Donnerstag, 8. Oktober 2015

2x Basics, 2x NOSH

Vielleicht habt Ihr in den letzten Tagen schon Stoffe oder Designbeispiele aus der neuen Stoffkollektion von NOSH entdeckt. Ich habe wieder die Gelegenheit bekommen, zwei Stoffe daraus zu vernähen - und bin mal wieder ehrlich angetan von der schönen Qualität.

noshrockshirt2


Schon lange wollte ich ein Oberteil mit eckigem Ausschnitt nähen - kein Wunder, dass mir der Schnitt "Jazzy Look" in der aktuellen Damen-Ottobre (5/15) gleich ins Auge gesprungen ist. Tatsächlich hab ich ihn auch schon als Kleid genäht, heute zeige ich Euch aber die zum T-Shirt verkürzte Variante.

ausschnittdetail

Ein besonderer Ausschnitt ist ein schönes Detail, das ein "einfaches" Shirt aufwertet - ebenso wie der grandiose Stoff! Der Flamé hat eine strukturierte Oberfläche und wirkt dadurch lebendiger als ein normaler einfarbiger Stoff. Der Stoff - es handelt sich ja um Jersey - ist elastisch, aber dabei relativ fest. Ich habe hier den schönen Farbton "Petrol" vernäht, der ist für Petrol relativ hell, fast schon ins Türkise hinein, aber nicht grell, sondern schön "gedämpft", also genau nach meinem Geschmack. (In hellgrau hatte ich den Stoff übrigens  hier bereits vernäht und gezeigt.)

noshrockshirt3


Aus dem schwarzen Sweat wollte ich unbedint einen gemütlichen Rock nähen. Schließlich hab ich meinen japanischen Lieblingsrockschnitt benutzt, und ja, der lässt sich auch aus dehnbaren Stoffen wunderbar nähen! Ich habe auf den Formbund und den Reißverschluss verzichtet und statt dessen ein Bündchen angenäht: ist bequem (und schnell zu nähen) und auch so sitzt der Rock gut.

noshrockshirt1a

Ich freu mich, dass hier zwei Basic-Teile entstanden sind, die jedes auch einzeln für sich viele Kombinationsmöglichkeiten eröffnen. Bei den #myfallessentials hab ich ja schon erwähnt, dass ich versuche, Kleidungsstücke zu nähen, die ich vielfältig einsetzen kann. Der Rock - der Sweat ist nicht zu dick - kann mich bestimmt durch alle Jahreszeiten begleiten, die neutrale Farbe ist vielleicht im ersten Moment "langweilig", passt aber zu fast allen Oberteilen. Auch das T-Shirt in einer meiner Lieblingsfarben, mit dem "gewissen Etwas", zum Pur-Tragen, zum Drunter- oder Drüberziehen, fügt sich sehr gut ein.
Und wenn es kühler wird, zieh ich noch eine Strickjacke drüber (zu der - Schnitt auch aus der aktuellen Ottobre - ein anderes Mal mehr) und momentan noch mein leichtes Übergangsjäckchen. An einer wärmeren Mantelvariante arbeite ich...


strickjacke

Noch mehr Designbeispiele aus den neuen NOSH-Stoffen könnt Ihr in der nächsten Zeit bei Änni, Andrea, Andrea, Catrin, Dagmar, Danie, Daxi, Elke, Jenny, Sindy und Tessa bewundern, zu kaufen gibt es sie im Stoffbüro.
Ich verlinke mich mit T-Shirt und Rock sehr gerne noch bei RUMS und bei Ich nähe Bio.

 -------
*WERBUNG*

Stoffe: Bio-Jersey Flamé Petrol von NOSH übers Stoffbüro
          Bio-Sweat uni schwarz von NOSH übers Stoffbüro
Schnitte:
T-Shirt: "Jazzy Look", Ottobre 5/15, zum T-Shirt gekürzt
Rock: Schnitt: Rock "5b" aus "Nähen im japanischen Stil"

Kommentare:

  1. Was für ein wunderschönes Outfit. Total gigantisch!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Steffi,
    was für ein schönes Shirt! Der Ausschnitt macht es wirklich zu etwas Besonderem. Die Damen-ottobres hatte ich noch nie so auf dem Schirm, aber die beiden Modelle (Shirt und Jacke) gefallen mir wirklich gut, muss ich mir doch mal anschauen!?
    Der Rockschnitt ist wirklich perfekt für dich finde ich. Du hast aber auch tolle Beine! Und ich denke immer, wenn man sich nunmal in solchen schlichteren Basicteilen am Wohlsten fühlt, dann sollte man die auch nähen. Egal, wie toll man das eine oder andere ausgefallene Stück an anderen so findet. Ich bin jedenfalls sicher, dass du zwei wunderbare neue essentials erschaffen hast, an denen du lange und über Jahreszeiten und Saisons hinweg Freude haben wirst.
    Auf den Wintermantel bin ich mehr als gespannt :-)
    Liebe Grüße, Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lena,
      Ich finde ja in der Ottobre immer wieder was für mich - in den Damenausgaben, aber auch die großen Kindergrößen passen mir ;-) Es finden sich viele schlichte Basic-Schnitte, die man ja mit etwas Fantasie abwandeln und anpassen kann. Manchmal muss man sich eben mehr die Technischen Zeichnungen ansehen, als die Fotos und Stoffe...
      Ach, am Wintermantel arbeite ich gerade - sieht schon ganz gut aus, aber bevor ich weitermachen kann, muss ich erst mal Futter besorgen...

      Löschen
    2. Ich habe mir auch die Kinderschnitte bis Gr. 170 schon genauer betrachtet. Mit so kleiner Oberweite und schmalem Oberkörper sollte das doch auch bei mir gehen. Die Jerseyhose, die ich nach einem Kinderschnitt genäht hatte musste ich noch nicht mal kürzen!

      Löschen
    3. Na wenn das so ist, muss ich mir meine ganzen Kinderhefte noch mal unter ganz anderen Gesichtspunkten vorknöpfen ;-) Bislang habe ich den größeren Größen da noch keinerlei Beachtung geschenkt, der Mops ist ja erst (!?!) bei 110...
      Liebe Grüße und Danke für den Tipp,
      Lena

      Löschen
  3. Super Outfit! Und genau meine Farben, würde ich sofort anziehen wollen :-)
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Steffi, dein Outfit könnte ich so wegklauen. Gefällt mir so gut!!! Der Ausschnitt des Shirts ist echt toll. Hach soooo schön. LG Ramona

    AntwortenLöschen
  5. Wirklich ein super schickes Outfit! Das Shirt gefällt mir unheimlich gut mit dem eckigen Ausschnitt! Und der Rock sieht so toll aus (überhaupt kein bisschen langweilig), da überleg ich schon, ob ich mir nicht mal das Buch besorgen sollte ...

    Liebe Grüße
    Kristina

    AntwortenLöschen
  6. Ui, tolles Outfit! Das wäre auch mal wieder was für mich. :D
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Steffi,
    ein ganz tolles Outfit, gefällt mir sehr gut. Ich liebe auch den Flamé-Jersey, soooo schön.
    Ich habe aus meinem die Jacke aus der Ottobre genäht und in Kombi aus dem schwarzen Denim die Legging... da haben wir dann also fast vor den selben Schnitten gesessen, zumindest vor der selben Zeitung.
    Aus welchem Material hast Du Deinen Mantel genäht? Strick? Sieht so schön gemütlich aus.
    Herzlichst,
    Tessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin schon sehr gespannt auf Deine Jacke und die Leggins!
      Meinen grauen Mantel hab ich aus einem Strickstoff (aus einem örtlichen Stoffgeschäft,leider wieß ich nichts über die Zusammensetzung) genäht.
      LG, Steffi

      Löschen
  8. Wunderschön, liebe Steffi! Dieser aparte Ausschnitt steht Dir wunderbar, und macht das schlichte Stück zu etwas sehr Besonderem - auch der schwarze Rock dazu ist super kombiniert, ein echtes Basic-Teil, und in keinem Fall verkehrt!

    Liebe Grüße & herzlichen Dank!
    Catrin

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Steffi,
    ich stimme Catrin voll und ganz zu. Das schlichte Shirt ist durch den Ausschnitt aber auch perfekte Farbe einfach toll. Ich mein fast, davon könntest du mindestens noch eines nähen. Das Kleid hatte ich mir auch schon näher angeschaut, aber dann musste ich die Zeitung wieder in die Bücherei zurückbringen. Muss ich die nun doch auch noch kaufen? Also ich bin begeistert von deinem Outfit und deinen Bildern.
    Liebe Grüße,
    Elke

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Steffi!
    Mal wieder ein "möchtichauchhaben-Outfit" :-) Besonders der Rock hat es mir angetan. Schon lange wollte ich mir einen aus Sweat nähen. Trägst Du einen Unterrock damit er nicht nach oben wandert?
    Die Kombination mit der Weste gefällt mir besonders!!
    glg, Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, ich hab keinen Unterrock an und an der Strumpfhose wandert der Rock auch nicht in die Höhe. Muss es nochmal mit Leggins probieren...

      Löschen
  11. Was für eine tolle Kombination, das steht dir gut. Die Strumpfhosen passen toll dazu, solche farblichen Akzente traue ich mich dann immer doch nicht zu setzen...

    Die Farbe vom Jersey ist ja wohl der Hit! Den schmachte ich jetzt mal ein Weilchen an ;)

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschönes Outfit mit tollen Farben! Den Strickmantel habe ich auch schon ins Auge gefasst :) hast Du bei dem Oberteil irgendwelche groben Änderungen vornehmen müssen (außer das Kürzen)?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Oberteil hab ich im Grunde nur gekürzt. An der Naht entlang der HM hab ich im unteren Bereich noch etwas Weite weggenommen; hätte auch vorher schon gepasst, aber ich wollte es dort etwas enger haben, kann auch an meinem Hohlkreuz liegen.
      Der Ausschnitt steht ein kleines bisschen ab, aber es geht so, wie es ist - und das ist wohl auch bei jedem anders.
      LG!

      Löschen
  13. Liebe Steffi, dein Outfit gefällt mir richtig gut!
    Was so ein Detail - hier der besondere Ausschnitt - doch ausmacht, so wirkt das Gesamtoutfit direkt nicht mehr so alltäglich.
    Ich hatte vor Jahren auch mal ein (Kauf-)Shirt mit eckigem Ausschnitt, das habe ich auch immer sehr gemocht.
    Der T-Shirt-Stoff ist ja wirklich toll - die Farbe, der Stoff an sich, hach! Aber ich habe noch so viele unvernähte Jerseys zuhause rumliegen :-/
    Liebe Grüße, Denise

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Steffi, dein Outfit steht dir ausgezeichnet! Ich habe aus dieser Ausgabe schon einiges genäht,aber dieses Kleid mit dem eckigen Ausschnitt bisher gar nicht beachtet. Dabei sieht es wirklich toll aus und der Ausschnitt macht auch ein Basic Teil zu einem Hingucker.

    Liebe Grüße
    Milla

    AntwortenLöschen
  15. Wirklich ein super Outfit!! Es passt perfekt zu dir! 💙

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Steffi,
    ein Traumoutfit hast du dir da genäht. Von unten nach oben (Also auch Schuhe, Beinstulpen, Strümpfe) ganz nach meinem Gusto. Und das alles in "Bio". Toll! Toll! Toll!
    LG, Frau Sepia

    AntwortenLöschen
  17. Toll! Der Stoff steht dir einfach super und ich finde auch die Rückennaht fein - zusammen mit dem Ausschnitt macht sie das Shirt genau das kleine bisschen 'anders'. Der Rock ist eh immer wieder gut!
    Lieben Gruß von Lena

    AntwortenLöschen
  18. Wow, das sind ja zwei super schöne Teile. Schlicht und mit dem gewissen etwas. Das mag ich, das kann man gut tragen. Das merke ich mir ;)
    LG Alex

    AntwortenLöschen
  19. So wie es aussieht, haben wir alle einen etwas festen Stoff für diesen Schnitt gewählt. Aus welchem Stoff hast du dein Kleid aus diesem Schnitt gewählt? Und du hast am Ausschnitt nichts verändert? Bei dir gefällt mir die Ausschnittstiefe richtig gut, vielleicht probiere ich auch noch die original Ausschnittsgröße...
    Die Idee, den Ärmel evtl. mit einem kleinen Abnäher zu nähen hilft vermutlich gegen das leichte Abstehen. Mich lässt der Schnitt nicht wirklich los und ich möchte ihm eine zweite Chance geben - mal sehen..
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, den Ausschnitt hab ich nicht verändert.
      Für das Kleid (werd ich auch noch mal zeigen, wenn ich dazu komme, Fotos zu machen...) hab ich einen "normalen" Jersey verwendet, also weicheren als diesen hier, das Ergebnis ist aber sehr ähnlich.

      Löschen

Schön, dass Du mir etwas sagen willst! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!