Freitag, 21. Juni 2013

Pasta-Salat mit gebratenen Melanzani und Halloumi


Ganz spontan - ich konnte nur das verwerten, was der Kühlschrank hergegeben hat - hab ich gestern einen sehr leckeren Salat gemacht. Und zwar so:

Melanzani in Stücke schneiden, salzen und ca. 10-15 min ziehen lassen. Dann gut mit Wasser abspülen, mit Olivenöl und klein gehackten Zwiebeln, Pfeffer, Salz und frischen Kräutern (Rosmarin, Thymian, etwas Minze) in einer Pfanne goldbraun braten. Abkühlen lassen.
Halloumi in Scheiben schneiden und ebenfalls braten, bis er goldbraun ist, dann in kleine Stücke schneiden.
Nudeln (wir hatten solche ganz gesunden Dinkel-Vollkornnudeln, aber es schmeckt sicher mit allen Sorten) kochen und ebenfalls etwas auskühlen lassen.
Alle Zutaten mischen, gehacktes, frisches Basilikum, in Scheiben geschnittene Oliven und würfelig geschnittene Tomaten dazu geben.
Ein Dressing aus Olivenöl, Balsamicoessig, Salz, Pfeffer, etwas Honig und etwas Senf anrühren, über den Salat geben. Alles gut mischen und am besten ein bisschen durchziehen lassen.

Genaue Mengenangaben kann ich keine machen, das klappt am besten "nach Gefühl"....

Verratet Ihr mir Eure liebsten Sommerrezepte?

Schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. sieht köstlich aus. wiRklich köstlich. mein liebsteR sommeRsalat, deR auch im winteR geht, ist eineR, mit selleRie, tomaten und weißen bohnen. dazu ein senfdRessing. und pfeffeRminze. hach .... den sollte ich mal wiedeR machen.
    fReitagsgRüße. käthe.

    AntwortenLöschen
  2. genau solche sind meine lieblingssommerrezepte. und momentan ganz einfallslos tag für tag caprese (und manchmal erwische ich sogar noch ein stückchen mozzarella, bevor das füchslein alle herausgepickt hat ...).
    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  3. Und wieder was gelernt, denn Melanzani heißen bei uns Auberginen.

    Bei der Hitze koche ich nicht, das heizt nur die Wohnung noch mehr auf. Es gibt vor allem viel rohes Gemüse und Obst: Fenchel, Gurke, Paprika, Äpfel, Erdbeeren, Radieschen usw.
    Dazu ein Butter- oder Käsebrot, für Fleischfresser Wiener Würstchen (wie heißen die eigentlich bei Euch?) oder Bouletten aus dem Kühlschrank.

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  4. Mhh, sieht echt lecker aus!
    Einen Nudelsalat könnte ich auch wiedereinmal machen. Hier wird in der Hitze auch nicht viel gekocht und es gibt oft frisches Gemüse, Brot und Aufschnitt, nichts besonderes also.
    Unser Spezialtrick ist die Eismaschine, ich mixe Naturjoghurt mit frischen Früchten und kühle diese Creme dann in der Eismaschine, es ist toll wenn die Kinder täglich Eis essen können und es gleichzeitig noch sehr gesund ist.
    Wünsche Dir ein schönes Wochenende
    Eos

    AntwortenLöschen
  5. mmh, oh man, wie lecker das aussieht!!! im sommer ist salat immer eine gute wahl, da er sich ja einige tage hält und man ihn kalt wie warm genießen kann.

    danke für die inspiration :)

    habt ein schönes wochenende und lg
    halitha

    AntwortenLöschen
  6. Lecker Rezept
    Wenns so schön warm ist genau das richtige, leider regnet es bei uns schon wieder...
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir etwas sagen willst! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!