Freitag, 6. September 2013

Kindermund: besorgt


Zeichnung von meiner Tochter


Wir sitzen im Auto, der Herzliebste parkt, nahe am Seeufer, ein. Die Tochter (damals ca. 2/12 Jahre alt) von der Rückbank:

"Nicht, dass der Papa unser Auto in den See tunkt!"


Liebenswerte, lustige, schöne, nachdenkliche, kreative und überraschende Aussagen, Wortkreationen und Zitate von Kindern sammelt Marja immer freitags. Finde ich ganz wunderbar!

Euch allen ein schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. :-)... Mal eben in den See tunken, um kaltes Wasser zu "frischen"... herrlich. Ich finde auch immer wieder erstaunliche Wahrheiten in Kindermündern. Wenn man genau hinhört, kann man die Welt so noch einmal durch Kinderaugen betrachten. Und das ist mir gerade so kostbar... Ich freue mich, dass Du mitsammelst! Habt ein wunderschönes Wochenende, herzlich, Marja

    PS: was für ein tolles Gefährt! Es sieht so aus, als würde ihm ein Wassertunken gar nichts ausmachen!

    AntwortenLöschen
  2. ha, eine sorge, die mir bekannt ist, von früher her, als ich noch nicht notgedrungen einparken können musste — bloß so schön formuliert hab ich sie nie :)
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Ganz köstlich..., man stelle es sich bildlich vor, der Papa tunkt (mit Pinzettengriff) das Auto in den See... LG Ghislana

    AntwortenLöschen
  4. Herrlich! Und das Bild ist wirklich toll!!

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir etwas sagen willst! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!