Mittwoch, 27. März 2013

Frohe Ostern und - Pause


Ich brauche mal eine Pause.
Euch allen wünsche ich schöne Ostertage, ich melde mich dann irgendwann Anfang April wieder.

Ich freue mich übrigens sehr über die rege Teilnahme an 1 Jahr - 1 Decke! Das Pinterest-Board mit den Beiträgen von März könnt Ihr hier sehen! Übrigens, weil ein paar gefragt haben: Ich pinne die Beiträge dort, Ihr müsst gar nichts weiter machen als mir im Kommentar den Link bekannt zu geben.
Bin schon sehr gespannt auf alle Deckenprojekte! Ende April gibt es dann das nächste Treffen - alle Infos findet Ihr noch einmal hier!

Montag, 25. März 2013

1 Jahr - 1 Decke: So werden die Beiträge gesammelt!

NACHTRAG:
Nachdem mir die Linkshänderin den Tipp gegeben hat, die Beiträge der Teilnehmerinnen von 1 Jahr-1 Decke auf Pinterest zu sammeln, habe ich dort eine Pinnwand erstellt. Hier findet Ihr ab jetzt, monatlich sortiert, alle Beiträge! Ich finde, so ergibt sich dann im Laufe des Jahres eine schöne Übersicht. Sollte irgendjemand von den Teilnehmenden etwas dagegen haben, bitte melden!  
P.S.: Als Pinterest-Neuling verzeihe man mir gelegentliche Fehler oder  langsames Bearbeiten....

Ein Jahr - eine Decke: Erstes Treffen

Ich freue mich sehr, dass meine Idee, aus kleinen Stoffresten eine große Decke zu nähen, bei Euch auf Interesse gestoßen ist! In den Kommentaren haben einige Leser gemeint, mitmachen zu wollen, das finde ich super! 
Wer noch einmal genau wissen will, worum es hier geht, der liest am besten dort nach. Jeder, der erst nächsten Monat (oder später) einsteigen will, ist übrigens auch herzlich willkommen!


Heute geht es darum:

Erzählt doch mal, welches Projekt Ihr plant! Wie möchtet Ihr Eure Stoffe zusammen nähen - wild durcheinander, nach Farben oder nach Größe geordnet, in Quadraten, in Streifen, ganz gemischt....? Habt Ihr eigentlich schon Erfahrung im Patchworken oder ist das der erste Versuch? Habt Ihr ganz wichtige Tipps, die alle lesen sollten, bevor sie anfangen?
 
Tja, eigentlich hatte ich vor, Euch heute schon ein schönes Stück von meiner Decke zu zeigen; ich hatte mir extra für das Wochenende Nähzeit eingeplant. Stattdessen hab ich mir wieder mal ein Krankenhaus angesehen. Von innen. (Keine Sorge, es ist nichts Bedrohliches, nur unangenehm!)

Also ist mein Deckenstück im Vergleich zum ersten Post nicht sehr viel größer geworden. Trotzdem erzähl ich Euch mal, was das so werden soll, und wie ich mir das so gedacht habe:
Mein Ziel ist es, wirklich all die kleinen Stoffschnipsel, die beim Zuschneiden anderer Projekte anfallen, zu verwerten. Das bedeutet, dass ich für meine Decke (wenigstens für die Oberseite) keine neuen oder größeren Stoffe anschneiden möchte. Ich möchte wirklich verwerten, was ich bereits habe und nur solche Stoffstücke verwenden, die für andere Nähideen zu klein sind. Dabei schneide ich schon mal ein Stoffstückchen ein bisschen gerade oder mache aus einem etwas größeren Stück zwei, wenn es dann besser passt, aber grundsätzlich erfolgt das Zusammennähen ohne großen Plan. Ich nähe also kein bestimmtes Muster und ordne meine Stofffitzelchen nicht regelmäßig an. Auf diese Weise kann ich auch im Lauf des Jahres erst dazu kommende Stoffschnipsel einarbeiten. Hin und wieder werden die Nähte auch sicher etwas schief, aber das ist kein Problem für mich. Das Endergebnis stelle ich mir sehr sehr bunt vor. Damit das Ganze aber nicht zu unruhig wird, achte ich schon darauf, dass aneinandergrenzende Stoffteile farblich zueinander passen bzw. dass die Farben (Hell/Dunkel) einigermaßen gleichmäßig verteilt werden. 

Wie groß die Decke letztendlich wird, weiß ich noch nicht. Wenn ich sehr sehr fleißig bin, könnte eine Tagesdecke für unser Bett entstehen. Realistischer wäre es, eine kuschelige Decke fürs Sofa zu planen...
Wirklich viel Erfahrung im Patchworken hab ich eigentlich nicht. Ich habe zwar schon drei verschiedene Decken genäht (diese, diese und diese), bin dabei aber eher nach der Versuch-Irrtum-Methode vorgegangen. Vor allem das Verbinden der oberen und der unteren Deckenseiten ist eher unprofessionell vonstatten gegangen... Dennoch werden alle drei Decken sehr gemocht! Auch der Patchwork-Schlafsack, den ich meinem Sohn genäht habe (Inzwischen ist der Kleine dem Schlafsack längst entwachsen...), hat uns gute Dienste geleistet.

So, aber jetzt bin ich schon äußerst gespannt auf Eure Beiträge!!!
Eigentlich wollte ich mich an diesem Wochenende auch noch ein bisschen schlau darüber machen, welche Link-Tools es gibt, was da empfehlenswert ist usw. (Tipps sind willkommen!), aber aus oben genannten Gründen fehlten mir Zeit und Lust dazu. Ich bitte Euch also, heute mal einfach mitzumachen, indem Ihr den Link zu Eurem Post in einem Kommentar hinterlässt! Ich bemühe mich, alle Kommentare so schnell wie möglich frei zu schalten!

Vielen Dank an alle, die mitmachen, und jetzt: Bühne frei!

NACHTRAG:
Nachdem mir die Linkshänderin den Tipp gegeben hat, die Beiträge der Teilnehmerinnen von 1 Jahr-1 Decke auf Pinterest zu sammeln, habe ich dort eine Pinnwand erstellt. Hier findet Ihr ab jetzt, monatlich sortiert, alle Beiträge! Ich finde, so ergibt sich dann im Laufe des Jahres eine schöne Übersicht. Sollte irgendjemand von den Teilnehmenden etwas dagegen haben, bitte melden!   
P.S.: Als Pinterest-Neuling verzeihe man mir gelegentliche Fehler oder  langsames Bearbeiten....

Freitag, 22. März 2013

12tel-Blick: März

Ein bisschen was vom Frühling ist schon zu erahnen, oder?


Auf der Schafweide - das Foto ist wieder am Monatsanfang aufgenommen - schaut zwischen den Schneeflecken jedenfalls wieder Wiese hervor. Dass es inzwischen wieder neu drauf geschneit hat, lass ich mal beiseite - schließlich schmilzt auch dieser Schnee gerade. Schafe sind allerdings immer noch keine da, ich hoffe aber, dass sie bald zurück kehren! Und vielleicht sogar mit Lämmchen? Die Spuren im Schnee verraten aber, dass die Weide trotzdem besucht wird - ob da schon der Osterhase unterwegs war?


Im Stadtpark sieht es auch schon freundlicher aus. Hin und wieder kann man ja sogar schon in der Sonne auf den Bänken sitzen... Und Schneeglöckchen, Krokusse, Primeln & Co kann man (wenn auch nicht auf dem Foto) ebenfalls bewundern.

Wie es woanders im März aussieht, könnt ihr wieder bei Tabea erfahren - hier werden die 12tel-Blicke des Monats März gesammelt!

Und hier sind meine Januar-Blicke zu sehen, hier meine Februar-Blicke.

Dienstag, 19. März 2013

Sonnige Füchse

Dass das ::stoffbüro:: für guten Geschmack steht, weiß jeder, der Catrins Blog kennt. Seit kurzer Zeit kann man sich aber auch im neu eröffneten Shop davon überzeugen! Da gibt es Stoffe - und was für welche! Tolle, bunte Jerseys mit außergewöhnlichen Designs, die zumindest ich sonst noch nirgendwo gesehen habe, noch dazu 100% Bio-Baumwolle (GOTS-zertifiziert). Das klingt nicht nur gut, sieht nicht nur gut aus, sondern fühlt sich auch so an! Den Füchsen nämlich konnte ich nicht widerstehen :-), die sind bereits bei mir eingezogen. Allerdings mussten sie auch gleich unter die Schere bzw. die Nadel.... 


Für das Töchterchen ist ein Gute-Laune-Röckchen entstanden! Der Schnitt dazu ist schnell gemacht: Zwei rechteckige Stoffbahnen werden in Kellerfalten gelegt (beim nächsten Mal vielleicht noch mehr oder tiefere, damit der fertige Rock etwas ausgestellter ist), seitlich zusammen genäht, und oben kommt ein Jersey-Bund dran. Taschen in den Seitennähten mussten auch noch sein. Das Kind jedenfalls fühlt sich wohl - und die Füchse findet es auch ganz toll! Besser sind da nur noch die Kätzchen ;-), aber daraus wird es noch ein sommerliches T-Shirt geben... 

Vorerst wird aber noch der kleine Bruder mit Füchsen (in Kombination mit Dunkelblau) beglückt.


Zugeschnitten  ist das T-Shirt ja schon, aber ich bilde mir ein, dass da unbedingt eine Pololeiste in den Ausschnitt muss, und da - die Pololeiste ist mein alter Feind - hab ich noch einen riesigen Knoten im Hirn.... (Tipps sind immer willkommen!)

Vom Fuchsstoff hab ich dann jedenfalls noch etwas übrig. Ob ich vielleicht ein Röckchen für mich...... ?
Ich werde berichten! In der Zwischzeit schicke ich Euch noch mal Stöffchen schauen! (Die Äpfel reizen mich schon auch sehr...).

Sonntag, 17. März 2013

Geburtstags-Outfit für Fünfjährige

Meine Tochter ist verliebt. Sehr. In Ole. Vom Südhof. In Bullerbü.


Weil sie heute Geburtstag hat, hab ich ihr ein T-Shirt genäht aus Ringeljersey in Türkis und Petrol. Den Stoff hatte sie sich ausgesucht, weil nämlich Ole auch ein gestreiftes T-Shirt hat! (Im Flim. Sie hat natürlich die Bücher, aber auch den Film und ein Hörspiel von Bullerbü.) Und weil ich die Freude noch ein bisschen größer machen wollte, gibt es jetzt auf dem Ole-Ringel-Leiberl auch noch - Ole! (Das ist des Rätsels Lösung.) Und Kerstin, denn die findet sie auch sehr nett. Ein Hund ("Swipp") hätte auch noch gut gepasst, aber ganz übertreiben muss ich's ja auch nicht, zumal das Applizieren (teilweise hab ichs mit der Hand gemacht) doch sehr aufwändig war. (Ich bin da eben nicht so geübt wie die Meisterin Aennie, deren tolle T-Shirts mich inspiriert haben.)


Und weil ein T-Shirt allein ja noch kein Lieblings-Outfit macht, gibt es noch einen Rock dazu. Der hat nichts mit Bullerbü zu tun, aber der Eichhörnchenstoff (den ich eigentlich für mich gekauft hatte- es sollte eine Tasche daraus werden) hat dem Kindlein soo gut gefallen. Kein Wunder, flaut doch die Katzenphase langsam ab, und Eichhörnchen sind die neuen Lieblingstiere.


Genäht hab ich den Rock nach dieser Anleitung (der Kirschrock ist ihr inzwischen auch zu klein), nur statt der Schrägbandeinfassung hab ich einen ganz normalen Saum genäht. Ein bisschen dezentes Spitzenband zur Verzierug durfte es auch mal sein.

So. Und während Ihr das lest (automatisch veröffentliche Posts sind praktisch) feiern wir wohl gerade und lassen uns die Schoko-Bananen-Torte schmecken... :-)

Freitag, 15. März 2013

Eulen


Die süßen Eulen wollte ich Euch schon längst mal zeigen. Genäht hab ich sie nach Pittis Anleitung (nur die Augen hab ich aufgestickt anstatt Knöpfe zu verwenden). Mir gefällt ja die blaue Eule am besten, die ist aber, wie die anderen auch, inzwischen bereits verschenkt.
Was näht Ihr so als kleines Geschenk oder Mitbringsel?

Schönes Wochenende!

Mittwoch, 13. März 2013

Appliziert!

Ja, Applikationen hab ich in letzter Zeit so einige gemacht....


Das große Kaninchen - den Osterhasen? - kennt Ihr vielleicht schon, es hoppelt über die gelbe Kindergartentasche. Sein kleinerer Kollege, Apfel und Fliegenpilz haben sich auf Stiftemäppchen niedergelassen, die Amsel ist auf diesem Täschchen gelandet. - Alle zusammen sind sie im Fabelwald-Shop zu finden.


Für das Töchterchen hab ich auch was appliziert:
Aber genau zeig ich Euch das erst ein bisschen später. Ist ja sozusagen noch ein Geheimnis. Geburtstag und so.... Ihr könnt aber schon mal raten :-)

Dienstag, 12. März 2013

My kid wears: Eulen und Madamchen

Fräulein Rohmilch lädt bei "My kid wears" dazu ein, zu zeigen, welche selbstgemachte Kleidung unsere Kinder im ganz normalen Alltag so tragen. Hier gehts zur heutigen Sammlung.


Der ganz normale Alltag beginnt für uns zur Zeit schon sehr früh am Morgen. Der kleine Mann muss schließlich seine neu erworbenen Fähigkeiten - Sitzen zum Beispiel! - ausgiebig üben. So macht nämlich die Lieblingsbeschäftigung - die Spielzeugkiste ausräumen - noch mehr Spaß!


Was er da anhat, ist übrigens sein neues Eulen-T-Shirt. Genäht hab ich es nach dem Regenbogen-Body-Schnitt, wobei ich den Body-Teil unten einfach weggelassen habe. Das funktioniert sehr gut, nur würde ich beim nächsten Mal das T-Shirt etwas breiter zuschneiden (damit eben auch noch ein Body drunter passt...). Der Halsausschnitt mit Druckknöpfen bewährt sich auch sehr gut.


Die große Schwester kommt natürlich auch ins Bild gehüpft. (Warum nur sind Kinder gleich nach dem Aufwachen schon sooo munter?) Sie trägt ihre Madamchen-Tunika, die inzwischen von Kleidlänge auf wirkliche Tunikalänge geschrumpft ist. (Den kostenlosen Schnitt vom Stoffbüro gibt es hier.). Drunter schaut die rote Cordhose heraus. Da fällt mir auf: Wenn dann bald (bestimmt!) der Frühling kommt, könnte ich eigentlich eine neue, nicht ganz so warme Hose nähen.....

Und was tragen Eure Kinder so?

Montag, 11. März 2013

Verlosungs-Gewinner!

Schön, dass Ihr so zahlreich an meiner Verlosung teilgenommen habt!
Random.org hat es entschieden: Gewonnen haben Klaudia - die Stoffreste - und Julia - das Fabelwald-Set!
Ich schreib Euch eine e-mail!

So, das wars auch schon wieder für heute.
Habt einen schönen Tag!

Donnerstag, 7. März 2013

Ein Jahr - eine Decke (Infos zum Mitmachen)

Ich freue mich, dass Euch meine Idee gefällt, aus all den kleinen Stoffresten, die bei den diversen Nähprojekten so anfallen und zum Wegschmeißen doch zu schade sind, eine Decke zu nähen! Einige haben sogar gemeint, ein ähnliches Projekt starten zu wollen! Das finde ich schön, und ich freue mich darauf, auf herzekleid einen "Treffpunkt" für diese Deckenprojekte einzurichten!

Das Bild könnt Ihr gerne mitnehmen und hierher verlinken!

Ich würde vorschlagen, dass wir uns einmal im Monat (oder lieber alle sechs Wochen? Alle acht Wochen?), am jeweils letzten Tag des Monats hier treffen. Ich werde von den Fortschritten bei meiner Decke berichten, und Ihr könnt Euch mit Euren Beiträgen verlinken! Außerdem würde es mir gefallen, Tipps und Erfahrungen auszutauschen - vielleicht sind ja Quilt-Meisterinnen unter Euch oder Anfängerinnen so wie ich... Einen Stoffreste-Tausch könnte ich mir auch vorstellen! Und wenn die Oberseite der Decke fertig ist, werden sich Fragen nach der Unterseite, der Zwischenschicht, der Verbindung derselben usw. auftun.... Das alles können wir ganz gemütlich besprechen....

Apropos gemütlich: Die Decke ist für mich ein Projekt, an dem ich immer wieder mal zwischendurch, wenn ich Lust und Zeit dazu habe, weiter arbeiten möchte. Damit es aber auch ein Ende findet, möchte ich es spätestens nach einem Jahr - im März 2014 abgeschlossen haben. Natürlich kann aber jeder, der mitmachen will, auch schneller nähen (oder langsamer) oder auch erst später einsteigen! Oder mal einen Monat aussetzen, oder auch zwei. Oder die Gelegenheit nutzen, um eine bereits angefangene Decke fertigzustellen. Wer anstelle einer Decke lieber einen Bankbezug, ein (dann wahrscheinlich eher großes) Kissen, einen Sitzsack, vielleicht sogar ein Kleidungsstück... was auch immer .... nähen möchte, ist natürlich auch herzlich willkommen!
Strenge Regeln möchte ich keine aufstellen, es geht mir nur darum, den Entstehungsprozess eines langfristigen Projekts zu beobachten und zu dokumentieren. Ein bisschen gegenseitige Motivation können dabei wohl die meisten brauchen. Außerdem finde ich es spannend, aus Resten etwas Neues zu machen!

Ich schlage also mal die ersten Termine, für alle, die mitmachen wollen, vor:

25.3. 2013: (ausnahmsweise früher, wegen Ostern)
Erzählt doch mal, welches Projekt Ihr plant! Wie möchtet Ihr Eure Stoffe zusammen nähen - wild durcheinander, nach Farben oder nach Größe geordnet, in Quadraten, in Streifen, ganz gemischt....? Habt Ihr eigentlich schon Erfahrung im Patchworken oder ist das der erste Versuch? Habt Ihr ganz wichtige Tipps, die alle lesen sollten, bevor sie anfangen?

30.4. 2013:
Zwischenstand.
Und: Stoffreste erzählen oft Geschichten, tragen oft Erinnerungen. Was vernäht Ihr da eigentlich? Sind das Reste vom Lieblingsrock, vom Brautkleid, von der ersten Babyhose, vom Vorhang im Wohnzimmer, von Omas alter Bettwäsche oder von der missglückten Tasche?
31. 5. 2013:
Zwischenstand.
Wollt Ihr mal ein bisschen Abwechslung beim Nähen? Lasst uns doch Stoffreste tauschen! (Nur wer mag natürlich. Infos dazu gibt es dann später. Oder wollt Ihr lieber früher schon tauschen?)


Also, ich bin selbst sehr gespannt, was aus der Sache wird! Für Anregungen und Vorschläge bin ich jederzeit offen!
Und ich freu mich wirklich sehr über alle, die mitmachen!

Viel Spaß also beim Stoffreste sortieren - Ende März geht's dann los!


NACHTRAG:
Nachdem mir die Linkshänderin den Tipp gegeben hat, die Beiträge der Teilnehmerinnen von 1 Jahr-1 Decke auf Pinterest zu sammeln, habe ich dort eine Pinnwand erstellt. Hier findet Ihr ab jetzt, monatlich sortiert, alle Beiträge! Ich finde, so ergibt sich dann im Laufe des Jahres eine schöne Übersicht. Sollte irgendjemand von den Teilnehmenden etwas dagegen haben, bitte melden!  
P.S.: Als Pinterest-Neuling verzeihe man mir gelegentliche Fehler oder  langsames Bearbeiten....

Dienstag, 5. März 2013

Ein Jahr - eine Decke: Mein neues Langzeitprojekt

Was macht Ihr eigentlich mit all den Stoffresten, die beim Nähen so anfallen?
Ich jedenfalls habe von denen schon eine ganze Menge auf Lager, denn Wegschmeißen geht irgendwie nicht, v.a. nicht bei den ganz besonders schönen, bunten, gemusterten Stoffen. Für größere Stücke findet sich ja meist noch ein Verwendungszweck, aber für die ganz ganz kleinen?


Ich weiß jetzt, was ich daraus mache! Ganz plötzlich war jedenfalls die Idee (die vor mir sicher schon viele andere hatten) da, dass ich eine sehr große, sehr besondere, sehr aufwändige und wahrscheinlich sehr bunte Patchworkdecke nähen möchte. Aus all den kleinen und ganz kleinen Reststückchen, und ohne großen Plan (denn beim Quilten kenne ich mich nur sehr wenig aus), einfach ein Stückchen ans andere genäht, ruhig auch mal ein bisschen schief, soll ein großes neues Stück werden. Dafür nehme ich mir ein Jahr Zeit, von meinem 32. Geburtstag (den ich heute feiere) bis zu meinem 33. Geburtstag. Stress möchte ich nämlich keinen haben - aber fertig werden soll die Decke trotzdem einmal.


Um mich zum Weiterarbeiten zu motivieren werde ich auch immer wieder mal hier im Blog über den Fortschritt beim Decken-Nähen berichten. Und vielleicht will ja auch jemand mitmachen?!?! 
Ich würde es toll finden, wenn wir uns in einem Jahr (und immer mal zwischendurch) mit unseren ganz speziellen, über 365 Tage gewachsenen Decken, die alle sicher ganz viele Geschichten zu erzählen haben, "treffen" würden! 
Was meint Ihr?

Montag, 4. März 2013

Geburtstags-Jubiläums-Frühlingsanfangs-Verlosung

Im Jänner ist herzekleid 2 Jahre alt geworden. 
Im Februar ist Fabelwald ein Jahr alt geworden. Und mein Baby ein halbes Jahr. 
Im März werde ich 32 Jahre alt. Und meine Tochter 5.
Und der Frühling sollte doch jetzt auch tatsächlich mal anfangen!
Und sowieso und überhaupt: Es gibt immer einen Grund für eine Verlosung!

Zu gewinnen gibt es entweder


ein Fabelwald-Set in frühlingshaftem Türkis, bestehend aus einem Windel-/Kosmetiktäschchen, einem Mini-Täschchen (für Tampons, Labello, Einkaufsmünzen.... etc.), einem Eulen-Anhänger und einer Mini-Wimpelgirlande in Pastellfarben

oder


für alle, die lieber selber etwas nähen möchten, eine Zusammenstellung von bunten Stoffresten. Wahrscheinlich geb ich auch noch ein paar hübsche Bänder, Knöpfe oder sonstiges Nähzubehör dazu.
Bei den Stoffen handelt es sich um Reste (!) in verschiedenen Größen - Kleidungsstücke (außer vielleicht für Puppen) kann man keine daraus machen, aber sicherlich alle Arten von Patchworkprojekten, kleine Taschen und Mäppchen, Beutel, Stoffkörbe, Anhänger, Wimpelketten, Applikationen ... usw.

Wer an der Verlosung teilnehmen möchte, hinterlässt unter diesem Post bis einschließlich Sonntag, dem 10.3.2013, einen Kommentar und teilt mit, welchen Preis sie (auch er - gerne) gewinnen möchte.
(Weitere Bedingen gibt es nicht - ich fände es aber unfair, wenn jemand gewinnt, der nur einmal wegen der Verlosung hierher kommt und dann nie wieder...)

Auf jeden Fall geht ein DANKE an alle meine Leser, die mir mit ihren zahlreichen anerkennenden, freundlichen, bestätigenden Kommentaren und e-mails immer wieder zeigen, dass ich das hier nicht umsonst mache!