Donnerstag, 1. Mai 2014

Mint gepunktet

Anlässlich des heutigen RUMS zeige ich Euch sehr gerne meine neue Bluse!
 
bluse1 bluse

Der Schnitt stammt aus dem Buch "Kleider und Tops zum Kombinieren" von Yoshiko Tsukiori, und zwar handelt es sich um Modell J ("Ärmelloses Kleid mit hoher Taille"). Das heißt, in Wahrheit hat meine Bluse nicht mehr sehr viel gemein mit dem Modell aus dem Buch - nicht nur, dass es sich im Buch eigentlich um ein Kleid handelt, das ich zum Top gekürzt habe, ich habe das gesamte obere Teil der Bluse - nachdem ein Probestück viel zu weit war und der Ausschnitt sehr unvorteilhaft abgestanden hat, der Brustabnäher nicht an der für mich passenden Stelle war - nach meinen eigenen Maßen neu konstruiert. Das heißt, noch genauer gesagt, ich habe schon vor längerer Zeit mal einen Grundschnitt für ein Webware-Oberteil nach meinen Maßen gemacht, und mit Hilfe dieses Papierschnitts konnte ich den Schnitt aus dem japanischen Nähbuch an meine Körperformen anpassen. Übernommen habe ich die Falten unterhalb der Brust, wobei ich auch dort noch einiges an Weite weggenommen und auch die Seitennähte etwas weniger ausgestellt genäht habe.

bluse2

Auf Fotos wie in diesem Buch oder auch an anderen Leuten gefallen mir weit geschnittene Kleidungsstücke immer sehr gut, aber wenn ich sowas anprobiere, habe ich das Gefühl, man hätte mich in einen Sack gesteckt, aus dem ich irgendwie recht verloren herausluge, wenn ich nicht ganz darin verschwinde. Jetzt, nachdem ich alles enger gemacht habe, fühle ich mich aber sehr wohl in meiner Bluse - auch, wenn sie eben, wie gesagt, nicht mehr viel Ähnlichkeit hat mit dem ursprünglichen Modell (das mir ja eigentlich gut gefallen hat!).

bluseseitehinten

Den Saum habe ich übrigens abgerundet, sodass er hinten länger ist. Ich finde, das ist nochmal eine kleine "Besonderheit", die gut zu der Bluse passt.
blusejacke

Der mintfarbene Stoff mit den feinen Pünktchen (von Cloud 9, übers Stoffbüro) fühlt sich jedenfalls sehr fein und frisch-frühlingshaft an. Trotzdem, ganz so mild sind die Temperaturen ja noch nicht, weshalb ich das Top momentan eigentlich noch mit einer Strickjacke trage; das gefällt mir aber auch sehr gut. Im Sommer kann ich mir die Bluse dann auch zu Shorts gut vorstellen oder vielleicht zu einem schmalen Rock. Was meint ihr?

Habt Ihr schon Erfahrungen mit japanischen Schnitten und Nähbüchern gemacht? Allen, die sich dafür interessieren, empfehle ich den Blog Tanoshii-Japanisch schneidern. Außerdem zeigt heute auch Catrin einen Rock nach einem japanischen Schnitt und kündigt ein Sew-Along an - das klingt doch mal sehr spannend!

Kommentare:

  1. Liebe Steffi,

    ich kann mich nur wiederholen: Wundervoll. Deine Schilderungen zur Schnittänderung überzeugen mich vollauf. Die ursprüngliche Weite der japanischen Schnitte ist durchaus eine Problematisierung wert, und Deine Erklärung, wie immer, sehr instruktiv.

    Mir gefallen alle Ansichten Deines Tops, am besten gefällt mir aber wohl die Bildmontage, auf der Du von der Seite und in Rückenansicht zu sehen bist. Sehr rund, das Gesamtstück, sehr gelungen - die Falten im Rücken sitzen wie angegossen, und der Saum gibt wirklich nochmal etwas ganz Besonderes.

    Liebe Grüße & einen schönen Feiertag!
    Catrin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Steffi, Deine Bluse gefällt mir super. Würde ich für mich sofort auch so nähen ;-) Besonders die Faltenlösung im Rücken finde ich toll.
    Was japanische Schnitte angeht, habe ich ähnliche Erfahrungen gemacht. Die zwei Blusen, an die ich mich bislang getraut habe, habe ich sehr viel enger genäht (und eine hängt leider trotzdem im Schrank, weil ich sie irgendwie "seltsam" finde).... Vermutlich muss man sich an die Weite erstmal gewöhnen. Und da ich leider weder klein noch zierlich wie die meisten Japanerinnen bin, denke ich, dass wird bei mir auch nichts ...

    Liebe Grüße und einen schönen ersten Mai! Julia

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein perfektes, tolles Werk du dir da wieder gezaubert hast, liebe Steffi! Hervorragend abgeändert und auf dich abgepasst - hach, das würde ich auch gern können.

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Wow, siehst du toll aus in der wunderschönen Bluse, Steffi!
    Mir gefallen der Stoff sowie die Farbe ausgesprochen gut. Der Schnitt sieht sehr kompliziert aus und wäre leider nichts für mich, da ich viel Oberweite habe.
    Sind die von dir verlinkten Bücher auf englisch, japanisch oder gar deutsch?
    Deine Kombination mit Jeans und Strickjacke passt perfekt. Ich würde für den Sommer auch eher sportliche (dunkelblaue!!!) Teile nehmen, da es mit der Bluse sonst zu "niedlich" ausschaut.
    Deine Bluse wäre eines meiner Lieblingsteile, würde sie mir passen.
    Ich komme aus dem Staunen gar nicht mehr raus und sehe mir ständig deine Fotos an. Genau mein Stil!
    Ganz liebe Grüße
    Kathrin (wassi.....)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch, das ich verlinkt habe, gibt es auf Deutsch, wie inzwischen auch ein paar andere japanische Nähbücher. Auf englisch gibt es glaub ich auch schon mehrere, und auf französisch, aber ich denke, mehr über die verschiedenen Bücher kannst Du bestimmt beim Sew-Along erfahren.
      Außerdem hat zumindest das Buch, das ich habe, nur sehr wenig Text, die Nähanleitungen sind aber sehr gut bebildert, ich glaube, da macht es nicht viel, wenn man nicht alles versteht... ich hätte es jedenfalls auch nur von den Bildern verstanden...
      Liebe Grüße!
      (Und Danke für die Komplimente!)

      Löschen
  5. von abänderungen festhaltendem satz zu satz mich hangelnd denke ich nur :: wow! was die alles kann!

    AntwortenLöschen
  6. Da muss ich mich Ulma anschließen: "Was du alles kannst...!!!"
    Die Bluse ist dir einfach perfekt gelungen - egal wie das Original aussieht oder deine Bluse ursprünglich werden sollte... ich kann mir kein besseres Ergebnis als dieses vorstellen.
    Passt wie angegossen, und sieht Klasse aus!!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  7. Die Bluse ist richtig klasse geworden und steht dir auch ausgezeichnet!

    AntwortenLöschen
  8. wunderschön geworden, mit den ganzen "abnähern" fällt es sooo schön.
    lg,
    molli

    AntwortenLöschen
  9. Diese Bluse sieht klasse aus an dir! Da hat sich alle Arbeit mit den Schnittanpassungen gelohnt. :)
    LG. Noctua

    AntwortenLöschen
  10. Boah ist die schön!!! Respekt davor, dass du das so toll an dich anpassen kannst. Da hapert es bei mir oft. Sehr sehr schön.
    LG Ramona

    AntwortenLöschen
  11. Ein Traumteil, liebe Steffi!! Die Bluse sieht wunderbar gearbeitet aus, passt super zu dir und hat so viele schöne Details. Deine Änderung, die Bluse hinten zu verlängern und abzurunden, gefällt mir total gut.

    Ganz lieber Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
  12. Wahnsinn, wunderschön Liebe Steffi. Liebe Grüße Fadenfräulein

    AntwortenLöschen
  13. Sehr sehr schön, Deine Bluse. Herzliche Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  14. Wunderschön, deine neue Bluse!! Steht Dir sehr gut!
    glg, Carmen

    AntwortenLöschen
  15. Danke für Eure netten Kommentare und die vielen Komplimente, ich freu mich! :-)

    AntwortenLöschen
  16. Ich schließe mich an, einfach nur wahnsinnig toll deine bluse.
    Grüße

    AntwortenLöschen
  17. Steht dir gut :) Glaube aber man muss doch sehr schlank sein, um das mit den Falten halbwegs graziös zu überstehen...

    LG
    Fränzi

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Steffi, da kann ich auch nur wow sagen!! Die Bluse finde ich ein Traum!!
    Und denke auch, toll wie Du das alles so ändern kannst!!
    Ich habe auch ein japanisches Buch in dem ich gerne blättere. Zum Nähen bin ich leider noch nicht gekommen, obwohl mir dort vieles gefällt. Einfach, schlicht und doch mit gewisser Eleganz und Besonderheit. Wie Deine Bluse - wirklich sehr sehr gelungen!
    Liebe Grüße
    Johy

    AntwortenLöschen
  19. Hihi .. genauso würde es mir mit den japanischen Schnitten auch gehen. Ich finde die Bilder, Schnitte und Details auch so wunderschön, weiß aber, dass sie mir einfach nicht stehen. Und das aus einem einzigen Grund: ich brauche Taille in meinen Schnitten. Alles andere sieht aus wie ein Sack. Die Bluse, die Du genäht hast, würde ich sofort nach nähen, gäbe es einen Schnitt dafür. Sie hat alles was ich brauche: einen interessanten Ausschnitt, Taille und schöne Details für das gewisse Etwas :)

    Lange Rede, kurzer Sinn: WUNDERSCHÖN, liebe Steffi! Der Stoff, die Verarbeitung, die Details und natürlich der Schnitt, toll!! Du bist so wahnsinnig talentiert. Unglaublich!

    Alles Liebe
    Sindy

    AntwortenLöschen
  20. Ein außergewöhnliches Teil, was nach sehr viel Arbeit aussieht, zumal Du ja den Schnitt, wie Du schreibst zu großen Teilen selbst anpassen musstest. Aber die Mühe hat sich gelohnt, wie ich finde.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  21. Steffi, gerade bewunderte ich schon deine Domino Tunika, da sah ich dass ich dieses Stück hier übersehen hatte! Wie konnte ich?? Es ist einfach nur toll! Der Stoff würde mir wahrscheinlich in allem genähten gefallen, aber so noch besser. und an der Seitenansicht kann man die Verlängerung so schön sehen! Ich hoffe, du magst das Stück so sehr wie wir und rägst es oft!
    liebe Grüße,
    r

    AntwortenLöschen
  22. Oh, und diese ist auch so toll!! Wie gut Dir die Farbe steht - wieder so eine tolle Stoffwahl für den Schnitt. Lieben Gruß nochmal von Lena

    AntwortenLöschen
  23. Das Top ist dir super gelungen, sie steht dir ausgezeichnet :-)
    Auch wenn es mich beim Anblick der Bilder etwas fröstelt, hier hats gerade 13°C und Regen und mir ist sogar in meiner dicken Sweatshirt-Jacke kalt.

    Mir gefällt echt alles, was du nähst, super gut, und auch deine Herangehensweise und wie du die vorgenommen Änderungen beschreibst sind so schön anschaulich.
    Falls du mal Schnittmuster für Erwachsene herstellst, bin ich eine deiner ersten Käuferinnen ;-)

    Liebe Grüße, Goldengelchen

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir etwas sagen willst! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!