Mittwoch, 29. Mai 2013

MMM: Grüne Pünktchen auf Dunkelblau


Das Spannende am Nähen ist, wie ich finde, dass man zu Beginn eigentlich nie weiß, wie das gerade in Arbeit befindliche Kleidungsstück am Ende aussehen wird. Jedenfalls mir geht es so. Natürlich gibt es einen Plan, aber nicht selten wird der spontan abgeändert, weil es mir plötzlich doch anders gefällt oder eine Anprobe ergibt, das hier oder da etwas enger, weiter, länger oder kürzer sein muss. 
Mein neues Tupfenshirt hätte laut Plan auch ein bisschen anders aussehen sollen - der Ausschnitt z.B. etwas "u-bootiger". Den Schnitt hatte ich selbst gemacht - ich wollte (will noch immer) den Raglan-Schnitt für mich erstellen. Irgendwie waren die Ärmel aber viel zu "fledermausig" (um jetzt mal bei den merkwürdigen Bezeichnungen Fachausdrücken zu bleiben) und der Ausschnitt zu weit. Also hab ich einfach alles enger genäht, ein bisschen was weg geschnitten, ein bisschen gerafft (an den Schultern), ein paar mal aufgetrennt..... ;-).... und mag mein T-Shirt jetzt SEHR! Bloß genau rekonstruieren kann ich das jetzt nicht mehr.... ich glaube, ich werde mit dem Schnittzeichnen besser noch einmal ganz von vorne beginnen....  
Den Stoff - ein leicht fallender Jersey (Viskosejersey?) - hatte ich übrigens vor längerer Zeit mal in einer Restekiste gefunden; später zuhause war ich mir dann nicht mehr sicher, ob er mir gefällt, irgendwie hatte er sich zu "flutschig" angefühlt. Deshalb hatte ich ihn auch bewusst für ein Probestück verwendet - jetzt mag ich aber nicht nur das Probeshirt, sondern finde auch, dass der Stoff sehr angenehm zu tragen ist und sehr schön fällt! Also, nicht nur im Schnittzeichnen was gelernt, sondern auch in "Stoffkunde". ;-)

Ganz viel Lehrreiches und vor allem Inspirierendes gibt es auch heute wieder beim MeMadeMittwoch zu sehen. Hier findet Ihr die Teilnehmerinnen von heute!

Kommentare:

  1. Dein Probeshirt steht Dir ausgezeichnet, liebe Steffi!!

    Keine Spur von Wühlkiste .. Im Gegenteil, sieht aus, als ob es genauso hätte werden sollen. Auch die Farben stehten die so gut. Dunkel, aber nicht zu dunkel. Genau richtig :)

    Mein Probeshirt sieht getragen auch viiiel besser aus als gedacht. Ist doch schön, wenn das so läuft, oder? Wir sollten viel öfter Probeshirts nähen ;)

    Alles Liebe
    Sindy (die noch immer auf der Couch rumkugelt ;) )

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Steffi,
    ja, mir gefällt's auch, Dein Shirt!!! Wie nähst Du denn Jersey? Ich habe mich an Kleidung noch nicht so richtig rangetraut :/ Diese vielen Veränderungen machen mir ein wenig Angst ;)
    Meine Decke macht auch Fortschritte, wenn auch nur langsam :) Die Bilder kommen dann pünktlich am Freitag! Liebe Grüße von Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr, dann werde ich endlich mal ganz mutig mit der Jerseynadel probieren!!! :)))

      Löschen
  3. hallo, dassit so ein einfaches shirt und es sie sooo gut aus:-)))herzliche grüße barbara

    AntwortenLöschen
  4. gefällt mir sehr gut dein Shirt! ich mag besonders die 3/4 Ärmel sehr gerne! mehr davon bitte! herzliche Grüsse, ela

    AntwortenLöschen
  5. Flutsch-Viscose-Jerseys sind fies zu verarbeiten, tragen sich aber super. :)

    Ein gutsitzender Raglanschnitt ist übrigens ein Freund für´s Leben, ich habe meinen schon ewig. Die Arbeit, deine Änderungen auf den Schnitt zu bringen lohnt sich auf jeden Fall.

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde Viskosejersey auch angenehm auf der Haut, leider verzieht er sich gern beim Nähen. Aber dein Shirt ist ja letzlich gut gelungen.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  7. ich lerne lesend dazu (vielleicht) und finde dein shirt richtig richig cool. (und bewundere deinen freundlichen blick, so schaue ich nicht, wenn ich etwas mehrmals auftrennen musste ...; ah, wahrscheinlich ist das triumphblick!)
    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ein schönes Shirt geworden, bestimmt so ein Lieblingsteil, das man immer anziehen möchte. Und Pünktchen, ach ja, Pünktchen gehen ja immer, meiner Meinung nach:-)

    AntwortenLöschen
  9. Werd ich gleich auch mal vorbei schauen! Für mich als DIY und Blogneuling sicher lehrreich und interessant! ;) LG Jessie

    AntwortenLöschen
  10. Das Shirt sieht toll aus und gar nicht wie ein Probestück.
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  11. Total schön, dein Shirt. :) Und so gar nicht typisch shirtig, sondern im Gegenteil, sehr elegant!

    LG Ernchen

    AntwortenLöschen
  12. Das Shirt ist wirklich superschön geworden :.)

    Ich mag so flutschigen Viskosejersey ausgesprochen gerne. Zumindest den, den man hier auf dem Stoffmarkt bekommt …

    AntwortenLöschen
  13. Was für ein tolles Basic-Shirt. Pünktchen sind einfach toll. Sieht prima aus zu deiner Jeans.

    lg Elke

    AntwortenLöschen
  14. Oh, Pünktchen finde ich ja immer toll!
    Dein Shirt steht dir wunderbar :)

    liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Steffi,
    das Shirt ist super an Dir.
    Hoffentlich ist das neue Zuhause schon eins, sei allerliebst gegrüßt von Nina und bis bald.

    AntwortenLöschen
  16. Fesch! Und ja, ich weiß auch nie so genau wo ich lande...

    AntwortenLöschen
  17. Steht dir hervorragend und wenn die die "Schiefgegangen"-Sachen nicht erwähnt hättest, sieht es auch rundum wie gewollt aus :)

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir etwas sagen willst! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!