Montag, 13. April 2015

BLOGROCK-Tour: Es grünt so grün!


rockmitknopfleiste

Wer hier schon länger mitliest, weiß (spätestens seit den T-Shirt-Bausteinen), dass ich es liebe, mit Schnittmustern zu spielen, Schnitte immer wieder abzuwandeln und neu zu nähen, nach meinen Ideen und Bedürfnissen. Das ist gar nicht so schwer, wie es vielleicht klingt, oft sind es ja nur Kleinigkeiten, die sich leicht anpassen lassen. Was es als Ausgangspunkt braucht, ist ein guter Grundschnitt und schon stehen zahllose Möglichkeiten zur Auswahl, selbst kreativ zu werden.

Wer einen Rock nähen will, braucht nicht länger nach einem Grundschnitt suchen: Monika von schneidernmeistern hat schon letztes Jahr mit ihrem RatzFatzRock einen Grundschnitt für einen geraden Rock als Free-Book zu Verfügung gestellt. Jetzt hat sie den Schnitt noch um viele Größen erweitert, außerdem findet Ihr viele wertvolle Tipps, die helfen, den Schnitt auf die eigene Figur anzupassen. Das neue E-Book könnt Ihr hier herunterladen, außerdem könnt Ihr Monikas schönen Fischgratrock bewundern und ihre Gedanken zum Thema nachlesen. Es gibt nämlich eine Blogtour zum Rock, mit verschiedenen, individuellen Beispielen, und ich freue mich sehr, diese mit meinem heutigen Beitrag eröffnen zu dürfen.

rockmitknopfleiste1

Für mich war gleich klar, dass ich einen ausgestellteren, etwas weiteren Rock haben wollte, denn ganz gerade Röcke stehen mir nicht so.
Um meinem Rock einen zusätzlichen "Hingucker" zu verleihen, habe ich beschlossen, eine "falsche Knopfleiste" einzubauen. "Falsch" ist sie deshalb, weil der Rock damit nicht verschlossen wird (dazu habe ich lieber seitlich einen verdeckten Nahtreißverschluss eingenäht) - man muss also auch gar keine Knopflöcher nähen und das Ganze ist recht leicht und schnell gemacht.

schnittteile

 Aber der Reihe nach: So bin ich dem Grundschnitt also zuleibe gerückt:

1.) Von oben habe ich 9,5 cm nach unten gemessen und den Schnitt geteilt. Die oberen Teile sollten zur Passe werden, dafür habe ich die Abnäher aufgeschnitten und zusammengeklebt.

2.) Die unteren Teile habe ich von unten um 5 cm gekürzt (und nach der ersten Anprobe noch einmal um 4 cm) und seitlich leicht ausgestellt. Am Saum hab ich dafür ca. 5 cm nach außen gemessen und eine gerade Linie bis zum oberen Rockabschluss gezeichnet. Anschließend habe ich den Saum leicht abgerundet, dabei ergibt sich zwischen Saumlinie und der ausgestellten Seitenlinie ein Rechter Winkel.

3.) Für etwas Mehrweite (die später eingekräuselt werden sollte) habe ich die unteren Schnittteile an der Hinteren Mitte und der Vorderen Mitte um 5,5 cm verbreitert.

4.) Für die Knopfleiste habe ich bei Vorderteil und vorderer Passe noch einmal 3,2 cm an der Vorderen Mitte dazugegeben.

5.) Zum Schluss hab ich am Vorderteil noch Tascheneingriffe eingeschnitten und die dazu passenden Taschenbeutel gezeichnet.

Ich erspare mir und Euch jetzt, die einzelnen Nähschritte aufzuzählen und zu erläutern, aber vielleicht wollt Ihr noch mal genauer sehen, wie ich die falsche Knopfleiste genäht habe:

fakeknopfleiste1

1.) Am vorderen Rockteil und auf der vorderen Passe (beide Teile sollten schon aneinander genäht sein) hab ich die Linien für die Knopfleiste markiert. (siehe oben, Punkt 4). Die Linien werden genau übereinander gesteckt.
2.) Das vordere Rockteil wird entlang dieser Linie auf der Außenseite zusammengenäht.
3.) Die so entstandene Falte wird nun so ausgerichtet, dass die Mitte der Falte (= Vordere Mitte des Rockteils) genau über der Naht liegt.
4.) Bügeln, Stecken, Absteppen - und zum Schluss noch Knöpfe aufnähen. Fertig! 


rockmitknopfleiste2

Der Rock wird bestimmt ein Lieblingsfrühlingskleidungsstück - und ich freu mich schon darauf, ihn ohne Strumpfhose tragen zu können!

rockinnenansicht
Und noch ein Angeberfoto vom Innenleben meines Rocks mit Belegen und Futter

Wenn Ihr jetzt noch mehr Rock-Ideen und Anregungen zum Selbermachen und Weiterdenken sammeln wollt, dann könnt Ihr Euch in den nächsten Tagen durch die BLOGROCK-Tour klicken. Als nächste zeigt morgen Michaela ihren Rock!

                        

Noch einmal: Den Rockgrundschnitt gibt es hier in den Größen 34 bis 48 zum gratis Download.
Ab Montag den 13. April gibt es auf dem schneidernmeistern-Blog außerdem eine Linkparty, bei der ihr eure Röcke, die mithilfe des Grundschnittes entstanden sind, verlinken könnt!

Also, viel Spaß beim Rocknähen! 
Und Danke, Monika, für die Einladung!

Kommentare:

  1. Danke sehr für die ständige Inspiration mit deinem Blog! LG, Kitti von FilzKugelTeppiche.de

    AntwortenLöschen
  2. Dein Rock ist richtig toll geworden! Ich mag ausgestellte Röcke auch lieber.Die Idee mit der falschen Knopfleiste werde ich auf jeden Fall ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Milla

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag diese Art von Rock sehr gerne und dann auch noch in meiner Lieblingsfarbe - besser geht's kaum. ich freu mich auf die Blogtour und eure Inspirationen,
    liebe Grüße, Maarika

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Abwandlungen hast du vorgenommen, sie gefallen mir sehr! Deine beschriebenen Änderungen lassen sich sicher gut nacharbeiten. Danke für die Tipps mit der Knopfleiste, darauf wäre ich selbst so nicht gekommen!
    Die Farbe ist super und steht dir sehr gut! Ich hab neulich einen Hosenrock aus Wolle in einem ähnlichen Grün genäht. Jetzt weiß ich, womit ich ihn kombinieren könnte :-)

    Liebe Grüße! Hella

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Steffi,
    es ist mir eine Ehre und größte Freude, dass du bei der Bolgtour dabei bist.
    Dein Rock ist so schön geworden (auf Instagram gerade einer meiner meistgelikten Posts...) und in der Tat eine tolle inspiration zum Start in die Woche!
    Vielen lieben Dank!
    Monika
    ...ich habe deinen Post schon mal bei der rockt! Party verlinkt...

    AntwortenLöschen
  6. Ganz großartig! Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung!
    LG,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  7. Sehr sehr schön, liebe Steffi! Ich finde es bewundernswert, wie Du immer wieder neue Ideen verwirklichst und dabei dem Deinem unverkennbaren Stil so treu bleibst. Du bist und bleibst ein großes Vorbild :)

    Ich werde den Rock auch nähen. Die Temperaturen steigen und damit meine Lust, wieder mehr Bein zu zeigen. Im Winter war dieses Gefühl fast komplett verschwunden. Aber nun kann ich mit dem tollen Schnitt von Monika durchstarten. Und wie sollte es anders sein, wird es auch bei mir eine ausgestellte Variante werden. Ähnlich der deinen, aber vermutlich erst einmal ohne Knopfleiste.

    Ganz liebe Grüße
    Sindy

    AntwortenLöschen
  8. Toller, grüner Steffi-Rock :)
    Ich hab' im Reader nur das Foto gesehen und wusste den Blog und die Trägerin.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Super Rock, genau mein Stil. Den werde ich nacharbeiten, zumal du es top erklärt hast. Einfach wunderschön
    Renate

    AntwortenLöschen
  10. Lieber Steffi,
    so ein toller Rock, ich bin begeistert! Steht dir so gut, du hast einfach einen unverwechselbaren Stil!
    Die Fake-Knopfleiste ist toll. Wobei ich sagen muss, dass ich Knöpfe annähen viel mühsamer finde, als Knopflöcher nähen. Aber es zahlt sich aus, so hübsch, wie dein Rock aussieht!
    Ich glaube, ich muss mich auch mal an diesen Rock wagen :)
    Liebe Grüße, Selina

    AntwortenLöschen
  11. Wieder ein sehr schöner Rock, liebe Steffi. Ich mag Deine Röcke sehr gern und war schon auf der Suche nach einem Grundschnitt für mich, damit ich mir auch endlich mal einen ordentlichen Rock mit Passe nähen kann. Ich glaub, ich bin schon fündig geworden :-)
    Alles Liebe, Carmen

    AntwortenLöschen
  12. Toller grüner Rock, gefällt mir sehr gut! Die Anleitung ist auch sehr gut nachvollziehbar, ich will jetzt auch so einen Rock!

    Liebe Grüße
    Rock Gerda

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Steffi,
    Dein Rock ist toll geworden. Ich finde auch, dass er deinen persönlichen Stil widerspiegelt. Wunderbar!
    Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  14. Wie immer ist da ein wunderhübsches steil entstanden. Du bringst mich gerade richtig in Rock-Laune! :.)

    AntwortenLöschen
  15. Oh, ist der herrlich!!! Der ist wirklich wunder wunderschön!!! Ich liebe diese Farbe!

    AntwortenLöschen
  16. ich hätte schwören, können die knopfleiste ist echt!
    und die innenverarbeitung des rockes ist ja wirklich zuckersuess-- ich liebe sowas!
    liebe grüße*

    AntwortenLöschen
  17. Ohhh, der Rock war ja auf den ersten Blick schon ein Träumchen, aber die Innenansicht legt ja noch eine Schippe drauf! So toll gemacht!
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  18. So ein toller Rock! Die Farbe und die Knopfleiste sind genau meins! (Besonders, weil man nicht wirklich die Knopflöcher nähen muss...!) Und er steht dir so gut.
    Viele Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  19. Eine wunderbare Erklärung zur Veränderung eines Grundschnittes hast du geschrieben. Der Rock ist sehr hübsch geworden. Ich bin auch ein begeisterter Bastler im abwandeln von Grundschnitten, mit bissel Übung ist es keine Zauberei. Die ständig neuen ebooks von zum Teil einfachen Schnitten kann man sich mit guten Grundschnitten sparen.
    lg Silke

    AntwortenLöschen
  20. Ach Steffi, Dein Rock ist einfach ein Träumchen, von innen und außen gleichermaßen. Die Farbe finde ich ausgesprochen genial. Was ist denn das für ein Stoff? Und wo findest Du solche Stoffe?

    Liebe Grüße
    Miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der grüne Stoff ist ein ganz "normaler" Baumwollstoff, vielleicht etwas fester. Der ist schon jahrelang bei mir im Schrank gelegen, ich hatte ihn mal in einem Stoffgeschäft hier gekauft, ein "no name" - Stoff.... Der hellblaue mit den Vögelchen (war nur mehr ein Rest) ist von Moda, gab's letztes Jahr im Stoffbüro...

      Löschen
  21. Der Rock ist richtig toll! Hatte ihn schon bewundert, aber erst heute nehme ich mir mal die Zeit die Feedreaderliste auch ein wenig schreibenderweise zu durchstöbern :) Solche kleinen Details können mich ja nach wie vor sehr begeistern, welcher Kaufrock hat schon so eine unschlagbar schöne Passe :)

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir etwas sagen willst! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!