Donnerstag, 25. Februar 2016

J wie Jacke .... (P wie Pulli, S wie Schmetterlinge....)

kelopuu3


J wie Jacke - das ist vielleicht nicht besonders einfallsreich, aber es hat gerade so gut gepasst. Ein paar Tage nämlich bevor ich vom Februar-Buchstaben für "12 Letters of Handmade Fashion" gelesen hatte, hatte ich bereits eine Jacke zugeschnitten.

kelopuu4


Genäht habe ich den Schnitt "Kelopuu" aus der Ottobre 5/14. Änderungen gab es wenige, ich habe die Jacke nur etwas gekürzt und an den Schultern verschmälert. Außerdem habe ich meine Jacke nicht, wie vorgeschlagen, aus Jersey genäht, sondern aus einem Wollstoff/Mantelstoff. Weil mir die Ottobre-Schnitte immer eine Spur zu groß sind, hat das gut geklappt.

Meine Stoffquelle war dabei ein alter Mantel, den mir mal jemand aus der Familie zum Upcyclen übergeben hat. Der Stoff fühlt sich wirklich fein an, eine Mischung aus Wolle, Kaschmir und etwas Polyester, in einem sehr dunklen Dunkelblauton. Deshalb wollte ich den Mantel, der mir so viiieeel zu groß gewesen wäre, auch unebdingt verwerten. Tatsächlich musste ich dann ziemlich viel puzzlen, damit alle Schnittteile Platz finden, und meine Jacke hat jetzt auch einige Teilungsnähte mehr als vorgesehen...

kelopuu2


Mit der Passform bin ich zufrieden, nur die Kapuze ist echt riesig, das stört mich ein bisschen - aber nicht genug, um alles aufzutrennen und zu verkleinern.
Die Jacke habe ich mit Absicht nicht gefüttert, damit sie nicht ganz so warm ist wie mein Mantel (der mir übrigens schon den ganzen Winter über sehr gute Dienste leistet), sondern als (sportliche) Übergangsjacke funktioniert.

kelopuu1


Für schon mildere Temperaturen ist auch mein Untendrunter gedacht - das zeig ich Euch auch gleich, wenn ich, wenn schon kein gutes Licht, zumindest mal einen Fotografen habe...
Aus einem ganz leichten, feinen Hanfstrickstoff habe ich mir einen dünnen Pulli genäht, mit Raglanärmeln, nach eigenem Schnitt. An den Ärmelsäumen könnte der Pulli etwas enger sein, aber davon abgesehen mag ich ihn schon jetzt sehr. Der leichte Stoff ist sicher auch im Sommer und Frühling sehr angenehm.

pulli

Was in meinem Kleiderschrank fehlt, sind Kurzarm-T-Shirts - irgendwie nähe ich am liebsten T-Shirts mit 3/4-Ärmeln oder für den Sommer gleich ärmellose Tops. Bei so mittleren Temperaturen sind aber doch kurze Ärmel genau das Richtige.

tshirt4

Ich habe also mal angefangen, diese Lücke zu schließen - das Schmetterlingsleiberl mag ich schon mal sehr... Das liegt wohl vor allem an dem wunderschönen frühlingshaften Stoff in perfektem Blau. ... Übrigens hat auch Sindy ein tolles T-Shirt aus dem Stoff genäht, das hat mich motiviert, meinen Stoff, der schon seit Herbst hier gelegen ist, endlich anzuschneiden.

tshirt2

Jetzt bin ich gespannt, welche Kleidungsstücke mit J sich bei "12 Letters of Handmade Fashion" sonst noch so ansammeln - bis 27.2. könnt Ihr noch mitmachen, im Februar ist Laura Gastgeberin.
Und eine Runde RUMS darf auch noch sein!

----
Jacke:
Schnitt: "Kelopuu", Ottobre 5/14
Stoff: alter Mantel

Pulli:
Schnitt: eigener
Stoff: Bio-Hanfstrickjersey in dunkelgrau von biostoffe.at

T-Shirt:
Schnitt: eigener
Stoff:  von Art Gallery, aus dem neuen ::stoffbüro::

Jeans: hier