Dienstag, 12. April 2016

Der weiße Hai

hai


Eigentlich wäre es ja schön langsam an der Zeit, Kurzarm-T-Shirts zu nähen. Für meinen Sohn sind in den letzten Wochen aber doch noch ein paar langärmelige Leiberln entstanden - hilft ja nichts, wenn fast alle Oberteile im Schrank plötzlich nur mehr 3/4-Ärmeln haben und bauchfrei sind....

Ich hatte noch dunkelblauen Jersey (aus dem ich mir Leggins genäht habe) übrig, und eigentlich wollte ich ein ganz schlichtes, einfarbiges (Unter-)Leibchen nähen. Schlicht ist es dann aber doch nicht geworden, denn plötzlich hatte ich eine Eingebung!

haidetail


Nur wenig später hatte ich schon eine Schablone ausgeschnitten. (Ich verwende dafür selbstklebende Bucheinbindefolie - weil wir davon noch eine Rolle haben, für die ich keinen anderen Verwendungszweck weiß; mit Freezer Paper geht es aber auch.) Weiße Stoffmalfarbe hatte ich auch noch - ich habe sie mit einem Haushalts-Schwamm zart aufgetupft, um einen unregelmäßigen Farbauftrag zu erreichen. Mit dem Effekt bin ich sehr zufrieden, ich glaube, es wird in Zukunft wieder öfter schabloniert oder gedruckt werden...
Und dass mein Sohn findet den Hai ziemlich cool findet, muss ich wohl nicht extra erwähnen...


T-Shirts


Als Schnitt habe ich das Jerseykleid LISA verwendet - Vorder-und Rückenteil habe ich gekürzt und an den Seiten begradigt. (Ich denke, Ihr könnt Euch das vorstellen - bei Bedarf zeige ich aber mal eine genauere Anleitung.) So entsteht ein schmal geschnittenes Basic-Shirt, das ich eben nicht nur für meine Tochter schon oft genäht habe, sondern auch für meinen Sohn. Mit Details wie einer Brusttasche oder einer Knopfleiste lässt sich der schlichte Schnitt leicht abwandeln.

T-SHIRTS2


Mir fällt gerade auf, dass ich für meinen Kleinen schon lang keinen Stoff mehr gekauft habe - irgendwie fallen immer Reste von Nähprojekten für mich oder das Töchterchen an, die gerade noch für ein Kleidungsstück in seiner Größe reichen. (Der Familienpartnerlook bleibt so auch nicht aus, aber ich versuche, geschickt zu dosieren bzw. aus denselben Stoffen Sachen für unterschiedliche Jahreszeiten zu nähen.) Das eine oder andere Upcycling-Projekt geht sich auch noch aus, und das finde ich ja immer gut.

Und Ihr so? Näht Ihr schon Sommersachen?

---
Stoffe: Bio-Ringeljersey Alberto, dunkelblau und mittelblau
           Ringeljersey rauchblau/weiß und Uni-Jersey dunkelblau von Lillestoff
           Upcycling von diesem Kleid und dieser Leggins

Schnitt: Jerseykleid LISA, abgewandelt
Anleitung Knopfleiste: bei Pattydoo

Kommentare:

  1. Das Hai-Shirt würde meinen Buben auch gefallen (8+5). Kannst du erklären, wie es entstanden ist? Mit Folie bzw. Freezer Paper habe ich noch nie gearbeitet. Die anderen geringelten Langarmshirts gefallen mir auch gut.
    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kathrin,
    Ich habe den Hai (spiegelverkehrt) auf die Folie gezeichnet und alle Stellen, die nachher weiß werden sollen, mit einer feinen Schere ausgeschnitten. Dann hab ich die Folie auf den Stoff geklebt und die Farbe aufgetragen. Wenn die Farbe trocken ist, die Schablone abziehen und die Farbe fixieren (bügeln).
    LG, Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Wow der Hai ist echt richtig klasse geworden. Das muss ich auch mal probieren. Ich habe letzte Woche die Sommersachen des letzten Jahres vom Sohnemann und der Tochter gesichtet. Für meinen Sohn sind genau zwei Hosen und zwei T-Shirts übrig geblieben, die noch passen. Ich muss jetzt also schnell mal neue Kleidung nähen. Fürs große Tochterkind sieht es auch nicht wesentlich besser aus. Da muss ich auch ran und habe aber auch schon ein paar Teile geschafft. Aber ich kann nicht meckern, denn letztes Jahr musste ich fast nichts nähen, da alles aus dem Vorjahr noch passte. Und ehrlich gesagt freue ich mich, dass ich mich so richtig austoben darf. LG Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich verstehen :-), ich freu mich auch, wenn ich einen guten Grund habe, dass ich viel nähen "muss", weil nichts mehr passt. Wenn bloß mehr Zeit wäre...

      Löschen
  4. Das ist toll wenn die Reste noch reichen...wir sind da schon lange raus. Der weiße Hai ist der Hammer, gefällt mir super gut!
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  5. Superklasse das Shirt! Das würde meinem Sohn auch mehr als gefallen ;)

    Sag mal, hast du "Michel" schonmal aus Jersey genäht? Meinst du das geht? Ich hab einen so schönen Stoff liegen, den ich mir dafür gut vorstellen kann. Vielleicht probiere ich es einfach mal aus (in einer mutigen und ruhigen Stunde ;-) ) LG Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ich noch nicht probiert. Prinzipiell funktioniert es sicher, ist aber bestimmt schwieriger, die Knopfleiste usw sauber hinzukriegen...

      Löschen
  6. Was für ein toller Hai, das Shirt sieht wirklich richtig toll aus.
    Und nachdem ich nun endlich wieder einen gut funktionierenden Nähfuhrpark mein eigen nenne, nähe ich gerade tatsächlich an Sommersachen herum :)
    Nun muss ich es nur noch schaffen zu bloggen.

    Liebe Grüße
    Fränzi

    AntwortenLöschen
  7. Boah, der Hai ist super, toller Effekt! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  8. Der ist ja schön ! (Darf man das überhaupt bei einem Hai sagen :-) ??
    Ich habe hier vor allem ein halbfertiges Lisabeth-kleid liegen - das sollte es eigentlich zu Ostern geben, aber die zeit hat nicht gereicht.

    AntwortenLöschen
  9. Ich mag die von dir genähten Teile immer so sehr. Besonders die Applikationen oder Verzierungen sind immer wirklich schön. Kindgerecht, ohne überladen oder zu wild zu sein.
    Ich habe ja auch schon öfters mit Stofffarbe und Freezer Paper "bedruckt", aber so schön unregelmäßig-fleckig habe ich das bisher noch nicht gemacht. Eine tolle Idee!

    Viele Grüße, Denise

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Steffi, der Hai ist soo toll! Ich hätte so gerne mehr Zeit um das alles mal auszuprobieren. Mit Farbe wollte ich schon lange mal wieder was machen....
    Und Shirts stehen hier auch demnächst wieder auf dem Plan! Das mit Lisa als Grundschnitt werde ich testen!
    Ganz liebe Grüße
    Johy

    AntwortenLöschen
  11. Ein tolles Shirt! Ich bewundere die feinen Details am Hai, das muss schwierig gewesen sein, aus der Folie auszuschneiden... Der zarte unregelmäßige Farbauftrag gefällt mir sehr, so ist das Motiv auch nicht so steiff, das stört mich sonst ein wenig an selbst gedrucktem.
    Liebe Grüsse
    Julia

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mir etwas sagen willst! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!