Montag, 21. Oktober 2013

Glücksmomente

Dass das Glück "im Kleinen liegt", in "den einfachen Dingen", nicht im Geld, nicht im Konsum, nicht im Anhäufen von Materiellem, das wissen wir, denke ich, alle. Das muss uns auch keine Frauenzeitschrift erklären und kein Ratgeberbuch, und auch kein Blog. Ich möchte also keineswegs mit dem erhobenen Zeigefinger daherkommen, auch nicht kitschig werden oder eine Idylle vortäuschen, die es so nicht gibt. Aber gerade weil ich meinen Alltag oft einfach nur anstrengend finde und mühsam, gleichzeitig langweilig, nervig und stressig, macht es doch Sinn, sich des Schönen immer wieder bewusst zu werden. Und da hilft es, das aufzuschreiben, finde ich.

Ich möchte also immer wieder mal, ich hoffe, relativ regelmäßig, aber ohne mich dabei an einen Termin zu binden, an dem ich einen Beitrag schreiben "muss", hier auf herzekleid zeigen, was mich glücklich macht. Wer seine Glücksmomente ebenfalls teilen möchte, ist herzlich dazu eingeladen - in den Kommentaren oder auch in einem eigenen Post (den Ihr unter meinem jeweils letzten Glücksmomente-Beitrag verlinken könnt, wenn Ihr mögt).
Und so nebenbei komme ich vielleicht auch wieder mal dazu, mehr Alltagsbilder zu zeigen (und zu machen)...


Was mich in den letzten Tagen glücklich gemacht hat:
  • Im Wald zu sein.
  • Dort einen (für uns unbekannten) versteckten See zu entdecken. Und niemand dort, nur wir vier und ein paar Wasservögel.
  • Den Herbst zu spüren.
  • Der unglaubliche Wissensdurst meiner Tochter, ihr Interesse - an allem eigentlich, aber besonders an der Natur.
  • Morgens, wenn die anderen beiden schon aus dem Haus sind, mit meinem Sohn ganz in Ruhe zu kuscheln.
  • Dass mein Sohn sein erstes Wort spricht - den Namen seiner Schwester. (Mama und Papa sagt er wohl auch, aber da ist der Übergang vom mamamamamam-papapapapap-Geplapper irgendwie fließend.)
  • Mein Mann.

Erzählt Ihr mir, was Euch zur Zeit glücklich macht?