Donnerstag, 24. Juli 2014

Rock 'n' Rock

wolkenrock1

Mittlerweile sind es schon ein paar Monate her, dass ich mich in den roten Wolkenstoff mit den kleinen Schwalben verliebt hatte. Damals hatte ich den Stoff bestellt, eigentlich mit dem Plan, ein Kleid daraus zu nähen. Dann ist es mich aber überkommen und ich dachte plötzlich, ich müsse eine Wolkentunika haben. Tatsächlich hatte ich schon begonnen, zuzuschneiden und die ersten Nähte zu nähen - nur, um dann zu merken, dass ich mich geirrt hatte,  viel zu groß zugeschnitten hatte und dass einfach gar nichts mehr passte. Sowas passiert natürlich nur bei besonders schönen Stoffen.... 
Nachdem das halbfertige Etwas aber ein paar Wochen unvollendet im Schrank gehangen ist, hatte ich plötzlich die Idee zur Rettung: Ein Rock!
Und wirklich, ich konnte, nachdem ich die Ärmel herausgetrennt hatte, den unteren Teil der Tunika als Rock verwenden - die Mehrweite habe ich in kleine Kellerfalten gelegt, oben ein Bündchen angenäht. 
Allerdings waren da noch die "Löcher" von den Ärmelausschnitten.... !?!

wolkenrock2

Schnitt: improvisiert
Stoffe: Bio-Popeline "Vögel rot" und Bio-Popeline "Punkte braun" von Cloud9, aus der Serie "Up, up & away"

Was zuerst scheinbar ein Problem war, ist jetzt das schönste Detail am ganzen Rock! Ich habe nämlich besagte Löcher mit braunem Pünktchenstoff (aus derselben Serie, passt also perfekt dazu) hinterlegt und außerdem in die Rundung beim Rockvorderteil auch noch Taschen eingebaut! Diese Lösung gefällt mir jetzt so gut, dass ich überlege, sie bei einem anderen Rock auch einmal absichtlich einzubauen! 
Und ja, solche improvisierten Nähprojekte mag ich besonders gern - solche Herausforderungen machen einfach Spaß!

Trotzdem: Einfach einer Anleitung folgen zu können, ist auch nicht schlecht. So hab ich das bei diesem Rock gemacht:

wickelrock1
Stoff: dunkelgraues No-Name-Leinen aus dem örtlichen Stoffgeschäft
Schnitt: Modell 5c aus "Nähen im Japanischen Stil"

Der Schnitt stammt aus dem Buch "Nähen im Japanischen Stil", ich wollte ihn ja eigentlich schon während des Japan-Sew-Alongs nähen. Dieses Beispiel hat mich animiert, es jetzt tatsächlich zu probieren.
Den Rock habe ich um ca. 20 cm gekürzt, ansonsten habe ich (eine Premiere sozusagen ;-)...) alles ohne Änderungen genäht. 
Das Modell wird im Buch Wickelrock genannt, und um eine Art Wickelrock handelt es sich auch. Allerdings hatte ich einen Rock erwartet, dessen eine Seitennaht nicht geschlossen ist, eben, damit man ihn um sich selbst wickeln kann. Hier werden aber beide Seiten geschlossen, man näht eigentlich einen Rock, dessen Vorderteil "zu weit" ist - diese zusätzliche Weite wird dann einfach eingeklappt. Dadurch entsteht eine mehr oder weniger dicke Falte am Bund - mich stört das eigentlich nicht, aber der Herzliebste (schön langsam ist er hier wohl bekannt für seine taktvollen Kommentare) dachte, der Rock wäre noch nicht fertig und ich hätte mal abgesteckt, wo ich noch was enger machen müsste....

wickelrock2

Gehalten wird das alles mit Bindebändern; ob ich die wirklich so angebracht habe, wie vorgesehen, weiß ich nicht; ich habe jedenfalls Ewigkeiten auf die Anleitung gestarrt und es irgendwie nicht und nicht kapiert, und auch wenn ich den Rock anziehe, brauche ich jedes Mal ein bisschen, um wieder zu verstehen, wie das alles halten soll... Aber es hält, das ist die Hauptsache, und mir gefällt der Rock wirklich sehr gut! Ich überlege schon, ob man das Modell für den Herbst/Winter auch füttern könnte, und Taschen wären auch noch toll...

Mit den beiden Röcken spaziere ich jetzt noch bei RUMS vorbei, den japanischen Wickelrock trage ich auch noch zum Tanoshii-Treffen.

Lasst es Euch gut gehen!

Kommentare:

  1. Hihi, ich mag die Kommentare der aufmerksamen Männer im Hintergrund. So einen habe ich auch zu Hause ;)

    Ich mag den Wickelrock sehr gern. Vor allem mit Sattel und den schönen Falten. Das inspiriert mich, meinen Rockschnitt (ehemals Amy) auch mal mit Falten zu probieren.

    Der rote Stoff ist nicht ganz so meins (obwohl die Lösung mit den Punkten wirklich grandios ist!!), dafür schwelge ich in tollen Kombination grau / schwarz. Edel und sportlich zugleich. Gefällt mir sehr!

    Und was mir noch gefällt: die Haare sind kürzer. Das bist doch irgendwie mehr Du. Finde ich.

    Liebste Grüße in die Ferienzeit
    Sindy

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Steffi,
    beide Röcke sehen toll aus.
    Das kenne ich, dann hat man seinen liebsten Stoff wochenlang angestarrt, sich getraut ihn anzuschneiden und dann wird es einfach nicht so, wie es sein sollte, soooo blöd.
    Du hast den Rock wundervoll gerettet, er ist wirklich sehr schön geworden.
    Der zweite Rock gefällt mir auch sehr gut, so gekürzt könnte ich mir auch vorstelllen, ihn mal zu nähen.
    Herzlichst,
    Tessa

    AntwortenLöschen
  3. Klassr Rettung, ich finde den Stoff mit den Wolken wunderschön :-)
    lG Melanie

    AntwortenLöschen
  4. Wow beide sind richtig traumhaft geworden <3 Den Wolken-Schwalben Stoff muss ich kaufen, umbedingt!!!!

    Liebe Grüsse Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Beide Röcke sind toll! Vor allem der mit den Wolken! Durch die Kellerfalten liegt er einfach wunderschön!!
    Viele Grüße! Pauline
    www.paulinettta.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Toller Rock, toller Stoff. Liegt in gelb in meinem Schrank 😊. Wieviel m hattest Du denn bzw. war für den Rock nötig? Danke, kann mich noch nicht entscheiden obs was für mich wird oder Little Madame.

      Löschen
  6. Hallo Steffi, zwei wunderschöne Röcke. Der untere gefällt mir besonders gut, da er einfach total schlicht ist und zu allem passt. Liebe Grüße FadenFräulein

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja, in diesen Vogel-Wolken-Stoff habe ich mich auch verguckt und ihn schon mehrfach in den Warenkorb gelegt, um ihn wieder hinauszuschmeißen, da ich mich nie entscheiden konnte, wieviel ich brauche. Dein Rock gefällt mir seeeehr gut - vielleicht magst du den Improvisationsrock ja für mehrere Größen gradieren und uns dann anbieten? Ich wäre auf jeden Fall dabei ;-)
    Der zweite Rock ist auch sehr schön, vor allem die Farbe (allerdings ist es mir beim Wickelrock persönlich oft zuviel Stoff).
    Sei herzlich gegrüßt, Maarika

    AntwortenLöschen
  8. Was für schöne Röcke. Und die Idee mit den Armlöchern ist auch echt super. Sieht klasse aus.
    LG ella

    AntwortenLöschen
  9. Echt super gerettet! Die Röcke gefallen mir beide sehr gut!
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. Der Wickelrock gefällt mir besonders gut. Den paßt zu jeder Gelegenheit, ja nachdem wie du ihn kombinierst.
    LG Jutta

    AntwortenLöschen
  11. Die Röcke sind beide klasse geworden. Eine super Rettungsaktion :)
    Der blaue Rock gefällt mir allerdings noch besser. Ich mag blaue Röcke einfach sehr :D
    Liebe Grüße,
    lotta

    AntwortenLöschen
  12. Sieh es mal so, dein Mann bemerkt es wenigstens, wenn du dir etwas genäht hast :)
    Ich finde beide Röcke klasse, der Wolkenvogelstoff ist wirklich ein Schätzchen (ich halte mir lieber schnell die Augen zu). Und die Wickellösung ist super....finde sonst klafft das immer so unschön an unpassenden Momenten auf, wenn man nicht wirklich viel Wickelüberschuss hat.

    LG
    Fränzi

    AntwortenLöschen
  13. grandios – alleine schon die motivation aufzubringen, etwas, das nicht passt, so ganz neu anzugehen und zu ändern, bis etwas herauskommt, das so ist, wie man es sich wünscht. wow wow wow. und der »wickel«rock ist sowieso einfach nur gut; der umgeklappte teil gerade besonders spannend.

    AntwortenLöschen
  14. Ich finde beide Röcke sind Dir super gelungen! Ausgehenswert - vielleicht der passende Hinweis für den Herzallerliebsten? ;-)

    AntwortenLöschen
  15. Hach, sind die beiden Röcke schööööön!

    AntwortenLöschen
  16. Super toll sind sie alle beide! Aber besonders gerne mag ich deine ehrliche Art, wie du den Nähprozess mit Höhen und Tiefen beschreibst. Das spornt mich an, nicht sofort die Motivation zu verlieren bei sowas ; )
    Außerdem arbeite ich auch so gut wie nie nach Anleitung, das führt immer zu Verwirrungszuständen bei mir ;)

    Nebenbei bemerkt finde ich, Kreativität äußert sich vor allem, wenn spontan Improvisation gefragt ist!
    LG, M.

    AntwortenLöschen
  17. wow, so flexibel wär ich nicht, glaub ich. würd eher trübsal blasen ganz lange und dann den kindern was draus nähen... :)
    der wickelrock steht dir auch ausgezeichnet!
    liebe grüße

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir etwas sagen willst! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!