Freitag, 10. Oktober 2014

Eingewickelt

Genäht habe ich mein Wickelkleid schon vor ein paar Wochen - es hat also bereits Zeit gehabt, sich zu bewähren.
Das Fotografieren wollte allerdings nicht so leicht klappen, erst heute haben sich eine passende Gelegenheit, gutes Wetter und ein Fotograf zum selben Zeitpunkt eingefunden.

 Schnitt: "Transition", Ottobre 5/13
Stoff: Bio-Uni-Jersey dunkelblau, von Lillestoff

Schon lange hatte ich mit einem Wickelkleid geliebäugelt - zum Zögern veranlasst hatte mich die Befürchtung, eine Art Bademantel zu produzieren... Nach reichlicher Überlegung habe ich es aber doch gewagt; den Ottobre-Schnitt habe ich allerdings leicht verändert: Das Rockteil habe ich etwas mehr ausgestellt, denn ein gerader Rock steht mir nicht so gut. Gekürzt habe ich das Kleid auch (am Saum und an den Ärmeln - auch, weil sonst mein Stoff nicht gereicht hätte), und, bereits obligatorisch, eine Spur Weite habe ich auch weggenommen.


Wer Fehler sucht, wird immer welche finden - zum Beispiel würde ich das Bindeband beim nächsten Mal ein kleines bisschen tiefer ansetzen, damit es wirklich in der Taille sitzt. Dadurch würde auch der Ausschnitt noch größer bzw. tiefer werden, aber da ich ohnehin etwas unter dem Kleid tragen muss, wäre das wohl nicht weiter schlimm.
Vielleicht sollte ich das Bindeband auch lockerer binden (aber verrutscht dann nicht alles?), so entstehen recht viele Fältchen - "in echt" bzw. in Bewegung stören mich die aber nicht so sehr.

Glaubt mir, der Saum IST in Wirklichkeit gerade...

Ich mag es aber auch so, wie es ist, schon gerne, mein Kleid. Bequem ist es auf jeden Fall, und mit beliebig vielen Schichten drunter und drüber ganz sicher auch wintertauglich...

Schönes Wochenende!