Mittwoch, 8. Januar 2014

Das grüne Fuchskleid


Ich weiß gar nicht, wie lange ich dieses Kleid schon hier zeigen wollte.
Nachdem ich es schon im August (glaub ich) zugeschnitten hatte und es dann irgendwann im Oktober (vermutlich) genäht habe, trägt es meine Tochter nämlich wirklich oft. Ein Tragefoto konnte ich irgendwie aber doch nie machen - mal hatte ich keine Kamera griffbereit, dann war das Licht zu schlecht, dann hatte das Kind schlicht und einfach keine Lust, fotografiert zu werden. Aber, viel besser: Meine Tochter hat sich selbst im grünen Fuchskleid (aus dem Stoff hat sie übrigens auch eine Mütze) zeichnerisch verewigt!

e

Schnitt: "Princess Castle", Ottobre 4/13
Stoff: von Lillestoff
verlinkt bei: Meitlisachen

Ja, der Stoff - den hat sich das Töchterlein selbst ausgesucht - das war Liebe auf den ersten Blick. Zuerst war ich ein bisschen skeptisch, weil ich das Muster doch etwas quirlig finde, so für ein ganzes Kleid (weshalb ich auch auf rote Kontraste bei den Bündchen verzichtet habe, sondern ein altes dunkelgrünes T-Shirt upgecycelt habe). Aber so als Gesamtergebnis, und vor allem an einem glücklichen kleinen Mädchen (das sich ja schließlich auch pinke Einhörner oder sowas hätte wünschen können, ich will mich also gar nicht beschweren), bin ich durchaus zufrieden!

Was meint Ihr?
Und lasst Ihr Eure Kinder die Stoffe auch (manchmal) selbst aussuchen? Ich lasse die Tochter (der Sohn ist noch zu klein) schon meistens selbst entscheiden bzw. hole ich mir vorher ihr "OK" ein, gebe aber zu, ihr - ganz gemein - oftmals nur eine Auswahl an Stoffen zu präsentieren, aus der sie dann auswählen darf.... :-)

Kommentare:

  1. Dabei gibt es doch so einen schönen pinken Einhornstoff, was du nur hast :D

    Sieht toll aus, ich finde deine Tochter hat einen guten Geschmack! Und ein bisschen bunter als bei uns Erwachsenen darf es ja sein. Das Bild ist wirklich toll :)

    Und nein, hier gibt es - wenn überhaupt - nur eine Auswahl.

    Liebe Grüße
    Fränzi

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht toll aus und garnicht zu quirlig, finde ich! Das mit dem Stoff Auswählen ist doch prima, da hat sie die Macht und das Du die Vorauswahl triffst, muss sie ja nicht wissen! ;-) lg

    AntwortenLöschen
  3. Cooles Kleid! Schöne Wahl! :.)

    Das Problem, wenn ich die Dame Stoffe aussuchen lasse ist, dass sie im Minutentakt fragt, wann das Teil endlich fertig ist. Und da ich ja eher eine langsame Näherin bin, ist das wirklich nervenaufreibend. Deshalb werden meine Projekte meist Überraschungsaktionen.

    Oder ich zeige ihr den Stoff und frage, ob ihr der gefällt. Das ist ja schon mal 'ne Hausnummer.

    Aber wie auch immer ich es mache oder machen werde: nur mit Vorauswahl! Man braucht ja auch die richtigen Kombistoffe dafür. Oder ein Band. Oder farblich passende Snaps. Das kaufe ich ja nicht für jedes Projekt neu …

    AntwortenLöschen
  4. Das Kleid ist richtig schön geworden und ich finde es für ein Kind auch nicht zu bunt oder ähnliches! Und die Zeichnung deiner Tochter ist ja mal genial!!!

    Liebe Grüße
    Goldengelchen

    AntwortenLöschen
  5. Sieht ganz ganz toll aus und die Farbkombi gefällt mir!
    Witzig, ich nähe gerade auch ein Shirt für meinen Großen aus genau dem Stoff. Und den hat er sich auch selbt ausgesucht!
    Liebe Grüße
    Johy

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Steffi, tolles Kleidchen! Habe leider keine Kleidung für meine Kinder genäht als die klein waren, aber wenn ich jetzt Täschchen, Decken oder anderes nähe oder häkle, meldet die Tochter immer Anspruch darauf an :)
    LG und ich muss unbedingt am Jahresdecken-Projekt weiterarbeiten!!!
    Von Annette

    AntwortenLöschen
  7. Ja, manchmal lass ich sie auch auswählen, und treffe natürlich eine Vorauswahl. Wenn das Tochterkind nämlich ins Nähzimmer kommt, heißt es meistens: "Das gefällt mir, und das, und das, und das, und das, und..." ;).

    Ich finde es aber wichtig, sie mit einzubeziehen. Schließlich soll sie später auch Entscheidungen alleine treffen und nicht dauernd Mutti anrufen, bloß weil sie sich nicht entscheiden kann, ob sie grüne oder blaue Socken anziehen soll ;).

    AntwortenLöschen
  8. Toll!
    Und klar, würde ich auch so machen und hat meine Mutter damals auch schon so gemacht. Ist doch fair, wenn das Ergebnis dann Ihr UND Dir gefällt?
    Grüße
    Nike

    AntwortenLöschen
  9. Deine Methode kenne ich gut ;-) Die ist aber auch notwendig, um ewiges Rosalilaglitzer zu vermeiden...

    So ein superhübsches Kleid!

    Liebe Grüße,
    Mond

    AntwortenLöschen
  10. Ein schönes Kleid! Ich mag den Fuchsstoff. :)
    Da ich keine Kinder habe, musste ich mir bislang über deine Frage keine Gedanken machen. Aber ich glaube, die Idee mit der Auswahl finde ich gar nicht so schlecht. Es ist ja auch schön, wenn die Kinder mit Farben und Mustern ausprobieren und herumexperimentieren können.

    AntwortenLöschen
  11. Es hat sich gezeigt, dass es einfach besser ist, wenn die Kinder selbst entscheiden. Dann wird es auch getragen.

    Schwierig ist es bei meiner Tochter, wenn ich ihr eine Strickvorlage zeige, aber das Teil in einer anderen Farbe stricken möchte... das kann sie sich einfach nicht vorstellen. Aber das wird noch.

    Das Kleid gefällt mir sehr gut!
    Regina

    AntwortenLöschen
  12. ach steffi, du meisterin der schönen grünen kleider! ganz herausragend hübsch ist es. in sachen stoff bin ich ja sehr sehr experimentierunfreudig. mein hübschmadamchen würde ohnedies nichts anziehen, was ich genäht habe (ich kann eben keine röhrenjeans und spitzenshirts), und das füchslein ist zum glück noch zu klein zum selberwählen — bzw. lässt sich schon eine tendenz ablesen, die so gar nicht in meine richtung geht; insofern: das vorauswählen wirds auch bei uns werden ;)

    AntwortenLöschen
  13. deine Tocher ist ja ein wahres Zeichentalent! Kommt in der Kreativität wohl nach der Mutter :)
    Ich finde das Kleid gar nicht zu wuselich, ich hatte mich auch in den Stoff verguckt, habe ihn dann mit gelb kombiniert, da ein passendes rot nicht da war. Jetzt gefällts mit sogar besser!
    gruß r

    AntwortenLöschen
  14. deine Tocher ist ja ein wahres Zeichentalent! Kommt in der Kreativität wohl nach der Mutter :)
    Ich finde das Kleid gar nicht zu wuselich, ich hatte mich auch in den Stoff verguckt, habe ihn dann mit gelb kombiniert, da ein passendes rot nicht da war. Jetzt gefällts mit sogar besser!
    gruß r

    AntwortenLöschen
  15. Endlich mal kein rosa und es ist wunderwunderwunderschön.
    Bei meiner Kleinen dominiert lila und rosa im Kleiderschrank. Das würde mal Abwechslung bringen.
    Viele Grüße
    Annika

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir etwas sagen willst! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!