Donnerstag, 7. März 2013

Ein Jahr - eine Decke (Infos zum Mitmachen)

Ich freue mich, dass Euch meine Idee gefällt, aus all den kleinen Stoffresten, die bei den diversen Nähprojekten so anfallen und zum Wegschmeißen doch zu schade sind, eine Decke zu nähen! Einige haben sogar gemeint, ein ähnliches Projekt starten zu wollen! Das finde ich schön, und ich freue mich darauf, auf herzekleid einen "Treffpunkt" für diese Deckenprojekte einzurichten!

Das Bild könnt Ihr gerne mitnehmen und hierher verlinken!

Ich würde vorschlagen, dass wir uns einmal im Monat (oder lieber alle sechs Wochen? Alle acht Wochen?), am jeweils letzten Tag des Monats hier treffen. Ich werde von den Fortschritten bei meiner Decke berichten, und Ihr könnt Euch mit Euren Beiträgen verlinken! Außerdem würde es mir gefallen, Tipps und Erfahrungen auszutauschen - vielleicht sind ja Quilt-Meisterinnen unter Euch oder Anfängerinnen so wie ich... Einen Stoffreste-Tausch könnte ich mir auch vorstellen! Und wenn die Oberseite der Decke fertig ist, werden sich Fragen nach der Unterseite, der Zwischenschicht, der Verbindung derselben usw. auftun.... Das alles können wir ganz gemütlich besprechen....

Apropos gemütlich: Die Decke ist für mich ein Projekt, an dem ich immer wieder mal zwischendurch, wenn ich Lust und Zeit dazu habe, weiter arbeiten möchte. Damit es aber auch ein Ende findet, möchte ich es spätestens nach einem Jahr - im März 2014 abgeschlossen haben. Natürlich kann aber jeder, der mitmachen will, auch schneller nähen (oder langsamer) oder auch erst später einsteigen! Oder mal einen Monat aussetzen, oder auch zwei. Oder die Gelegenheit nutzen, um eine bereits angefangene Decke fertigzustellen. Wer anstelle einer Decke lieber einen Bankbezug, ein (dann wahrscheinlich eher großes) Kissen, einen Sitzsack, vielleicht sogar ein Kleidungsstück... was auch immer .... nähen möchte, ist natürlich auch herzlich willkommen!
Strenge Regeln möchte ich keine aufstellen, es geht mir nur darum, den Entstehungsprozess eines langfristigen Projekts zu beobachten und zu dokumentieren. Ein bisschen gegenseitige Motivation können dabei wohl die meisten brauchen. Außerdem finde ich es spannend, aus Resten etwas Neues zu machen!

Ich schlage also mal die ersten Termine, für alle, die mitmachen wollen, vor:

25.3. 2013: (ausnahmsweise früher, wegen Ostern)
Erzählt doch mal, welches Projekt Ihr plant! Wie möchtet Ihr Eure Stoffe zusammen nähen - wild durcheinander, nach Farben oder nach Größe geordnet, in Quadraten, in Streifen, ganz gemischt....? Habt Ihr eigentlich schon Erfahrung im Patchworken oder ist das der erste Versuch? Habt Ihr ganz wichtige Tipps, die alle lesen sollten, bevor sie anfangen?

30.4. 2013:
Zwischenstand.
Und: Stoffreste erzählen oft Geschichten, tragen oft Erinnerungen. Was vernäht Ihr da eigentlich? Sind das Reste vom Lieblingsrock, vom Brautkleid, von der ersten Babyhose, vom Vorhang im Wohnzimmer, von Omas alter Bettwäsche oder von der missglückten Tasche?
31. 5. 2013:
Zwischenstand.
Wollt Ihr mal ein bisschen Abwechslung beim Nähen? Lasst uns doch Stoffreste tauschen! (Nur wer mag natürlich. Infos dazu gibt es dann später. Oder wollt Ihr lieber früher schon tauschen?)


Also, ich bin selbst sehr gespannt, was aus der Sache wird! Für Anregungen und Vorschläge bin ich jederzeit offen!
Und ich freu mich wirklich sehr über alle, die mitmachen!

Viel Spaß also beim Stoffreste sortieren - Ende März geht's dann los!


NACHTRAG:
Nachdem mir die Linkshänderin den Tipp gegeben hat, die Beiträge der Teilnehmerinnen von 1 Jahr-1 Decke auf Pinterest zu sammeln, habe ich dort eine Pinnwand erstellt. Hier findet Ihr ab jetzt, monatlich sortiert, alle Beiträge! Ich finde, so ergibt sich dann im Laufe des Jahres eine schöne Übersicht. Sollte irgendjemand von den Teilnehmenden etwas dagegen haben, bitte melden!  
P.S.: Als Pinterest-Neuling verzeihe man mir gelegentliche Fehler oder  langsames Bearbeiten....

Kommentare:

  1. oh, ich freue mich, steffi. danke für die gedanken, die du dir zum projekt schon gemacht hast - das klingt alles ganz großartig. ich werde mich dieser tage mal auf stoffrestesuche begeben und dann hoffentlich gleich beim ersten termin einsteigen.
    liebe grüße (sonne! wärme! frühling!) von ulma

    AntwortenLöschen
  2. also das open-end und die eventuell-abzweigung zu etwas kleinerem überzeugt mich jetzt doch: ich bin dabei!
    (ich hab mich vorher beim staubsaugen dabei ertappt, schon konkrete pläne für die decke zu machen...)

    ich freu mich schon auf die monatlichen (finde ich zwecks motivation sehr gut!) treffen bei dir!

    liebe grüße!
    klaudia

    AntwortenLöschen
  3. Das ist mal eine großartige Idee! Da bin ich dabei! Habe eben erst dein Blog entdeckt - und schon hab ich dich verlinkt und mich als Leserin eingetragen ;) Freue mich schon mit der Decke anzufangen... ♥


    Liebe Grüße,
    Louise

    AntwortenLöschen
  4. Hmmm das weckt jetzt mein Interesse. Ich habe vor über einem Jahr meine erste (und bis jetzt einzige) Decke für meinen Schatz und mich genäht. Da er mich dieses Jahr leider wieder für ein halbes Jahr verlassen muss, könnte ich mir vorstellen, dass ich mit "Bildern" dieses Jahres arbeiten werde. Aber mehr dazu dann am 25.03.
    Schöne Idee

    LG das Freulein

    AntwortenLöschen
  5. Eine prima Idee! Ich denke, dass ich auch dabei bin. Meine Stoffrestekiste ist bis über den Rand gefüllt.. Patchworkerfahrung habe ich absolut keine und eigentlich dachte immer, das ist nichts für mich. Aber ich werds jetzt doch mal ausprobieren - hab ich jetzt gerade beschlossen... so ganz spontan! :)

    Herzlichst
    die Katja

    AntwortenLöschen
  6. Wie schön. Ich habe auch gerade angefangen all meine Stoffreste zu einer Decke zu vernähen. Erfahrungen habe ich absolut keine. Ich nähe sowieso noch gar nicht lange! Leider habe ich keinen eigenen Blog, aber ich werde versuchen hier weiter mitzulesen (was ich sowieso schon länger mache) und meine Erfahrungen mit auszutauschen. Ich freue mich darauf! LG vom Meer, Anke

    AntwortenLöschen
  7. Dabei, dabei ... die Idee ist toll und die beiden Stoffrestekörbe werden so hoffentlich viel leerer werden ...

    AntwortenLöschen
  8. Ich glaube so etwas "verbindlicher" hätte ich vielleicht doch Lust dazu, habe mich nämlich gestern schon innerlich ertappt wie ich überlegt habe, das wilde Stoffchaos zu umgehen :)

    AntwortenLöschen
  9. Oh, das ist eine schöne Idee! Da mache ich auch mit :) Stoffreste sind genug vorhanden!!! Auch die Idee mit der Tauschaktion finde ich super! Am Liebsten sofort, damit man dann "aus dem Vollen schöpfen kann ;)"
    Diese Decke wir dann mal für mich!
    LG, von Annette

    AntwortenLöschen
  10. Das ist eine total schöne Idee, vielleicht klinke ich mich da später irgendwann mit ein, wenn sich noch ein paar mehr Stoffreste angesammelt haben... Wer weiß. :) Bin aber schon auf dein und all die anderen Projekte gespannt!

    AntwortenLöschen
  11. Na mal sehen, ob ich bis zum 25 ein Konzept und den Mut habe, da bin ich dann dabei. Vielleicht. ;-)
    Tolle Sache.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. Ich hab gestern beim Hundespaziergang auch schon überlegt, wie ich die ersten Reste aneinandernähen kann :D. Ich glaub, ich mach auch mit. Nur beim ersten Termin bin ich im Urlaub, aber danch werde ich sicherlich berichten :D.

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Steffi, was für eine tolle Aktion. Da regt sich schon der Wunsch, auch mit von der Partie sein zu wollen, aber lieber nochmal in Ruhe drüber nachgedacht.
    Hoffentlich geht es Euch gut, ich drück Dich mal und sage von Herzen bis bald.
    Nina

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Steffi,
    hatte ganz vergessen mich "anzumelden". Vielen Dank für Übersicht. Also bis zum 25.ten! Ich bin schon gespannt was mich bei euch allen erartet!

    AntwortenLöschen
  15. Ohoh... mich hat der Gedanke an eine tolle Decke nicht mehr losgelassen und ich habe auch schon angefangen, einige Ideen aus dem www zusammenzutragen.
    Das heißt dann wohl, dass ich auf jeden Fall versuchen werde, mitzumachen :)
    Freu mich schon!
    Liebste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  16. Da hier jede Menge Stoffreste herumliegen, die darauf warten verarbeitet zu werden- und man außerdem nie genug Decken haben kann- werde ich die Herausforderung annehmen und hoffentlich auch schaffen.

    Bis dann!

    AntwortenLöschen
  17. Da hier jede Menge Stoffreste herumliegen, die darauf warten verarbeitet zu werden- und man außerdem nie genug Decken haben kann- werde ich die Herausforderung annehmen und hoffentlich auch schaffen.

    Bis dann!

    AntwortenLöschen
  18. Oh, wunderbar, da bin ich dabei! Ich bin gerade am Beginn meines 2013er-Projektes: eine große Familien-Patchworkdecke, bei dem jeder Stoff in der Größe 8x8 cm nur einmal vorkommen soll. Ich freue mich, dass ich nun in Gesellschaft werken darf :)

    Lg,
    josy

    AntwortenLöschen
  19. Toll, da bin ich mit dabei!
    Hier stapeln sich schon die Stoffe und mit der langen "Laufzeit" sollte es doch etwas werden!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  20. Also da würde ich ja gerne mitmachen, habe Deinen Blog gerade über buntistschön gefunden, ich habe ja gerade schon eine Kissen im Patchworkstil genäht und es hat mir Spaß gemacht. Mit so einer Decke liebäugel ich auch schon länger. Vielleicht mag ja jemand in meinem Blog mal schauen, da gibt es einen Link zum Blog von Pech und Schwefel, auf dem ein Tutorial für solch eine Decke gezeigt wird. Leider kann ich aufgrund einer OP nicht sofort nähen, verfolge das hier aber gespannt

    LG Heike

    AntwortenLöschen
  21. Stoffreste suche ich aber schonmal zusammen hihi

    AntwortenLöschen
  22. Das ist wirklich eine wunderschöne Idee. Eine große Decke habe ich bisher nie genäht und Stoffreste wären da zu Genüge vorhanden...
    Da wede ich mal überlegen, welche Farbe; oder doch ganz bunt...
    Ich denke, ich bin dabei!

    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  23. Das ist ja eine tolle Idee, bei der ich auch gerne mitmachen möchte!

    Für meinen Sohn habe ich schon seit längerer Zeit eine Patchworkdecke geplant, quasi als Sommerdecke, Wegbegleiter und später als schönes Erinnerungsstück an die frühen Kindertage.

    An Stoffresten mangelt es auf keinen Fall. Allein bei der Technik bin ich mir unsicher, welche Patchwork-Variante nun am schicksten, einfachsten etc. ist. Ich habe nämlich bis dato noch nie eine Patchworkdecke gemacht.

    So dann hoffe ich mal, dass dank deinem Blog ganz viel Motivation, Inspiration und Know-How zu mir wandern.
    Die gesetzen Termine halte ich übrigens für gut, sonst schiebt frau es doch wieder ewig vor sich her, weil es immer noch so viel anderes zu tun gibt!

    AntwortenLöschen
  24. Jup ich bin auch dabei!!!!! Tolle Idee Grüßle Sandra

    AntwortenLöschen
  25. Hach, mich reizt es ja so sehr, bei diesem Projekt mitzumachen...
    Aber erstens habe ich mit meiner Häkeldecke schon genug zu tun und zweitens hätte ich momentan gar keinen Bedarf für eine zweite Decke.
    Also werde ich gespannt schauen, was für schöne Decken bei euch im Laufe des Jahres entstehen.
    Viele Grüße
    Goldengelchen

    AntwortenLöschen
  26. Leider habe ich diese tolle Idee erst heute entdeckt.
    Ich würde mich aber gerne noch anschließen!
    Ich habe vor ein paar Wochen all meine Stoffreste feinsäuberlich in Quadrate und Streifen geschnitten, um: Ja, genau, Patchworkdecken daraus zu nähen.
    Mehr dazu hier: http://naehfreundin.wordpress.com/2013/03/12/aus-einer-ikea-tasche-voller-stoffreste/

    Ich würde mich freuen, noch einsteigen zu dürfen!

    Grüße,
    naehfreundin

    AntwortenLöschen
  27. So, ich hab jetzt auch einen Blogpost dazu geschrieben:
    http://naehfreundin.wordpress.com/2013/04/01/ein-jahr-eine-decke-ich-will-mitmachen/

    Grüße,
    naehfreundin

    AntwortenLöschen
  28. Ich hab mir mal ein paar Gedanken gemacht, und würde mich über Feedback freuen.
    http://naehfreundin.wordpress.com/2013/04/04/sortiert-oder-unsortiert/

    Grüße,
    naehfreundin

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir etwas sagen willst! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!