenz sehr unterschiedlich. vielleicht nicht vereinbar. ich muss mal stöbern gehen.

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Steffi!

    Auch im klushus wird schon freudig gewerkt: http://www.klushus.at/2013/03/ein-jahr-eine-decke-i/
    Ich geh dann gleich mal weiternähen...

    Liebe Grüße!
    Klaudia

    AntwortenLöschen
  13. Ich habe zwar noch nicht richtig angefangen, aber der Startschuss ist gefallen. Auf auf zum nähen eines tollen Projektes.

    LG

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Steffi,

    ich finde die Idee super und bin gerne dabei, wenn ich es zeitlich schaffe. Ich finde nämlich diese Art von Resteverwertung echt klasse! Danke für die Orga! Das wäre mein erster zaghafter Beitrag dazu ... http://www.fritzicreativ.de/component/k2/item/233-entdeckt

    Liebe Grüße Fritzi

    AntwortenLöschen
  15. Das sieht doch schon mal sehr gut aus. Da am Samstag hier Stoffmarkt war, hat mir leider die Zeit gefehlt, die Decke in Angriff zu nehmen. Nun habe ich meine zwei Sachen fertig bekommen und kann jetzt die Stoffreste für dieses Projekt sortieren.

    Ich hoffe, das mit dem Bild Hochladen kriege ich gebacken.

    Bin schon gespannt...

    LG, Sarah

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Steffi,
    ich hoffe der Krankenhausbesuch war von einmaliger Natur und klaut dir sobald keine schönen Zeiten mehr!
    Deine Decke gefällt mir sehr gut und ich habe mich entschieden ähnlich vor zugehen. Ich mag es, wenn es bunt wird!
    Ich bin schon sehr gespannt auf deinen und all die anderen Beiträge!
    hier noch meiner
    http://elogent.blogspot.de/2013/03/deckenmacherin.html
    lg e
    Ps. Ich bin (noch) nicht bei Pinterest und habe deshalb nicht ganz verstanden, wie du es dahin verlinkst... Wenn ich dafür noch etwas tun muss, wär es toll wenn du mir bescheid gibst.

    AntwortenLöschen
  17. Guten morgen Steffi!

    Ich finde Deine Idee sehr schön (und Deine Decke bis jetzt auch schon sehr!) und bin auch dabei. Meinen Decken-Post habe ich heute online gestellt:
    http://zioppizopp.blogspot.de/2013/03/willkommen.html

    So ähnlich soll auf jeden Fall in den nächsten Monaten eine große Decke entstehen...

    Herzliche Grüße,
    Stefanie

    P.S.: Bei Pinterest kenne ich mich nicht aus, pinnst Du die Sachen da dann an?

    AntwortenLöschen
  18. http://rohmilch.blogspot.co.at/2013/03/ein-jahr-eine-decke.html

    Hallo! Mir gefällt besonders, dass du wirklich jedes futzerl vernähst, das mag ich :)
    Meld mich bald wieder bei dir! ;) wir fahren gleich los die alte Wohnung ausmalen :)
    liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Steffi,
    irgendwie scheint mein Kommentar verloren gegangen zu sein... Hier ein zweiter versuch:
    Zum einen hoffe ich, dass du gaanz lange kein Krankenhaus mehr von innen sehen musst und es dir/euch wieder besser geht.
    Zum Projekt:
    Mein Einstieg ist ein ähnlicher wie bei dir: möglichst viele Stoffreste einarbeiten. Ich mag es bunt!

    http://elogent.blogspot.de/2013/03/deckenmacherin.html

    Zu Pinterest:
    Find ich gut, habe ich aber (noch) nicht und verstehe es deshalb nicht so gut. Muss ich noch was machen oder stellst du dann den Link ein?

    lg e

    AntwortenLöschen
  20. Eine supergute Idee, wirklich jeden Fitzel Stoff zu verwerten...ich hebe auch ALLES auf! Jetzt habe ich erst mal eine Kinderdecke geplant...zugeschnitten ist sie schon ...aber ich befürchte, es wird ein Jahrhundertprojekt! Und danach möchte ich ein große Decke aus afrikanischen Stoffen für mich nähen, dann die Fitzelverwertung....Es gibt viel zu tun!
    Viele Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  21. Ach schön.. das ist wohl der Anstoß, den ich gebraucht habe, um endlich meinen Stoffresten auf die Pelle zu rücken...
    http://blog.binenstich.de/2013/03/neuer-versuch-stoffreste-verwertung/

    Danke! Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  22. Hallo, ich habe gerade erst deine Seite entdeckt und finde das Projekt klasse. Ich hatte auch schon die Idee meine Stoffreste zu vernähen aber keine wirkliche Motivation. Ich würde gern mitmachen. Wie muss ich mir das denn vorstellen? Wöchentliche oder monatliche Fotos vom Zwichenstand? Mit Pinterest kenne ich mich leider gar nicht aus.
    Liebe Grüße, Susanne

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Steffi,
    ich finde diese Idee einfach wunderbar! Nicht das ich Zeit hätte aber ein bisschen patchworken wollte ich dann heute abend doch, zumindest einen Kissenbezug hab ich mir gedacht und nun bin ich so verliebt in das wachsende Stück das ich nun auch mitmachen werde und doch eine ganze Decke in Angriff nehme... Ich hab mich für blau-grün-türkis Reste entschieden, da hab ich einfach am meisten von rumfliegen. Ein Bild mach ich die Tage von dem bisherigen Stück.
    Liebe Grüße
    Mareike

    AntwortenLöschen
  24. So, nachdem ich es gestern natürlich nicht geschafft habe, meinen Beitrag zu schreiben, kommt heute ein Nachzügler: http://filzekater.blogspot.de/2013/03/1-jahr-1-decke.html
    Ostern wird bei uns mal wieder stressig, aber danach werde ich mich mal an den ersten Streifen setzten und das Konzept auf Tauglichkeit überprüfen.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  25. Hallo, ich bin dabei und habe gestern einige Stoffreste zusammen genäht. Frage mich nur, ob ich überhaupt soviele Stoffreste zusammenbekomme für eine Decke.

    http://strandung.blogspot.de/2013/03/stoffreste.html

    LG, Susanne

    AntwortenLöschen
  26. Hej,
    habt Ihr eine Idee wie ich auch ohne Blog mitmachen und euch meine ersten Nähergebnisse zeigen kann?

    Liebe Grüße vom Meer Anke

    AntwortenLöschen
  27. Wie wär's denn mit einem Blog ... ;-) (obwohl ich mir gar nicht mehr so sicher bin, ob man diese Zeitfresser wirklich empfehlen kann ...)

    AntwortenLöschen
  28. Hallo Steffi, endlich habe ich es geschafft ein wenig an meiner Decke zu arbeiten! http://annti2010.blogspot.de/2013/03/1-jahr-1-decke-mit-ein-wenig-verspatung.html
    Ich wünsche Dir schöne Ostertage!
    LG von Annette

    AntwortenLöschen
  29. Eine ganz tolle Idee von dir!
    Die entspannten "Rahmenbedingungen" finde ich sehr gut :)
    Und ich habe mich durch dich endlich dazu durchgerungen, meine erste Patchworkdecke zu nähen - gut, zumindest den Anfang zu machen.

    Liebe Grüße

    Margarete

    Hier der Link zum Beitrag:
    http://fraupola.blogspot.de/2013/03/ein-wagnis.html

    AntwortenLöschen
  30. @ Anke:
    Natürlich freu ich mich, dass Du auch mitmachen willst!
    Hm, ohne Blog ist es aber irgendwie schwer... Du könntest mir zwar jeweils ein Foto schicken, aber pinnen kann ich das dann auch nicht, wenn es keine Webadresse dazu gibt, außer Du ladest es auf Flickr oder so hoch...
    Meine e-mail-adresse ist jedenfalls: herzekleid@gmx.at
    LG, Steffi

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Steffi, ich habe es gewusst! Ich habe es ganz genau gespürt, dass es ein Virus war, der mich da vor ca. 3 Wochen gepackt und in mein Gehirn die Idee von einem groooßen Restequilt gepflanzt hat.
    Und hier bei dir finde ich nun andere Mitinfizierte. Wie schön!
    Ich schiebe die Tage noch meinen ersten Beitrag nach. Ich freu mich mitzumachen :-)!

    Liebe Grüße von Kirstin

    AntwortenLöschen
  32. ich WOLLTE pünktlich mitmachen, habs aber irgendwie total verschwitzt ... vielleicht kann ich mich ja noch reinschleichen ;)

    http://tasmanlis.blogspot.co.at/2013/04/1-jahr-1-decke-der-anfang.html

    AntwortenLöschen
  33. Ich bin durch Fränzi auf dein Projekt aufmerksam geworden. Da ich aber Mitte März eh angefangen habe, meinen ersten Quilt zu planen, habe ich das ganze jetzt aufgeschrieben und möchte bitte auch mitmachen. Hier ist mein Beitrag zu meiner Decke: http://frau-mima.eu/2013/04/21/poststamp-quilt/

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir etwas sagen willst! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!