Donnerstag, 11. Juni 2015

Hosenrock, japanisch

culottes1


Zumindest auf Nähblogs sieht man sie jetzt immer häufiger, die Hosenröcke, auch Culottes genannt. Und ja, das finde ich spannend, und ich habe auch schon so manches Exemplar entdeckt, das mir ausnehmend gut gefällt: Vor kurzem erst z.B. bei Sindy und Frau Gold gesehen: die Nina Culottes von Compagnie M., ein paar Wochen früher die Umsetzung eines Burda-Schnitts bei Miss-Margerite.
So nach und nach hat sich also bei mir der Wunsch eingeschlichen, sowas auch mal ausprobieren zu wollen. Nach kurzem Besinnen war mir klar, dass ich sogar gleich zwei Hosenrock-Schnittmuster bereits zuhause hatte: Den Schnitt "Cute Culottes" (Nr.4) in der Ottobre-Ausgabe 2/14 und die "Culottes with gathered frill"/Modell F  aus dem japanischen Nähbuch "Happy Homemade/Sew Chic" von Yoshiko Tsukiori. Letztere waren mir schon beim Japan-Sew-Along aufgefallen, hier und hier.

culottes2

Nach einigem Hin und Her (beim Ottobre-Schnitt haben mir die Taschen und der Reißverschluss und somit der "sauberere" Bund besser gefallen; beim japanischen Schnitt haben mir die "Rüschen"/das Gekräuselte gut gefallen) habe ich mich dann für den japanischen Hosenrock entschieden - der Herzliebste fand den auch "cooler" :-).

Das Nähen an sich war kein Problem, ich habe die kleinste Größe gewählt (obwohl mich die Maßtabelle eher eine Größe größer sieht) und musste eigentlich nichts ändern. Bloß insgesamt gekürzt hab ich den Hosenrock zum Schluss noch, im Original reicht er bis zum Knie. Außerdem wollte ich noch Seitennahttaschen einfügen, habe dann aber später den Bund von oben noch ein bisschen gekürzt, wodurch die Taschen dann so klein geworden sind, dass ich sie erst wieder zugenäht habe. Schade, denn die fehlen mir ein bisschen... Ansonsten finde ich den Hosenrock aber sehr bequem und angenehm zu tragen!

culottes4
Das dunkelblau-grau gestreifte T-Shirt ist auch selbstgenäht, schon vor einem Jahr oder so - ich mag es sehr gerne! Die Ausschnittvariante hab ich mir von einem Ottobre-Kinder-Schnitt abgeschaut.


Genäht hab ich meine Culottes aus dunkelblauem Leinen - was mir sehr gefällt, aber doch den Nachteil hat, dass sie extrem schnell knittern und ich mich dann - verstärkt noch durch den Gummizugbund - ein bisschen so fühle, als hätte ich eine Pyjamahose an. Als Leinen-Fan nehm ich das aber in Kauf :-)
Und vielleicht nähe ich ja doch irgendwann noch mal den etwas "feineren" Ottobre-Schnitt....

culottes3
Offenbar die obligatorische Culottes-Pose :-)

Habt Ihr Erfahrungen mit Hosenröcken gemacht? Mal sehen, wieviele heute in der RUMS-Runde zu finden sind...