Montag, 23. Februar 2015

Japan-Sew-Along: Schwalbenschwarm

Meine Vogelbluse, mit der ich beim heutigen Japan-Sew-Along-Treffen vorbeischaue, mag ich sehr gerne.

Eigentlich. Aber: Es gibt da zwei klitzekleine "Abers". (Ja, ich bin Perfektionistin.)

Der Reihe nach:

vogelbluse1

Genäht habe ich die Bluse nach dem Schnitt "V" aus "Kleider und Tops zum Kombinieren".
Eigentlich handelt es sich bei dem Schnitt um ein Kleid, aber ein solches auf Blusenlänge zu kürzen, ist ja nicht schwer. Außerdem habe ich - Ihr ahnt es vielleicht bereits, gehört das bei mir und den Schnitten von Yoshiko Tsukiori ja zum Standardprozedere - etwas an Weite herausgenommen.
Das Nähen der Bluse fand ich nicht schwer - sogar die Knopfleiste hab ich ohne Zwischenfälle gemeistert, und Knopfleisten finde ich immer schwierig. Die detaillierten Anleitungs-Zeichnungen im Buch haben sich wieder mal sehr bewährt.
Den Blusensaum habe ich leicht abgerundet und seitliche Schlitze eingearbeitet, das find ich ganz hübsch.

vogelbluse4

Stoff: Bio-Voile "Flight" von Birch fabrics, ich hatte ihn beim Stoffsalon entdeckt, es gibt ihn jetzt scheinbar nur noch in der Farbe "Paprika"

Der wirklich traumhafte Stoff - ein Bio-Baumwollvoile und wirklich ganz leicht und fein - ist absolut nach meinem Geschmack, die aufgedruckten Schwalben (möglicherweise (wahrscheinlich) sind es auch andere Vögel - egal) gefallen mir sehr. Nur leider leider leider - das ist eben der Nachteil an Internetkäufen - bin ich von der Farbe etwas enttäuscht. Bezeichnet war die Farbe nämlich als "grau", aber ich finde, es handelt sich eher um etwas wie "taupe" oder "beige", und das sind Farben, die ich eigentlich nicht so mag und die mir wohl auch nicht so gut stehen. Der Vögel wegen habe ich dem Stoff trotzdem eine Chance gegeben; jetzt überlege ich noch, mit welchen anderen Farben ich das Taupe/Beige gut kombinieren könnte, damit ich mich darin noch wohler fühle; ich tendiere ja zu einem eher dunklen Dunkelblau, das würde sich als Strickjacke zu der Bluse vielleicht ganz gut machen.
A propos Strickjacke: Viele der japanischen Oberteile gelingen ja am besten, wenn sie aus leichten, dünnen Stoffen genäht werden. Diese Stoffe sind nun aber nicht gerade wärmend und im Winter friere ich in so einem zarten Blüschen viel zu sehr. Eine Möglichkeit, dem entgegen zu wirken, ist natürlich, etwas darunter zu ziehen; nicht immer gefällt mir das aber, und ich würde lieber etwas darüber ziehen. Viele Modelle aus den japanischen Nähbüchern sind aber recht weit geschnitten, und da passen meine normalen Strickjacken nicht oder nur mit argem Gequetsche drüber. 
Ich denke also über das Nähen einer Jacke oder eines "Überwurfs" oder so nach. Hat jemand Tipps zu Schnittmustern und vor allem passenden Stoffen? (Strickstoffe? - aber bitte nicht aus 100% Polyester..., dickere Jerseys? Leinenjersey?)
 
vogelbluse2

Was mich, abgesehen von der Farbe, noch an der Bluse stört, ist, dass sie an den Schultern nicht optimal sitzt. Ich finde, die Schulterbreite bzw. die Oberbrustweite ist zu groß. Ich überlege, ob ich nicht die Ärmel noch einmal heraustrennen und den Armausschnitt 1 oder 1,5 cm tiefer ausschneiden soll, sodass die Ärmel einfach ein Stückchen weiter zur Körpermitte hin rücken. (Habe ich das jetzt verständlich ausgedrückt?) Was meint Ihr? Oder verschlimmbessere ich damit das Ganze nur?

vogelbluse3


Ansonsten bin ich aber sehr verliebt in mein Blüschen - und in die japanischen Schnitte überhaupt, es macht mir gerade sehr viel Spaß, in meinen Nähbüchern zu stöbern (und mir zum Geburtstag neue zu wünschen ;-)...) und unrealistisch viele Nähpläne zu machen (Träumen kann man ja immer)... 
Umso mehr freue ich mich, heute wieder an den Fortschritten und Ergebnissen, den Erfahrungen und Überlegungen der anderen Sew-Along-Näherinnen teilzunehmen.

Kommentare:

  1. Ich finde diese Bluse sehr toll und auch die Farbe wirkt auf den Fotos gut. Ich mag aber auch sowohl grau als auch taupe. Aber ja, Internetkäufe sind manchmal sehr schwierig, vor allem, was die Dicke der Stoffe und den Fall angeht.
    Sie sitzt auf jeden Fall sehr gut. Ich glaube, bei Alles für Selbermacher gibt es gerade Strickstoffe, die nicht 100 % Polyester sind. So was hasse ich auch. Und Hilco hat schöne Strickstoffe mit 100 % Baumwolle im Angebot.

    AntwortenLöschen
  2. Ein Blusentraum, liebe Steffi! Das mit dem Farbproblem verstehe ich gut, auch wenn sie mir eigentlich gefällt!
    Gruß, r

    AntwortenLöschen
  3. Oh, bei der Frage nach den Änderungen kann ich Dir nicht helfen... Ich finde die Bluse ganz wundervoll!, aber ich mag ja gerade dieses Mehr an Weite bei den japanischen Schnitten so gerne. Vorausgesetzt, man näht sie, wie Du schreibst, aus leichten, flatterigen, fließenden Stoffen.

    Mit einem Schnittmuster für eien Strickjacke kann ich Dir leider nicht helfen - aber wenn Du dann einen Tipp hast, her damit ;-). Ich würde wohl zu einer Weste tendieren, evtl. ein ganz geradliniger Schnitt mit überschnittenen Ärmeln, denn das Probelm mit Strickjacke sind wohl die Ärmel, die für die weiten Ärmel der Blusen evtl. zu eng wären. Mit fallen auf Anhieb ein paar Bilder aus japanischen Büchern ein, wo die Stücke so gestylt sind.

    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, eine Weste, keine schlechte Idee! Hmmm.... mal überlegen! :-)

      Löschen
  4. Wuuuunderschön! Mit dem Stoff habe ich so lange geliebäugelt, bis er dann leider weg war. Schade. Von Internetkäufen war ich auch schon öfter enttäusch! Dass die Farbe in Echt dann oft ganz anders ist als beschrieben oder abgebildet (oder ich sie mir vorgestellt habe) ist mir schon oft passiert. Letztens mit einem ganz ähnlichen Vogelstoff, der war als taupe beschrieben, ist für mich aber eher bräunlich und so gar nicht meine Farbe. Naja.
    Die Schulterpartie stört mich an Deiner wundertollen Bluse gar nicht. Da sie insgesamt angenehm locker sitzt, fällt es (mir zumindest) gar nicht auf!
    glg, Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich stört die Schulterpartie auch nur ein bisschen, wie gesagt, das perfektionistische Auge sieht (an mir selbst) alles... Ich werde sie wohl noch ein paar Mal so tragen und dann entschieden, ob es mich immer noch stört...

      Löschen
  5. Ich finde sie soooo wunder-wunderschön!!!

    AntwortenLöschen
  6. Also, ich würde da auch überhaupt nichts ändern. Die Bluse ist wunderschön geworden und Deine geänderten Details gefallen mir auch sehr. Eine Weste kann ich mir dazu gut vorstellen. ...Und mir geht es wie Dir. Ich kann meine Nase gar nicht mehr aus den japanischen Nähbüchern kriegen und werde wohl nahtlos weiter Sachen daraus nähen. Der Stoffstapel wartet schon. Viel Spass weiterhin beim Tragen und nähen, Griselda K

    AntwortenLöschen
  7. Die Bluse ist wunderschön!

    Mit den leicht überschnittenen Schultern liegst Du voll im Trend. Neulich habe ich mehrere aktuelle Nähzeitschriften durchgeblättert und festgestellt, dass die Mode wieder mehr in die Richtung der 80er Jahre geht: überschnittene Schultern und keine/weniger Taillierung. Aber nur weil etwas Mode ist, muss man es ja nicht mögen. Ich wüsste nicht, was gegen Deine Änderungsideen spricht.

    Die Farbe ist für Sommertypen schwierig. Wie alles, was zu nah am eigenen Hautton ist (z.B. beige). Vielleicht kannst Du sie mit einem Halstuch mildern. Oder mit (mehr) Schminke. Oder im Sommer mit Sonnenbräune.

    Weste, Poncho, Strickjacke helfen gegen Kälte. Tolle Anleitungen gibt es bei Ravelry, knitty, garnstudio,...
    Ich stricke mir gerade einen Pullunder, um Blusen tragbar zu machen:
    http://die-linkshaenderin.blogspot.de/search/label/FJKA2015

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Henriette, Du hast Recht: "nur weil etwas Mode ist, muss man es ja nicht mögen". Ich glaube, dass mir überschnittene Schultern nicht so gut stehen, weil ich nicht unbedingt meine Schulterpartie betonen möchte, ich hab dann das Gefühl, dass sich bei meiner Figur proportionsmäßig ein Ungleichgewicht ergibt.
      Aber: bei dieser Bluse ist es wirklich nur 1cm oder so... mal sehen, wenn es wärmer ist, werde ich die Bluse sicher öfter tragen und dann entscheiden, ob es mich im Alltag wirklich stört...
      Dein Pullunder sieht vielversprechend aus, aber beim Selberstricken bin ich leider viiiel zu langsam, ich dachte eher daran, eine Jacke zu nähen...
      Liebe Grüße, Steffi

      Löschen
    2. Der Zentimeter an der Schulter passt zum lockeren Schnitt. Bei einer passformgenauen Bluse wäre er mir persönlich aber zu viel. Die Oberbrustweite passt auch zum Schnitt und lässt auch ausladende Bewegungen problemlos zu. Für den jahreszeitlichen Übergang ist es in meinen Augen die richtige Bluse. Eine Jacke mit Raglanärmeln, die einen Schulterabnäher haben, kann ich mir zur Bluse gut vorstellen. Einen bestimmten Schnitt dazu kenne ich leider nicht.

      Ich muss unbedingt etwas aus meinen Japanbüchern nähen.
      m!

      Löschen
  8. Mir gefällt deine Bluse sehr gut, durch die Falten, die die Bluse hinten am Ausschnitt wirft, finde ich, dass es kaum auffällt, dass die Arme etwas weiter höher sitzen könnten.
    Ich selbst habe den Stoff schon mal in einem grauen grün blau vernäht. Ich habe mich in das Muster total verliebt. Daher gefällt mir auch deine Bluse sehr gut. Dunkelblau wäre sicher eine tolle Farbe. Ich selbst würde dazu auch ein kräftiges Currygelb oder Grün tragen. Ich glaube, dass du mit der schlichten Farbe ein tolles Basicteil genäht hast, dass sich mit kräftigen Farben gut kombinieren lässt.
    Liebe Grüße
    Anni

    AntwortenLöschen
  9. Die Bluse finde ich auch total supi! Ich würde da gar nix mehr schnippeln-das Manko siehst eh nur du und vielleicht das Profiauge. Der Stoff ist ein Mustertraum, ich schrecke auch eher vor Internetkäufen zurück-irgendwie ist es total schwer, den Griff und die Farbe dann richtig abschätzen zu können und gerade bei den japanischen Stoffen ist das dann ein recht teurer Irrtum... Aber der Stoffsalon hat ein paar schöne Schätzchen zu bieten...lieber gaaanz schnell wieder schließen, diese Seite. .-D Liebe Grüße Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Das ist jetzt schon ganz schön gemein mit diesem Stoff aufzuwarten, den es nicht mehr gibt ;-) Denn er ist so wunderschön und ich kann mir genau vorstellen wie die Farbe ausschaut.
    Ich finde die Bluse steht dir gut, die Kräuselungen an den Armen ist klasse :)

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde den Stoff ein Traum: ich mag nicht so die sehr gemusterten Stoffe. Die falsche Farbe, das ist allerdings bitter. Ich finde es dann immer am einfachsten wenn ich halt doch drunter eine Farbe trage. Also wie du sagst vielleicht alles dunkelblau drunter. Für drüber finde ich eine kurze Weste wie von Catrin vorgeschlagen für die weiten Teile sehr passend. Es gibt ja eine im selben Tsukiori Buch. Oder ein Schal wenn du so was trägst. Jäckchen fehlen mir auch immer, leider habe ich auch noch nie eins gestrickt und deshalb keine Tipp

    AntwortenLöschen
  12. Der Stoff ist zum Verlieben. Ich gebe zu, dass ich auf den ersten Blick aber überrascht war, diese Farbe an Dir zu sehen. Mit dunkelblau zusammen wird es vielleicht wirklich etwas mehr "Deins". Die Bluse selbst gefällt mir gut. Dass die Schultern womöglich ein bißchen zu breit sind, merkt man überhaupt nicht!

    Liebe Grüße, Mond

    AntwortenLöschen
  13. Tolle Bluse!!!
    Und wenn du immer Weite wegnimmst, dann muss ich mir vielleicht doch mal die Schnitte näher anschauen. Ich dachte immer, die japanische Mode ist eher was für schmale Frauen mit eher wenigen weiblichen Problemzonen... ;)
    Liebe Grüße
    Anika

    AntwortenLöschen
  14. Traumhafte Bluse aus traumhaften Stoff!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  15. Oh! Ist die schön! Schau mal, ob dir die Farbe besser an dir gefällt, wenn die Frühlingssonne ein wenig Bräune in dein Gesicht zaubert. Das finde ich bei allen Beige-Tönen immer wichtig.

    Die Idee mit der Weste finde ich auch gut. Mit Ärmeln wird es eher schwierig ... Ich weiß, du wolltest nicht stricken, aber schau mal nach ABALONE (findest du auch auf meinem Blog). Die ist mit dicker Wolle wirklich ratzfatz gestrickt und hält auch schön warm - zumindest mein Merino-Seide-Gemisch :.)

    AntwortenLöschen
  16. Der Stoff ist ein Traum (mir gefällt er auch in Paprika sehr gut!), ich würde für ein wenig mehr Farbe wohl ein Tuch in frühlingsfrischen Farben dazu tragen. Und aufgrund der Kräuselung am Ausschnitt finde ich auch die Schulterpartie nicht zu breit!
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  17. Was für ein Stoff - meine Augen leuchten ... und deine Bluse sieht großartig aus.

    AntwortenLöschen
  18. Mir gefällt die Bluse
    Vielleicht wäre die Dora Jacke von SO-pattern was

    AntwortenLöschen
  19. Ja, die Zugvögel künden sich an...der Frühling soll kommen! Eine sehr hübsche Bluse ist das !
    Lg
    Lucy

    AntwortenLöschen
  20. So schön! Ich mag deine Bluse sehr!
    LG!

    AntwortenLöschen
  21. Ich finde den Druck mit den Vögeln ganz toll; auch den Schnitt an sich. Die Idee mit den korrigierten Armausschnitten ist prima! Und zwar aus folgendem Grund: wenn die Bluse wie im Original etwas weiter ist, passen die leicht überschnittenen Schultern dazu. Nun hast Du aber die Weite etwas rausgenommen und zu der körpernaheren Silhouette würden die passgenauer eingesetzten Ärmel besser passen. Perfektionismus ist nichts schlechtes! Einen Überwurf gibt es von comma (http://www.comma-store.de/PONCHO/85.899.91.0020.5976.1,default,pd.html?cgid=co_st_ponchos&prefn1=productStatus&prefv1=regular&cgid=co_st_ponchos&ref=lp) - den habe ich mir gekauft. Den findest Du aktuell in allen Geschäften, bei denen es comma gibt. Schau ihn Dir mal an- und näh ihn einfach nach! Es ist ein gerades Stück Strickstoff, dass an einer Seite ein Stück zugenäht wird. Getragen sieht er fast noch schöner als auf den Fotos. LG Beatrice

    AntwortenLöschen
  22. ich hebe dich une deinen stil mak wieder nach einem klitzekleinen ausschnitt des bildes erkannt und finde: perfekter schnitt aus perfektem stoff hervorragend umgesetzt und optimal zu dir passend! (ohne perfektionismus notwendig zu halten, du glaubst mir bestimmt wenn ich das so sage. :-)
    ich mag taupe. auch an dir. für mich wäre mir das dessin zu verspielt, aber wie gesat--- sehrsehr das. was für mich deine mode ausmacht. (herdere du, wenn du musst. aber lass es getrost so. :-)
    liebe grüße*

    AntwortenLöschen
  23. Zu der Bluse würde jetzt direkt Saumzeugs Cape passen ;).

    Die Schulterpartie fällt m. E. nicht sehr ins Auge, der Stoff ist ja ganz leicht und fließend. Aber ich kann Dich verstehen, wäre bei mir selber auch übergenau. Du kannst das Ganze ja auch erst mal abstecken und schauen, wie 's dann mit der Bewegungsfreiheit aussieht.

    AntwortenLöschen
  24. So rein von den Fotos finde ich die Bluse schon ziemlich perfekt.
    Ich mag eigentlich alles an ihr - außer der Tatsache, dass es den Stoff nur noch in "paprika" gibt...
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  25. Ich glaube die Mühe mit den Ärmeln würde ich mir nicht machen. Das fällt nicht auf. Vielleicht ist dieser Schnitt etwas für dich, gerade sehr beliebt bei Nähbloggern. Ich finde die Ärmel davon mit dem Bündchen nicht so toll aber das kann man ja anpassen. http://de.dawanda.com/product/75780871-Cardigan-EBook-my-cuddle-me-XXS---3XL#product_gallery

    AntwortenLöschen
  26. Wow, mir gefällt die Bluse sehr! Wobei ich das mit der Farbe auch gut verstehen kann. Taupe kann man zwar mit fast allem kombínieren, ist aber schon was anderes, wenn man grau erwartet hat. Ich würde es mal mit einem Schal/ Tuch versuchen, das lässt die Farbe ganz anders erscheinen. Deine Idee mit der Strickjacke ist auch gut - schau Dir doch mal die Jacke Dora von SO! an. http://www.so-pattern.com/produkt/jacke-dora/, vielleicht ist das was...
    LG SuSe

    AntwortenLöschen
  27. https://www.alles-fuer-selbermacher.de/index.php?route=product/product&product_id=17388&tracking=4facfbf2c26d2

    "Strickjacke"

    AntwortenLöschen
  28. Wow das sieht wirklich toll aus und der Birch Stoff ist auch wunderschön, Ich mag die Stoffe total gern. Dein ganzer Blog ist einfach nur WOW. Die Tshirt Bausteine finde ich super und danke dir für´s zeigen. Da werde ich einiges ausprobieren. Vielen dank für so eine schöne Seite und Inspiration. Ich freu mich schon auf weitere Beiträge von dir und machs mir hier mal gemütlich! glg Conny

    AntwortenLöschen
  29. oh, ist die aber schön!! ich finde sie herrlich ...und ach, taupe finde ich gar nicht so schlimm...einfach nur total schön! Toill! Lg, isa

    AntwortenLöschen
  30. Jetzt habe ich doch so vieles über die japanischen Schnitte gelesen, die allesamt auch ganz toll anzusehen sind. Habe mir auch die Bücher hinter Deinen Links angeschaut, und -leider- öfters lesen müssen, dass die größte Größe einer 38 entspricht und eher für die Menschen mit einer Körpergröße zwischen 1,60- 1,70m brauchbar sind.
    Wie sieht Deine Erfahrung hierzu aus? Ich messe schlanke 1,80m und musste bereits in Asien feststellen, dass ich unter XL gar nicht erst schauen muss.
    VG, Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike!
      Meine persönlich Erfahrung ist, dass ich die japanischen Schnitte oft verkleinern muss. Ich trage normalerweise Größe 34, manchmal 36, und die kleinste japanische Größe ist mir im Normalfall ein bisschen zu groß, d.h. zu WEIT. Ich finde, die Schnitt fallen recht großzügig aus, auch von anderen Näherinnen hab ich gehört, dass sie bei den japanischen Schnitten immer wieder eine Nummer kleiner wählen als normal; hängt natürlich auch vom Modell ab. Allerdings: Es geht dabei hauptsächlich um die Weite: Viele japanische Schnitte sind so designt, dass sie sehr locker sitzen. In der Länge sind sie aber tatsächlich für eine Körpergröße von ca. 1,60 - 1,70 m konzipiert. Beim Japan-Sew-Along hab ich aber des öfteren gelesen, dass größere Frauen die Schnitte verlängern bzw. anpassen.
      Wahrscheinlich hängt es auch von der jeweiligen japanischen Designerin ab; ich habe bis jetzt meist Schnitte von Yoshiko Tsukiori genäht, meine Erfahrungen beziehen sich hauptsächlich darauf. Ich glaube aber, es gibt auch Schnittmusterbücher mit größeren Größen, viele eben nicht auf deutsch, aber auf französisch, englisch oder - japanisch :-)
      Ich hoffe, ich konnte ein bisschen helfen,
      lg, Steffi

      Löschen
    2. Hallo Steffi,
      lieben Dank für Deine Antwort. Wir waren gerade in Asien unterwegs und musste einfach die leidvolle Erfahrung machen, dass ich wohl aus der asiatischen Norm laufe. *lach* Deshalb meine Frage an Dich. Wenn es tatsächlich nur am Verlängern liegt, kann ich definitiv damit leben. Werde wohl einfach ins kalte Wasser hüpfen und ein paar Dinge Probe nähen.
      Viele Grüße nach Graz, Heike

      Löschen

Schön, dass Du mir etwas sagen willst! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!