Dienstag, 13. Januar 2015

Buchvorstellung: Zuhause selbstgemacht

buch


*Werbung*:

Kurz vor Weihnachten hat mich ein Rezensionsexemplar von Epipas Buch "Zuhause selbst gemacht" (erschienen im Verlag Edition M Fischer) erreicht. Inzwischen konnte ich mir die fast 200 Seiten zu Gemüte führen.

buchepipa4
Meinem Sohn gefällt am besten die Katze....

Das Buch beeinhaltet Bastel-, Deko-, Näh- und Häkelideen sowie mehrere, hauptsächlich süße Rezepte.
Die einzelnen Projekte sind zu acht Themenkreisen zusammengefasst und werden mit vielen, von der Autorin selbst fotografierten und arrangierten Farbfotos vorgestellt. Jedem Projekt ist außerdem ein mal kürzerer, mal längerer Text vorangestellt, in dem die Autorin über dessen Entstehung erzählt oder Familienanekdoten und Kindheitserinnerungen mit den LeserInnen teilt.
Zu jeder DIY-Idee gibt es eine Liste der benötigten Materialien und eine gut erklärte, leicht nachzuvollziehende und meist Schritt für Schritt bebilderte Anleitung.

buchepipa2
 ... der Hund ist noch besser!

"DIY-Profis" werden in "Zuhause selbstgemacht" keine allzu großen  Überraschungen entdecken, Neulinge finden aber sicher einige nette Anregungen. Viele der vorgestellten Ideen würde ich als "klassisches Repertoire" zusammenfassen: Granny Squares, Masking-Tape-Basteleien, Wimpelketten & Co sind eifrigen DIY-Blog-LeserInnen jedenfalls höchstwahrscheinlich schon bekannt. Bastel-Einsteigern bietet das Buch aber sicher einen schönen Überblick. Vor allem viele der Dekoideen sind schnell und leicht nachzumachen, man könnte sie auch mit Kindern umsetzen.
Was mir gut gefällt, ist, dass die Autorin immer wieder auch Upcycling-Ideen vorstellt. So werden alte Bettwäsche und eine nicht gebrauchte Krabbeldecke zum Quilt verarbeitet, aus einem Tischset wird eine Stifterolle und aus Kandiszuckerstäbchen sogar Stricknadeln.

buchepipa3
... Quilten ist aber auch ganz ok...

In sich ist das Buch sehr stimmig. Die vorgestellten Projekte fügen sich gut zusammen, auch die Aufmachung des Buchs und die Fotos passen sehr gut dazu. Wer den Blog der Autorin kennt (kannte ich nicht, muss ich zugeben), wird Ihren Stil im Buch ganz bestimmt wiedererkennen. Hier schreibt sie übrigens selber über die Entstehung Ihres Buchs.
Vor kurzem hat übrigens auch Linnea das Buch auf Ihrem Blog vorgestellt, wer einen weiteren Eindruck bekommen möchte, klickt sich einfach weiter.

zitronenkuchen

Das Zitronenkuchenrezept aus dem Buch hat den Praxis- und Familientest bei uns jedenfalls schon bestanden!  ...

1 Kommentar:

  1. This is the precise weblog for anybody who needs to seek out out about this topic. You notice so much its almost arduous to argue with you. You positively put a brand new spin on a subject that's been written about for years. Nice stuff, simply nice!

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir etwas sagen willst! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!