Mittwoch, 28. August 2013

Waldorf-Puppen Sew Along: Gesicht und Haare

Heute findet bei den Naturkindern das vierte Treffen des Waldorf-Puppen Sew Alongs statt! Ich freu mich, dass ich mit dabei bin und Euch Neues über die Puppe für meinen Sohn zu berichten habe:

Das Thema heute: Gesicht und Haare


Das Gesicht hatte ich recht schnell gestickt. Die Position für Augen und Mund hatte ich vorher mit Stecknadeln ausprobiert. Dass die Augen blau sein sollten, wusste ich auch von Anfang an.

Viel schwieriger waren da schon die Haare. Nach langem Grübeln (So richtig schöne, dicke Zöpfe? Oder ganz kurze Haare?) hatte ich beschlossen, der Puppe eine halblange ("geschlechtsneutrale") Strubbelfrisur zu machen.
In meinem Puppenbuch (für das Nähen der Puppe hab ich mich an diese Anleitung gehalten und war auch sehr zufrieden damit) werden die Haare zuerst zwischen Seidenpapier-Schichten zu einer Perücke genäht, in die dann die verschiedenen Frisuren eingearbeitet werden. Irgendwie ist mir das ziemlich kompliziert vorgekommen (und ich hatte auch kein Seidenpapier zu Hause), weshalb ich auf die mit meinem Materialpaket mitgelieferte Anleitung für eine gehäkelte Perücke zurückgegriffen habe.


Die gehäkelte Perücke wird am Kopf festgenäht, dann werden für die Haare noch einzelne Fäden eingezogen. Da ich nicht genau wusste, wieviele Fäden ich da brauche, hab ich sicherheitshalber mal sehr viele eingezogen. Recht lang hab ich sie auch gelassen, denn kürzer schneiden geht ja immer noch... :-)

Tatsächlich hatte die Puppe dann einen SEHR strubbeligen Wuschelkopf!


Nach und nach - so ganz auf die Schnelle hab ich mich nicht getraut - hab ich die wilde Mähne immer wieder etwas gekürzt. Meine Tochter, die ich immer wieder gerne zu Rate gezogen hab, war schließlich schon ganz zufrieden, der Herzliebste war immer noch der Meinung, ich hätte Robert Plant gebastelt! :-)

Irgendwann, nach vielem Schnipseln, war ich dann zufrieden, und so sieht die Puppe jetzt aus:


Die Haare sind immer noch recht voluminös, aber kürzer kann ich sie ja immer noch schneiden, wenn sich das mit der Zeit als nicht so praktisch oder schön erweisen oder meinem Sohn nicht gefallen sollte.

Ja, und ob die Puppe - die auch schon ganz fertig ist - meinem Sohn gefällt, werde ich bald wissen. Am Samstag hat er nämlich Geburtstag, und da wird er sie bekommen!

Kommentare:

  1. die verwegene frisur steht dem kerlchen so gut.
    und wenn du das nächste mal einen seidenpapiermangel zu verzeichnen hast (wobei mir die häkelperückenversion auch mehr zusagen würde, denke ich), ein paar straßen weiter gibts immer welches, mindestens bis mitternacht :)
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Die Haare sind ja super toll geworden. Richtig schöne wuschelige Strubbelfrisur, wie grad frisch aufgestanden. Ein neckisches Kerlchen wird das. Auch interessant, dass man so eine Haube häkelt dafür. Interessant die Schritte hier mit zu verfolgen.

    LG,

    Nini

    AntwortenLöschen
  3. Interessant zu erfahren, wie man so Haare macht! Ich finde, die Frisur ist dir super gut gelungen, richtig schön. Und sie ist meiner Meinung nach auch, wie du wolltest, auch vollkommen geschlechtsneutral. Ich bin gespannt, welche Kleidung du der Puppe genäht hast.
    Liebe Grüße, Goldengelchen

    AntwortenLöschen
  4. Ganz ganz süß ist die Puppe geworden. So etwas Schönes würde ich auch gerne können!!
    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde sie ganz hervorragend geworden. Für mich waren die Haare immer der Knackpunkt bei den Puppen, weshalb ich bisher immer nur welche mit Mützen genäht habe. Hast Du die eingezogenen Haare dann noch verknotet, oder halten sie so?
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Die Frisur sieht doch super aus!!
    Und so ein freundliches Gesicht!
    Weiterhin viel Freude mit der Puppe!
    Liebs Grüessli, Rita

    AntwortenLöschen
  7. Der Kopf der Puppe ist wunderschön geworden! Die Strubbel-Frisur finde ich super und das Gesicht ist dir auch echt gut gelungen. Ich bin gespannt, was du von der Reaktion deines Geburtstagskindes erzählst! :-)

    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  8. So schön, wie du den Frisurenwechsel deiner süssen Puppe fotografisch festgehalten hast!

    Bei meiner ersten Puppe habe ich die Haare jeweils aufgestickt und das auch nicht zu knausrig; das Ergebnis war ebenfalls eine richtige Struwelpeterfrisur, auch ich habe danach ganz kräftig zurückgeschnitten. Durch die Haarfüllle haben die Haar aber auch heute noch die Tendenz nach allen Seiten abzustehen ;-)
    Liebe Grüsse
    Sarah

    AntwortenLöschen
  9. steffi!! wahnsinn, deine puppe ist soo lieb geworden! ich bin schwer begeistert! ich musste sehr lachen bei den verschiedenen frisuren, sehr lustig, der wuschelkopf! :)

    ich bin schon gespannt auf weitere fotos und auf das gewand, das da schon hervorblitzt!

    eine freundin von mir näht auch gerade eine puppe und ich hab grad auch sehr lust drauf bekommen... aber ich werde wohl auf den zweiten geburtstag warten! derzeit passt das erstlingspüppchen ja auch gut!

    alles liebe und ich wünsche l und euch schon mal einen wunderschönen 1. geburtstag!! selina

    AntwortenLöschen
  10. Richtig frech sieht es aus! Ich bin gespannt, was das Geburtstagskind sagen wird. Euch ein schönes Geburtstagswochenende! Liebe Grüße von Lena

    AntwortenLöschen
  11. Begeisterte Grüße an das flotte Kerlchen mit der tollsten Haarpracht ever! Und einen schönen Geburtstag... herzlich, Marja

    AntwortenLöschen
  12. Ach, ich liiiiebe solche Wuschelhaare bei Puppen! Leider ist meine Enkelin noch so klein, dass ich doch lieber Stickhaare fabrizieren werde. Wird ja auch eine Babypuppe!
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
  13. Ja, wirklich wahr – die sind irgendwo verwandt! Vor allem, stell Dir vor, ich hab dem unseren die Haare nachher auch so kurz geschnitten :-) Ich glaube sogar, dass ich noch ein paar auslichte...

    Ich hoffe, Ihr habt auch einen schönen August-Geburtstag gefeiert!

    Herzliche Grüße,

    Caro

    AntwortenLöschen
  14. Die Puppe ist dir wunderbar gelungen! Und auch die Haare können nicht üppig genug sein, finde ich. Mein Sohn liebt seine Waldorf-Puppe innig. Nach vielen, vielen Kuschelstunden hat sie bereits Rastalocken ;-)
    Herzlich,
    Mindy

    AntwortenLöschen
  15. Soooo tolle Haare! - Ich suche grad nach Anleitungen und habe dich gefunden.
    Habe auch das Buch, aber die Haare gefallen mir nicht :D - es wird die erste Waldorfpuppe und die erste Puppenmitmacherei. Ich möchte die genau so haben, also suche ich jetzt nach so einer Häkelperückenanleitung :)

    GLG und einen schönen Sonntagabend! Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      inzwischen wurden "Puppi" noch einmal die Haare etwas gekürzt, es sieht aber noch ähnlich strubbelig aus.
      Bestimmt findest Du eine Anleitung für eine Häkelperücke. Wenn nicht, melde dich gerne, dann suche ich, ob ich meine noch finde...
      Liebe Grüße,
      Steffi

      Löschen
  16. Kann man einer Waldorfpuppe die derzeit kurze blonde Haare hat nun lange braune Haare machen?und wie???

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir etwas sagen willst! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!