Donnerstag, 28. August 2014

Grau

grau

Ich weiß nicht, ob es am nahenden Herbst liegt, aber zur Zeit mausert (!) sich Grau zu einer meiner liebsten Farben.
Besonders gut gefällt es mir, mehrere Grautöne miteinander zu kombinieren, unterbrochen vielleicht von einem kleinen Farbklecks.

Auf meinem Nähtisch (und erst recht auf meiner absolut unrealistischen gedanklichen Want-To-Sew-Liste) häufen sich auch gerade die grauen Stoffe.
Das Baum-T-Shirt kennt ihr schon; kurz vor dem Urlaub sind (in der nicht wirklich erfüllten Hoffnung auf warme Temperaturen) noch zwei weitere luftigere Leiberln entstanden:

streifenundpunkte
Schnitt/e: improvisiert
Stoffe: Streifen grau/weiß von Lillestoff
 Punkte: Polka Dots Grau von Nosh Organics

Das Streifenshirt war eigentlich das Testobjekt für das mit den Punkten, ich wollte das mit den angeschnittenen Ärmeln (ähnlich wie bei diesem Kleid) noch mal versuchen und dabei ein locker sitzendes T-Shirt nähen. Tragbar ist es auf jeden Fall, das Grau-Weiß-Gestreifte, aber richtig gut gefällt mir erst das Grau-Grau-Getupfte, auch, weil ich einen "Vokuhila-Saum" genäht habe, das gefällt mir zur Zeit richtig gut (auch wenn ich das vor gar nicht so langer Zeit nicht wirklich geglaubt hätte...)

punkteshirtnosh

Für kühlere, aber noch nicht wirklich kalte Tage ist auch noch ein Kapuzenpullover entstanden, genäht aus Jersey, damit er nicht zu warm ist. So einen Pullover wollte ich ja schon, seit ich meiner Tochter letztes Jahr diesen hier genäht hatte (der jetzt auch schon zu klein ist und darauf wartet, dass der kleine Bruder hineinwächst). Tatsächlich ist mein Hoodie auch recht ähnlich geworden, aus Streifenstoff mit kontrastfarbenen Details.

hoodie1 
Schnitt: "True Friends"/Ottobre 4/14, abgewandelt und kombiniert mit meinem eigenen T-Shirt-Schnitt
Stoffe: Campanino hellgrau/grau; Bio-Uni-Jersey Dunkeltürkis/Petrol, graues Rippbündchen aus meinem Fundus

Ich hatte lange überlegt, ob ich die Kapuze wirklich mit Türkis füttern soll, jetzt bin ich sehr froh, dass ich es getan habe, weil es den Pulli davor rettet, langweilig zu sein, aber doch nicht zu aufdringlich ist. Ich mag auch die kleinen Webband-Schnipsel, die ich an einer Tasche und am Kapuzenrand aufgenäht habe.


hoodiedetail

Jetzt bin ich gespannt, welche Farben heute bei RUMS besonders beliebt sind.
Was sind denn Eure momentanen Favoriten?