Mittwoch, 12. Juni 2013

MMM: Pilzrock

Ich schreibe gerne Listen. Listen mit allem, was zu tun ist oder was ich tun möchte. Natürlich hab ich auch eine (nicht enden wollende) To-Sew-Liste - z.B. mit Blümchenvorhaben. Allerdings stelle ich immer wieder fest, dass ich solche Listen zwar schreibe, dann aber doch etwas ganz anderes nähe. Mein neuer Pilzrock zum Beispiel war so ein Spontanprojekt. Den Stoff hatte ich schon fast ein Jahr lang da liegen, gekauft hatte ich ihn eigentlich als Taschenstoff, aber plötzlich wollte er ein Rock werden!


Genäht hab ich mein neues Lieblingsstück nach Tessas empfehlenswerter Anleitung - bloß Nahttaschen hab ich noch dazu gebastelt, ich brauche immer Taschen. Obwohl ich es zuerst aus Faulheitsgründen weglassen wollte, hab ich auch ein Futter eingenäht - das zahlt sich doch immer wieder aus, so trägt sich der Rock, wenn es etwas kühler ist, auch mit Leggins drunter gut oder im Herbst dann mit Strumpfhose.
Die Fotos sind gestern Abend auf unserem Balkon entstanden, da war der Rock schon den ganzen Tag im Einsatz und hat sich auch im actionreichen Mutter-Kinder-Alltag (das ist wohl die ultimative Härteprobe) bestens bewährt. Bloß das Bündchen ist in so kurzer Zeit schon ziemlich ausgeleiert, obwohl ich es wirklich wirklich eng genäht hatte! Gibt es da irgendeinen Trick?

Mehr Frauen in selbstgenähter Kleidung findet Ihr auch heute wieder beim MeMadeMittwoch!

Kommentare:

  1. Na, da hst du ja mal ein Herbstmotiv echt sommerlich verarbeitet! Sieht toll aus, der Rock!
    Ich näh ins Bündchen oben immer noch ein Gummiband ein, das ich etwas dehne, das leiert nämlich nicht so leicht aus. (Hab ich mir mal von einer gekauften Hose abgeschaut) Und wenn der Rock ganz kindersicher werden soll, würd ich vielleicht noch ein Bändchen durchs Bündchen durchziehen, damit kann man dann den Rock auch noch über der Hüfte festbinden ;-)

    Viele Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  2. Mensch, was für ein schner Rock!
    Ich bin immer wieder begeistert, aus welchen Stoffen Du die schönste Kleidung nähst, ich traue mich das immer nicht.
    Zu dem Bündchen: Wenn ich das Bündchem zum Kreis schließe (mache ich mit der Nähma), lasse ich immer im unteren Teil ein kleines "Loch", dann klappe ich es so um, dass das Loch innen ist und nähe es an.
    Wenn dann das Bündchen ausleiert, dann kann man ganz schnell ein breites Gummi einziehen und muss nicht erst wieder auftrennen.
    War das so verständlich? Wenn nicht weißt Du ja, wie Du mich erreichen kannst.
    Herzlichst,
    Tessa

    AntwortenLöschen
  3. Mensch Steffi, was für ein schöner Rock. und wandelbar- Sommer und Winter! Deine Listen-Liebe kann ich übrigens sehr gut nachvollziehen. Bei mir passiert aber genau das selbe wie bei dir- ich halte mich nicht dran und so werden sie länger und länger...
    Die Tipps fürs Bündchen werde ich mir auch merken! Ich habe übrigens in einige Kinderhosen, deren Bündchen zu weit wurden einfach etwas unschön einen Gummi ins Bündchen genäht. MIt Gradstich gedehnt angenät hält sehr gut und man sieht außen zwar eine leine Naht, aber dafür muss nichts aufgetrennt werden

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Steffi,

    ich kann dir nur den Tipp mit dem Framilonband weiter geben. Einfach auf die Nahtzugabe gedehnt mit Zickzackstich festnähen und nix rutscht mehr, auch, wenn ein Baby sich am Rock hochziehen will :-)

    Bei der Valeska ist es in der Anleitung ja bereits vorgesehen, dass man zwei Tunnel für zwei Gummibänder mit einnäht, aber bei mir verdreht sich das Gummiband im Tunnel immer und das nervt mich.

    Gruß,
    minnies

    AntwortenLöschen
  5. Gefällt mir und ist vom Motiv her dann ja auch im Herbst noch anziehbar. Lg Verena

    AntwortenLöschen
  6. Schick! Eh klar!!
    Hier übrigens auch extrabreites Gummiband im oberen Rand des Bündchens. Damit es sich nicht immer verdreht oder verrutscht & dann Spirenzchen macht, steppe ich es einfach an den Seitennähten von außen Ton in Ton fest.
    Grüße
    Nike

    AntwortenLöschen
  7. (Ach und wenn Du grade kein extrabreites da hast, kannst Du auch einfach "normales" per Zickzackstich nebeneinander gelegt zu "breitem" verarbeiten ; )
    Noch mehr Grüße
    Nike

    AntwortenLöschen
  8. Ein toller Rock! Ja, manchmal haben Stöffchen so ein Eigenleben, dass sie plötzlich ganz was anderes werden wollen als vorgesehen. Und Röcke brauchen Taschen-unbedingt!
    Danke für deinen lieben Kommentar bei mir. Ich wollte auch erst mit uni-Petrol kombinieren, nur hatte der wieder eine ganz andere Farbe. Ich bin schon gespannt auf dein Shirt :-)
    lg, Carmen

    AntwortenLöschen
  9. Oh! Ich mag den Rock und finde er passt sehr gut zu Dir!
    Ein wunderschöner Pilzstoff und wie hier schon alle erwähnt haben, nähe ich auch meist ein Gummiband in das Bündchen ein, dann verrutscht auch nach einem Tag lang tragen nichts.

    Wünsche Dir einen schönen Tag
    Eos

    AntwortenLöschen
  10. bin ganz verliebt in die pilzlein! lg, nikki

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir etwas sagen willst! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!