Dienstag, 1. April 2014

"Mein Kleiderschrank und ich" - Nähpläne und: Schustern müsste man können!

Seit ein paar Wochen dreht es sich bei Tessa um das Thema "Mein Kleiderschrank und ich". Die verschiedenen Beiträge lese ich sehr gerne; selbst hab ich auch schon mal meinen Senf dazu gegeben, zum Inhalt meines Wunschkleiderschranks und zu meinen bevorzugten Farben und Mustern.

Beim Thema Accessoires - danach fragt Tessa diese Woche - bin ich zugegebenermaßen ganz schlecht.
Davon, dass alles ganz genau aufeinander abgestimmt wäre, bin ich weit entfernt, aber so schlimm finde ich das nicht. Ich will ja nicht wie aus dem Katalog aussehen... :-)
Ich habe also momentan nur einen Loop und einen Schal, die werden eben immer getragen, egal, ob sie farblich perfekt passen. Dabei muss ich sagen, dass es mir in Innenräumen sowieso sehr schnell zu warm wird, wenn ich etwas um den Hals habe, und zu meinen Jacken für draußen passen sie :-) - Trotzdem würde ich noch ein paar Loops/Tücher/Schals nehmen, wenn mir schöne über den Weg laufen, bloß suche ich nicht ständig danach...

taschen

Bei den Taschen geht es mir ähnlich. Ich benutze aus Bequemlichkeit immer dieselben (diese und diese, wobei sich letztere schon fast auflöst, und eine alte Ledertasche von meiner Mama). Es wäre eigentlich kein Problem für mich, mir eine neue zu nähen - oder eine zu kaufen - aber irgendwie bin ich dafür immer zu faul, und ich greife wieder zu den alten. Ich mag auch nicht ständig alles aus einer Tasche hinaus und in eine andere Tasche wieder hineinräumen - da ich selten alleine, sondern fast immer mit den Kindern unterwegs bin, schleppe ich nämlich jede Menge Zeugs mit. (Eine eventuelle neue Tasche müsste also groß sein!)

Bei Schuhen allerdings bin ich heikel!
Meistens habe ich sehr sehr genaue Vorstellungen davon, welche Schuhe ich gerne hätte, und so gut wie nie finde ich genau solche (die mir auch noch passen), meistens lebe ich also mit Kompromissen bzw. trage ich meine Schuhe, bis sie auseinanderfallen, schon deshalb, weil ich schwer Ersatz finde...
Fast alle Schuhe werden bei mir in die Kategorien Kleid-/Rock-Schuhe oder Hosen-Schuhe unterteilt, und noch lange nicht passen alle Hosenschuhe zu allen Hosen und auch nicht alle Rock-Schuhe zu allen Röcken ;-) ... Ich bin da wohl wirklich etwas penibel - wobei, ich spreche hier vom Wunschkleiderschrank (bzw. Wunsch-Schuhschrank), d.h. im wahren Leben schlüpfe ich, wenn ich es wieder mal eilig habe, eben auch einfach schnell in die Schuhe, die schon vor der Tür stehen, auch wenn sie nicht perfekt passen. Bis jetzt hab ich das immer überlebt :-)

schuhe

Auf dem Foto seht Ihr meine Frühjahr-/Sommer-/(Herbst-)Kollektion; neue Sandalen, Marke "Jesuspatscherln" (wenn Ihr wisst, was ich meine...) dürften sich gerne noch dazu gesellen. 


Letzte Woche war ich irgendwie zu langsam, da ging es darum, nach den neu gewonnenen Erkenntnissen den Kleiderschrank auszumisten und dann festzustellen, was darin evtl. noch fehlt.
Das mit dem Ausmisten hat bei mir noch nicht so ganz geklappt. Einerseits fehlt mir gerade die Zeit, andererseits fällt es mir so schwer, mich zu entscheiden. Es gibt durchaus ein paar wirkliche Lieblingsstücke, aber dann gibt es eben auch noch eine ganze Menge Kleidungsstücke, die ganz ok sind, aber eben nicht umwerfend. Wenn ich die alle sofort aussortieren würde, würde ich mit dem Waschen (und Bügeln) der Lieblingsteile nicht mehr nachkommen. Mein Plan ist aber, diese mittelmäßigen Teile nach und nach zu ersetzen.
Auf meiner Nähliste für Frühjahr/Sommer steht also Folgendes:
  • ein neutraler Rock, am besten in Dunkelblau, vielleicht auch aus dunklem Jeans; ein eher ausgestellter Schnitt wäre schön, vielleicht auch ein Wickelrock
  • zusätzlich wäre auch noch ein schmaler geschnittener Rock schön, gerne auch in Dunkelblau - meinen Jerseyrock trage ich ständig, da könnte ich mir gut noch eine leichtere Sommervariante (also nicht zum Wenden) vorstellen
  • ein paar Tops und T-Shirts in fröhlicheren Farben, gerne auch gemustert, die sich gut zu den Röcken kombinieren lassen....
  • schön wären auch ein paar Oberteile aus Webstoff. Das wären dann wohl Blusen ;-) Zu brav und klassisch sollten sie aber nicht sein. Tuniken finde ich auch schön, meistens werden das aber (an mir!) Säcke, und das will ich auch nicht.... Ich arbeite aber schon an einem Schnitt nach meinen Maßen, den ich dann immer wieder abwandeln kann...
  • ein paar Leggins (in 3/4-Länge) hätte ich auch noch gerne, am liebsten "gemäßigt bunt", zum Beispiel aus Ringeljersey...
  • Kleider sind auch toll...
  • naja, und dann gibt es prinzipiell noch das Thema Hosen: Da hab ich noch nie welche genäht, aber ich werde mich vielleicht einmal herantasten....
Gut, die WUNSCH-Liste ist schon wieder recht lang - dabei hab ich jetzt nur das Allerwichtigste aufgeschrieben ;-). Außerdem neige ich stark dazu, solche Listen über Bord zu werfen und dann doch spontan etwas anderes zu nähen. Aber so schlimm ist das ja nicht, den Spaß bei der Sachen möchte ich ja auf keinen Fall vergessen.

Kommentare:

  1. Hallo Steffi,
    bei Deinem Wunsch nach einem ausgestellten Rock kann ich Dir vielleicht helfen. Ich hatte sofort diesen hier im Kopf. Ist zwar auf englisch, dafür kostenlos. Würde Dir sicherlich gut stehen!
    http://seekatesew.com/free-simple-skirt-pattern/

    LG,
    smettesbeste

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Steffi,
    schön, dass Du wieder mit dabei bist.
    Deine Eichhörnchentasche mag ich ja soooo gerne und auch bei Deinen Schuhen würde glatt auch welche nehmen...
    Bei uns ist Samstag Flohmarkt, da verkaufe ich meine aussortierten Sachen und ich kann Dir sagen, ich habe nochmals alles Sommersachen durchgeschaut und sortiert, nun ist meine Nähliste auch jenseits von Gut und Böse...
    Herzlichst,
    Tessa

    AntwortenLöschen
  3. Da du ja schon einige tolle Röcke genäht hast, wird das wahrscheinlich das Leichteste Projekt :) Über eine schöne Tunika bin ich gerade gestern gestolpert: http://www.urbancut.de/oberteile/Sew_Liberated_The_Esme_Top wobei da die Falten sicher noch etwas verändert werden müssten.

    Ich bin gespannt, was noch so kommt.

    PS: Ich nutze auch nur genau eine Tasche, die ist rot und passt zu allem :)

    AntwortenLöschen
  4. oh, das ist ein spannendes Thema! Deine Taschen sind allesamt toll, die würde ich glatt nehmen!
    Ja, das Thema Kleiderschrank. Meiner ist auch oft genug "voll mit nix anzuziehen". Ich nähe meine Sachen auch zum Großteil selber, es hat eine Weile gedauert bis ich bemerkt habe, wie wichtig es ist, nicht nur Einzelteile zu nähen, sonder vor allem auf die Kombinierfähigkeit zu schauen. Das ein oder andere Basicteil fehlt immer noch, aber das wird!
    Ich bin übrigens über deinen Shop auf den Blog gestoßen und schau gerne mal öfter rein.
    Liebe Grüße, Mella

    AntwortenLöschen
  5. Deine blauen Schuhe würde ich allesamt glatt selber nehmen, auch die, die du auf dem Foto gerade an hast!
    ; )
    Je kleiner die Kinder, desto größer die Tasche, das kenne ich auch aus eigener Erfahrung. Wir hätten damals jederzeit 1 Tag unvorbereitet in der Wildnis überleben können, mit alldem was ich immer mitgeschleppt habe...
    Auf die Umsetzung deiner Liste bin ich auch schon neugierig, hört sich toll an.
    Hübsche schmale Blusen gibt es u.a. auch hier: https://www.colettepatterns.com/. Darunter auch einen Gratisschnitt für ein Top.
    Herzliche Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir etwas sagen willst! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!